Mafia-Seminar Die Cosa Nostra im Hörsaal

An einer römischen Universität hält das organisierte Verbrechen Einzug: Erstmals können angehende Juristen das System der Paten und Clans aus nächster Nähe studieren. Die potenziellen Strafverfolger erhalten im Seminar Anschauungsunterricht von einem bekannten Mafia-Jäger.


Mafia-Familie Corleone: Marlon Brando und James Caan in "Der Pate"
DPA

Mafia-Familie Corleone: Marlon Brando und James Caan in "Der Pate"

Am Freitag um 10 Uhr morgens stand an der Universität Roma Tre zum ersten Mal die Mafia auf dem Plan - zum Glück nur auf dem Stundenplan. In Anwesenheit von Politikern und Mafia-Experten begann an der Fakultät für Rechts- und Wirtschaftswissenschaften "Tullio Ascarelli" unter strengen Sicherheitsvorkehrungen zum ersten Mal ein Seminar über die organisierte Kriminalität.

Den auf 20 Stunden angesetzten Kurs leitet der Mafia-Experte Enzo Ciconte, der auch Mitglied der italienischen Anti-Mafia-Kommission ist. Auf dem Programm stehen die großen kriminellen Familien, die Handelsrouten der organisierten Kriminalität und die juristische Bekämpfung der Mafiosi, etwa in dem Mammut-Prozess von Palermo.

Das Interesse der Studenten scheint überwältigend zu sein: 430 Studenten hätten sich für das Seminar angemeldet, berichten italienische Zeitungen. Der Kurs ist der erste seiner Art an einer italienischen Universität überhaupt.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.