Rhetorik-ABC Ihr Auftritt, bitte!

Von Britta Mersch

13. Teil: N wie Nervosität


Nervosität

Zittrige Finger, Schweißausbrüche, Nervenflattern: Eine Portion Nervosität gehört zu jedem guten Vortrag dazu. Meistens legt sie sich nach ein paar Minuten - wenn der Vortrag gut vorbereitet wurde.

Um die Nerven im Vorfeld zu beruhigen, gibt es eine ganz einfache Übung. Ein paar Mal tief einatmen und mit einem langgezogenen "Sch" ausatmen. Kurze Atmer in den Brustkorb erhöhen die Nervosität dagegen nur.

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.