Schnäppchenführer Der Studentenausweis als Rabattmarke

Trotz magerem Bafög und dicker Miete: Chronische Leere im studentischen Geldbeutel muss nicht sein. Wer den Studentenausweis als Rabattmarke für den Alltag begreift, kann eine Menge Geld sparen.

Von Alexander von Streit und Jonas Goebel

Rabatte für Studenten: Da freut sich das Sparschein
DDP

Rabatte für Studenten: Da freut sich das Sparschein


Für Studierende gibt es vieles günstiger. Allerdings gehört dafür der Studentenausweis nicht in die Schublade, sondern in die Hosentasche. Vor allem rund um den Campus ist er deutlich mehr wert als das Papier, auf das er gedruckt ist: Im Dunstkreis der Hochschulen versuchen Händler, Kopierläden, Friseure oder Kneipen mit Spezialtarifen bei Jungakademikern zu punkten.

Aber auch abseits vom lokalen Konkurrenzkampf buhlen Unternehmen immer stärker um Studenten - mit ermäßigten Preisen wollen sie die potentiellen Großverdiener der Zukunft so früh wie möglich an ihre Produkte binden. SPIEGEL ONLINE verrät, wie Studierende davon profitieren können.

Studentenabos

Morgens eine Tageszeitung, dann ein Satireblatt für die Vorlesung und abends noch das Nachrichtenmagazin in der Badewanne - regelmäßige Zeitungslektüre geht ganz schön ins Geld. Theoretisch kann man sich die tägliche Informationsinfusion zwar auch kostenlos in Unibibliotheken und Cafés holen. Aber dort ist der Lesestoff meist schon von fixeren Kommilitonen beschlagnahmt, zerfetzt oder uralt. Zum Glück bieten die meisten Verlage Spezialkonditionen für studierende Leser an. Einziger Unterschied zu regulären Abonnements: Die Studentenabos sind konkurrenzlos günstig. So kann man bei großen Zeitungen oder Magazinen ganz einfach bis zu 40 Prozent sparen. Und obendrein gibt es manchmal sogar Zugaben. Der SPIEGEL zum Beispiel liefert den UniSPIEGEL frei Haus - exklusiv für Abonnenten im Studium.

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.