Studenten-Fotos So sieht mein Schreibtisch aus

Bananen, Kaffee, Klebezettel: Jeder hat sein eigenes System beim Lernen. Studenten haben SPIEGEL ONLINE auf ihren Schreibtisch blicken lassen. Hier sind die Bilder.

Schreibtisch von Hikari, 19, aus Tokio: "Ich nutze gern die Farbe Blau"
zzz.lig

Schreibtisch von Hikari, 19, aus Tokio: "Ich nutze gern die Farbe Blau"

Von


Kaffee ist dabei, Erdbeeren, Bananen. Vollgeschriebene Zettel, Laptops, Bücher, Kopien, bunte Stifte und Post-its. Unzählige Schüler und Studenten haben Fotos von ihren Schreibtischen auf Instagram veröffentlicht. SPIEGEL ONLINE hat einige gebeten zu verraten, wann und wie sie am besten lernen.

Farben spielen dabei zum Beispiel eine besondere Rolle. Ophelia aus England verwendet etwa Grün, wenn sie ein wissenschaftliches Fach lernt. Hikari aus Tokio schreibt am liebsten in Blau, weil sie mal gehört habe, das steigere die Effizienz beim Lernen.

Um besser lernen zu können, macht sich Matteo aus Italien jeden Morgen einen Plan. Und Linus aus Mannheim braucht jede Menge Kaffee und Energy Drinks, um wach zu bleiben.

Lola aus Spanien hat sich eine App auf dem Handy installiert, die das Gerät so lange lahmlegt, wie sie lernt, Rebecca aus Würzburg nutzt eine Software, die ihr nach 25 Lernminuten sagt, dass sie eine Pause machen soll. Und wie lernen die anderen? Lesen Sie selbst.

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
erzengel1987 03.02.2016
1. Wow
Also mein Schreibtisch sah während dem Studium deutlich chaotischer aus. Da haben sich Bücher Ordner getürmt und es war meist ein wilder Berg von Blättern da. Nicht zu vergessen die Notitzblätter. Ich glaube so Musterhaft sehen nur sehr wenige Schreibtische während dem Studium aus^^. Ich habe meist direkt nach der Uni und am Wochenende gearbeitet und Abends gezockt. Trotz meines Chaos habe ich den Master in Elektrotechnik mit sehr gut absolviert. Was will man mehr. Aber das lernen hört nicht auf
hackee1 03.02.2016
2. Geschönt!
Das kann nicht sein, dass alle Schreibtische soooooooo sauber sind, ja fast klinisch rein. Das kann nur geschönt sein. Wenn ich mich an meinen Schreibtisch während des Studiums erinnere UND an fast alle Schreibtische meiner Kommilitonen....das war das blanke Chaos mit zum Teil erheblichen Krankheitsrisiken. Wenn man die Tastattur umdrehte, hatte man plötzlich wieder Tabak für eine ganze Woche (Haare, Hautschuppen, Asche, kleinere und größere Tiere musste man halt so gut wie möglich absondern. Mit Glück konnte man den Bildschirm noch sehen, die Tastatur war irgendwo unter Tonnen von Büchern und Skripten und Kopien und Pizzakartonagen und Tellern und Gläsern und.... Lag vermutlich auch an der verfügbaren IT. Mehr als ne Schreibmaschine war das nicht und Internet kam noch in Baud und Kilobits und nicht in Megabits durch die Leitung gekrochen. Inhaltlich gabs sowiso kaum was Online.
cor 03.02.2016
3.
Zitat von erzengel1987Also mein Schreibtisch sah während dem Studium deutlich chaotischer aus. Da haben sich Bücher Ordner getürmt und es war meist ein wilder Berg von Blättern da. Nicht zu vergessen die Notitzblätter. Ich glaube so Musterhaft sehen nur sehr wenige Schreibtische während dem Studium aus^^. Ich habe meist direkt nach der Uni und am Wochenende gearbeitet und Abends gezockt. Trotz meines Chaos habe ich den Master in Elektrotechnik mit sehr gut absolviert. Was will man mehr. Aber das lernen hört nicht auf
Dito. Bei mir war nicht nur der Schreibtisch, sondern der komplette Fussboden voll mit Ordnern, Büchern, einzelnen Kapiteln und Notizblättern. Allerdings geordnet! So hatte ich immer alles auf einen Blick und griffbereit.
dreamdancer2 03.02.2016
4. ...
War auch mein erster Gedanke: Die haben doch alle fürs Foto aufgeräumt und geputzt! Mein Schreibtisch sah NIE so ordentlich aus.
pommbaer84 03.02.2016
5. gestellte Bilder
Alleine wenn man Kaffee oder Tee trinkt bleiben immer Ränder auf den Tischen zurück. Das kann man kaum verhindern wenn man im Stress ist. Mein Schreibtisch ist für aussenstehende das totale Chaos, aber ich habe alles griffbereit und eine Armlänge entfernt - das beruhigt mich. Soviel gelernt habe ich aber auch nur in Klausurphasen..
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.