Medizinstudenten in Thailand Körperspender, wir danken dir

Sie haben nie miteinander gesprochen - aber viel Zeit zusammen verbracht: In Thailand verabschieden sich Medizinstudenten mit Blumen und Gebeten von den Leichen, an denen sie Präparieren geübt haben.

AP

In Plastikfolien verpackte Leichen, davor kniende Studenten mit Blumengirlanden: An der Chulalongkorn-Universität in Bangkok haben sich angehende Mediziner unter der Anleitung eines Priesters bei den Verstorbenen bedankt, die mit der Überlassung ihrer Leichen die Präparierkurse an der Universität ermöglicht haben.

"Ich kenne die Leute nicht wirklich, aber für mich stehen wir uns nahe... wir haben viel Zeit miteinander verbracht", sagte die 21-jährige Paspimol Kositchaiwat, die im zweiten Jahr Medizin studiert.

Eine rituelle Ehrung von Leichen, die zu Forschungszwecken genutzt wurden, ist an Universitäten in Thailand üblich. Bei den Zeremonien werden buddhistische mit hinduistischen Riten kombiniert. Hier sind die Bilder:

Fotostrecke

6  Bilder
Medizinstudenten in Thailand: Körperspender, wir danken dir

him/dpa



insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
jkleinmann 04.05.2018
1. Auch in Deutschland üblich
Einsegnungsfeiern sind nach "Präpkursen" auch in Deutschland üblich. Nicht unbedingt mit den aufgereihten Leichen vor sich, aber mit Gottesdienst und anonymem Begräbnis.
keine-#-ahnung 04.05.2018
2. Hohen Respekt ...
... da ging es an meiner altehrwürdigen Alma Mater durchaus ruppiger zu. HIC GAUDET MORS SUCCURRERE VITAE - im Wortsinn und unter hohem ethischen Anspruch!
Zoloft 04.05.2018
3. ...auch in Deutschland
Das gibt es auch an deutschen medizinischen Fakultäten, so z.B. in Kiel. Eine "Trauer"- Gedenkstunde nach Abschluss des Anatomiekurses. Ein respektvoller Umgang mit den Leichen ist mit das erste, auf das die Studenten hingewiesen werden.
nikaja 04.05.2018
4. Leitkultur Christentum
Respekt fuer dieses praktizierte Rituel in Thailand! Stellt einmal mehr unsere viel zitierte, sogenannte Leitkultur in Frage.
quercusuevus 04.05.2018
5.
Zitat von nikajaRespekt fuer dieses praktizierte Rituel in Thailand! Stellt einmal mehr unsere viel zitierte, sogenannte Leitkultur in Frage.
Dafür wandert man in Thailand für viele Jahre ins Gefängnis, wenn man den König kritisiert - da ziehe ich unsere Leitkultur vor. Respektvoller Umgang mit Körperspendern ist auch an deutschen Universitäten üblich.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.