Turbo-Abi lässt grüßen Erstsemesterzahl bricht alle Rekorde

Über 2,1 Millionen Studenten bevölkern in diesem Herbst die deutschen Hochschulen, die Zahl der Erstsemester 2009 erreicht mit 423.400 Studenten Rekordniveau. Getrieben werden die Zahlen von doppelten Abiturjahrgängen in drei Bundesländern.

DPA

Mitten hinein in die heiße Phase der Studentenproteste in diesem Wintersemester meldet das Statistische Bundesamt einen neuen Erstsemesterrekord: 423.400 Studenten haben im Sommer- und Wintersemester 2009 ein Erststudium aufgenommen - sieben Prozent mehr als 2008, teilen die Wiesbadener Statistiker mit.

Damit stieg auch die Gesamtzahl der Studenten, insgesamt studieren im laufenden Wintersemester rund 2,13 Millionen an deutschen Hochschulen. Zwei Drittel der Studenten besuchen Universitäten, etwa ein Drittel lernt an Fachhochschulen.

Getrieben wird die Zahl auch von dem doppelten Abiturjahrgang im Saarland, wo in diesem Jahr die Schulabgänger der 13. und, durch die verkürzte Gymnasialzeit, auch die der 12. Klasse die Hochschulreife erlangen. Folglich meldete das Bundesamt für das Saarland mit 15 Prozent Zuwachs auch das größte Plus bei der Erstsemesterzahl. Das Saarland plant nach der Regierungsbeteiligung der Grünen außerdem die Abschaffung der Studiengebühren.

Trend zum Technikfach hält an

Nach Angaben der Behörde sorgten auch die doppelten Abiturjahrgänge der vorangegangenen Jahre in Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern teilweise mit für den deutlichen Anstieg.

Neben dem Saarland verzeichneten vor allem das Gebührenland Bayern sowie die bei Studenten beliebte Metropole Berlin steigende Erstsemesterzahlen, sie legten um je neun Prozent zu. Bremen, Sachsen und Brandenburg verzeichneten ein leichtes Plus, Sachsen-Anhalt verlor dagegen ein Prozent. Insgesamt erhöhte sich der Anteil der Studienanfänger an der gleichaltrigen Bevölkerung um drei Prozentpunkte auf gut 43 Prozent.

Deutlich mehr Studienanfänger nahmen 2009 ein technisch orientiertes Studium auf. Rund 45.600 Studenten starteten mit Maschinenbau, das entspricht einem Plus von sechs Prozent. Die Zahl der Informatik-Erstsemester kletterte um vier Prozent auf 35.900. Prozentual den größten Zuwachs verzeichnete bei den Technikfächern das Bauingenieurwesen mit einem Plus 15 Prozent (12.400 Erstsemester).

cht/AFP

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.