Ultra-Langzeitstudent 82-jähriger Spanier schafft sein 13. Examen

Über die Sorge mancher Studenten, bei den Prüfungen zu versagen, kann Iborte Baqué nur lachen. Der spanische Rentner hat über sechs Jahrzehnte studiert, 13 Abschlüsse und drei Doktortitel angehäuft. Was dereinst auf seinem Grabstein stehen soll, weiß er auch schon.


Das ist lebenslanges Lernen: Sage und schreibe 13 Fächer hat der aus Saragossa stammende José Luis Iborte Baqué, 82, im Laufe seiner Uni-Karriere studiert und abgeschlossen. Das letzte Zeugnis bekam er vor einem Monat, wie die spanischen Zeitung "El Mundo" berichtet.

Baqué häufte auch drei Doktortitel an und ist jetzt so etwas wie ein Universalgelehrter. Einst begann er mit Jura, weil sein Vater das wollte. Doch bald schon fühlte er sich mehr "zu den Geisteswissenschaften hingezogen" und beschloss, nicht länger auf seinen Vater zu hören. Danach studierte er unter anderem dies: Philosophie, Geographie und Geschichte, Kunstgeschichte, Anglistik und Romanistik, Germanistik, Wirtschaftswissenschaften und Betriebswirtschaft.

Zu einem weiteren Studium kam er wegen der bissigen Bemerkung seines Arztes - der sagte, er solle erst mal Medizin studieren, bevor er seine Diagnose kommentiere. Da war Baqué Anfang 70 und tat es: Er schrieb sich in Allgemeinmedizin und Chirurgie ein und schickte dreieinhalb Jahre später seinem nunmehr Kollegen eine Kopie seines Abschlusszeugnisses.

Nächstes Ziel: Arabisch lernen

Nach dem Tod seiner Frau und seines Sohnes vor einigen Jahren vertiefte er sich noch mehr in seine Studien. "Je mehr man weiß, desto mehr merkt man, wie viel man noch zu lernen hat", meint Baqué.

Dem Klischee des faulen Langzeitstudenten entspricht er eher nicht. "Ich schlafe pro Nacht nur vier Stunden", sagt der Mann, der zwischendurch als Arzt, Banker und Professor an einer Fernuniversität arbeitete.

Sein Wissensdurst ist noch immer nicht gestillt. Baqué denkt gar nicht an ein Ende seines Studiums, will als nächstes Arabisch lernen. Und eine präzise Vorstellung, was auf seinem Grabstein stehen wird, hat er auch: "Ich habe ein Buch in der Hand."

rge/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.