Wave-Gotik-Treffen in Leipzig Der Tod steht ihnen gut

Patschuliwolken und Totentanz: Morbide bis aufreizend zeigen sich die Grufts, Gothics und Steampunks beim legendären Wave-Gotik-Treffen in Leipzig. Schwarzes Leder, Lack und Latex stehen ihnen gut - und perfekt macht ihr Glück, dass es keine Sonne gab.

AP/ DPA

Am Wochenende gastiert in Leipzig wieder das Wave-Gotik-Treffens (WGT), eine Art Karneval der schwarzen, schwarz-weißen und barocken Szene. Klitschnass wurden die Gothic-Freunde noch am Samstagvormittag, aber in einer Szene, die schon mal unter Mottos wie "Sonnen macht albern" feiert, gibt es Schlimmeres.

Mit barocken Schirmen, die im vergangenen Jahr noch vor garstiger Sonneneinstrahlung schützen mussten, hielten sie den Regen ab. Die Besucher des 22. WGT gehören unter anderem den Stilrichtungen Wave, Gothic, Fetish Wear oder Visual Kei an. Sie hüllten sich in schwarze Spitze und Tüll, flochten sich bunte Schläuche in die Haare, und klebten sich steile Irokesenfrisuren. Dazu gehören Piercings an vielerlei Stellen und aufwendige Make-Ups - erlaubt ist immer, was der Szene gefällt und die bürgerliche Beobachter verstören hilft.

Die Anhänger feiern noch bis zum Pfingstmontag auf mittelalterlichen Festen, Lesungen und Ausstellungen, aber auch bei Konzerten mit unter anderem Industrial und Darkwave-Bands. Es werden rund 20.000 Besucher erwartet, darunter auch viele Gäste aus dem Ausland.

cht

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 136 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Galik 19.05.2013
1.
Bild 11: Das ist nicht Visual-Kei, sondern Cybergoth.
thelix 19.05.2013
2.
Ach ja, die schwarze Szene. Ein 100% durchkommerzialisiertes Spektakel, daß drei Tage in Leipzig "gastiert", wie im Artikel so schön wie treffend geschrieben wird. Und nach dem Wochenende packen 99 von 100 die Klamotten wieder in den Schrank, weil sie sich nicht trauen, in ihrer Szenekleidung gesehen zu werden - ohne die schützende Masse der Gleichgesinnten...
hemimod 19.05.2013
3.
Die lustigen Bildkommentare sind schon gelungen, muss ich sagen: "Auch Fürsten der Finsternis müssen mal.". Haha!
Stelzi 19.05.2013
4.
Zitat von thelixAch ja, die schwarze Szene. Ein 100% durchkommerzialisiertes Spektakel, daß drei Tage in Leipzig "gastiert", wie im Artikel so schön wie treffend geschrieben wird. Und nach dem Wochenende packen 99 von 100 die Klamotten wieder in den Schrank, weil sie sich nicht trauen, in ihrer Szenekleidung gesehen zu werden - ohne die schützende Masse der Gleichgesinnten...
Ja und wenn schon? Traust du dich etwa?
gollygee01 19.05.2013
5. Exzesse
einer Wohlstandsgesellschaft, die sonst keine wirklichen Probleme mehr hat
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.