Amazons Streaming-Dienst Prime Instant Video hat jetzt einen Offline-Modus

Gute Nachrichten für Pendler: Amazon hat seiner Videoflatrate einen Offline-Modus spendiert. Auf iOS- und Android-Geräten lassen sich Filme und Serien damit auch ohne Internetverbindung abspielen - eine Funktion, die Netflix fehlt.

Werbeseite von Prime Instant Video: Der Dienst kostet bei Amazon 49 Euro im Jahr

Werbeseite von Prime Instant Video: Der Dienst kostet bei Amazon 49 Euro im Jahr


Videoflatrates im Stil von Netflix sind für Kinofans eine gute Sache: Für einen monatlichen Pauschalpreis bieten die Angebote Zugriff auf eine große Bibliothek von Filmen und Serien.

Wirklich praktisch sind manche Flatrates aber nur an Orten, an denen es eine stabile Internetverbindung gibt, etwa per WLAN. Ist man dagegen im Auto, mit der Bahn oder in einem Flugzeug unterwegs, ist es oft unmöglich, einen ganzen Film oder nur eine Serienepisode aus dem Internet abzurufen - zumal irgendwann auch das eigene Mobildatenvolumen verbraucht ist.

Amazon hat sich dieses Problems nun angenommen: mit einer ab sofort nutzbaren Download-Funktion für iOS- und Android-Geräte. Mit ihr lassen sich Inhalte von Prime Instant Video - je nach Rechteinhaber - für bis zu 30 Tage auf dem Gerät speichern, sodass sie anschließend auch ohne dauerhafte Internetverbindung aufgerufen werden können.

Eine solche Download-Option gab es bislang nur für Kindle-Fire- und Fire-Phone-Geräte. Diese sind allerdings deutlich weniger verbreitet als Geräte mit iOS oder Android.

Offenbar nicht alle Titel verfügbar

In einer Beschreibung der Funktion heißt es, dass lediglich "ausgewählte Prime-Video-Titel" zum Download verfügbar sind. Bei einem Kurztest auf einem iPad konnten wir aber zumindest die fünf im Moment meistgesehenen Serien und Filme problemlos herunterladen, darunter Folgen der Comedyserie "New Girl" und von "Homeland". Auch Amazon-Eigenproduktionen wie "Bosch" sind verfügbar. Wird ein heruntergeladenes Video gestartet, ist es noch 48 Stunden im Offline-Modus anschaubar.

In Deutschland ist Prime Instant Video nicht die erste Flatrate mit einer Offline-Option. Ähnliches bieten beispielsweise bereits Watchever und Maxdome, wobei es einem zum Beispiel als Maxdome-Nutzer von Zeit zu Zeit einmal passieren kann, dass Videos nicht abspielbar sind, obwohl sie offenbar heruntergeladen wurden.

Netflix plant keinen Offline-Modus

Netflix, das weltweit wohl bekannteste Videoflatrate-Angebot, bietet keinen Offline-Modus - und in einem Gespräch mit SPIEGEL ONLINE sagte Geschäftsführer Reed Hastings vor gut einem Jahr auch, dass eine solche Funktion nicht geplant sei. Gegenüber anderen Medien wiederholte Hastings diese Aussage.

Welche Filme und Serien die einzelnen Anbieter im Angebot haben, lässt sich mittlerweile relativ leicht herausfinden: mit Streaming-Suchmaschinen wie WerStreamt.es und JustWatch, bei denen sich auch nach konkreten Inhalten suchen lässt.

Die Amazon-Video-App mit Offline-Funktion finden Sie für iOS-Versionen ab 7.0 aufwärts hier. Wie man mittels Amazons eigenem App-Store an die Android-App kommt, wird hier erklärt.

Lesetipp aus dem Archiv

mbö

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Flying Rain 01.09.2015
1. Wow
Tolles Angebot wenn man gerne auch mal eine Serie unterwegs sieht.
zthomas 01.09.2015
2. Schon ewig....
ich nutze diese Funktion bei Amazon schon ewig; Filme einfach downloaden und dann später im Zug (...) offline zu schauen. Was ist denn hieran neu??
fmerbitz 01.09.2015
3. Immerhin funktioniert netflix auch im Ausland
im Gegensatz zu Amazon prime. Zumindest in der Schweiz ist das so - amazon gibt nach kurzer Zeit auf, selbst wenn man den FireStick nutzt der doch eigentlich zum Reisen gedacht ist. Netflix geht problemlos. Und NEtflix kommt nahc meiner Erfahrung auch viel besser mit geringer Bandbreite zurecht als Amazon
spiegelwelt 01.09.2015
4. @zthomas: Schon ewig....
"ich nutze diese Funktion bei Amazon schon ewig; Filme einfach downloaden und dann später im Zug (...) offline zu schauen. Was ist denn hieran neu??" Ja, klaaar! Diese Funktion ist heute erst hinzugekommen. Oder sind Sie Amazon-Admin mit Direkt-Zugriff auf die Amazon-Server-Festplatten?
rt12 02.09.2015
5.
Der gute Mann hat sicher ein Amazon gerät (z.B. Fire tablet usw) dort gab es diese Option schon lange.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.