Test in Frankreich Facebook führt selbstlöschende Chat-Nachrichten ein

Wer viel mit Facebooks Messenger chattet, hinterlässt ein riesiges Nachrichtenarchiv. In Frankreich bietet das Netzwerk nun eine Alternative, die an Snapchat erinnert: Auf Wunsch verschwinden die Nachrichten nach einer Stunde.


Facebook-Nutzer in Frankreich können mit einer neuen Funktion Nachrichten verschicken, die sich nach kurzer Zeit von selbst wieder löschen. Die seit Donnerstag in der französischen Version der Smartphone-App Messenger verfügbare Option erinnert an den Kurzmitteilungsdienst Snapchat. Dieser hatte ein ähnliches Angebot schon Ende 2011 auf den Markt gebracht. Die sich selbst löschenden Nachrichten sollen Nutzern den Eindruck vermitteln, mehr Kontrolle über die von ihnen im Internet hinterlassenen Spuren zu haben.

"Wir machen einen kleinen Testlauf in Frankreich", kommentierte ein Facebook-Sprecher die Neuerung. In der auf Smartphones laufenden Messenger-App können Nutzer ein Sanduhr-Symbol anklicken, wodurch sich Textnachrichten oder Fotos eine Stunde nach dem Versenden von allein löschen. Mit Screenshots oder einem tatsächlich Abfotografieren des Bildschirms lassen sich die Nachrichten aber natürlich wie bei Snapchat auch für längere Zeit dokumentieren. Es geht also mehr um die gefühlte als um die tatsächliche Sicherung der Privatsphäre.

Sollte sich die neue Funktion in Frankreich Erfolg haben, werde sie wahrscheinlich auch in anderen Ländern eingeführt, teilte Facebook mit.

mbö/AFP



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.