Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Apps im Play Store: Google führt Altersfreigabe ein

Screenshot vom Google Play Store: Bald nur noch mit Altersfreigabe Zur Großansicht
AP / Google

Screenshot vom Google Play Store: Bald nur noch mit Altersfreigabe

Google wird künftig Spiele und andere Apps im Play Store mit einer Altersfreigabe versehen. Die Kennzeichnung ist ab dem 1. Mai international für Updates und neue Anwendungen Pflicht.

Google verschärft die Kontrolle von Android-Apps im Play Store. Künftig soll es auf der Plattform ein neues System zum Jugendschutz geben, wie der Konzern auf seinem Blog ankündigt. Vom 1. Mai an werden neue Programme oder Updates für Android-Geräte nur noch mit einer Altersfreigabe akzeptiert.

Bei der Kontrolle der Altersfreigabe arbeitet Google mit der International Age Rating Coalition zusammen, die in Deutschland von der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) vertreten wird. Die Altersfreigabe kann von Land zu Land abweichen.

Die Kontrollen betreffen jedoch nicht den riesigen Bestand bereits im Play Store vorhandener Apps, sondern nur neue Anwendungen, Spiele und Updates. Allerdings müssen Entwickler für ältere Apps eine Alterskennzeichnung nachreichen, um eine Einordnung als "unrated" (nicht eingeschätzt) zu vermeiden.

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) begrüßte die Initiative zur Alterskennzeichnung. "Eltern haben so die Chance, auch auf den Smartphones und Tablets für ihre Kinder Spiele und Apps anhand der bekannten Altersstufen auszuwählen", so die Ministerin.

Nach eigenen Angaben lässt Google seit einigen Monaten durch ein Expertenteam kontrollieren, ob neue Apps die Programmrichtlinien des Play Store einhalten. Die Apps würden erst nach der Prüfung veröffentlicht, heißt es. Verstöße gegen die Richtlinien sind beispielsweise anstößige Inhalte, Gewalt, Mobbing oder die Weitergabe von vertraulichen Daten.

mei/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH





Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
SPIEGEL.TV
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: