Chat-App Kiwi schickt Spam an Facebook-Freunde

Zahlreiche Anwender klagen, dass die Chat-App Kiwi seit Neuestem ungefragt Einladungen an ihre Facebook-Freunde verschickt. Wer das nicht will, sollte ein paar Tipps beherzigen.

Von

Kiwi

Seit einigen Tagen verärgert die Chat-App Kiwi viele Nutzer. Nachdem die Software am 24. Dezember ein Update bekam, scheint sie ein Eigenleben entwickelt zu haben. So häufen sich Berichte von Anwendern, Kiwi verschicke ungefragt Installationseinladungen an alle Kontakte aus der jeweiligen Freundesliste bei Facebook. Auf diese Liste bekommt die App Zugriff, wenn man sich mit seinem Facebook-Profil bei Kiwi anmeldet.

Kiwi gesellt sich damit zu einer Reihe anderer Apps, die bei Facebook mit wiederkehrenden Einladungsversuchen nerven. Viele Nutzer des sozialen Netzwerks haben sich wohl schon über die lästigen, immer wiederkehrenden und nervtötenden Aufforderungen geärgert, beispielsweise Farmville oder eine Runde Candy Crush Saga zu spielen.

Auf Google Play, nach dessen Angaben Kiwi für Android mehr als zehn Millionen Mal heruntergeladen wurde, sammeln sich Kommentare erboster Nutzer. "Danica Franck" etwa klagt: "Kann nicht angehen, dass die App ungefragt alle Facebook Kontakte einlädt!". "Kip Durron" bezeichnet diese Praxis als "Frechheit" und fügt an: "Lädt ungefragt die ganze Facebook-Liste ein, wenn man nur sehen will, wer da ist, bzw. gezielt einladen wollte." Und "Fogelvutter Heinzelmann" warnt: "Finger weg! Warnung! Keinesfalls installieren, diese App macht euch in Facebook bei allen Freunden lächerlich!".

Den Einladungs-Spam abschalten

Möglicherweise kann das Problem jedoch umgangen werden. Nach der Installation zeigt Kiwi eine Übersichtseite mit sämtlichen Facebook-Freunden an. Bei Bestandsnutzern ist sie hinter der Funktion "Freunde finden" verborgen. Nach einem Klick auf "Einladen" erscheint dann die jeweilige Kontaktliste. Aus der können nun einzelne Namen oder - durch Klick auf "Alle abwählen" - die ganze Liste wieder entfernt werden.

Das Programm, das seit dem Sommer für Android- und iOS-Geräte sowie Desktop-PC zu haben ist, ermöglicht den Austausch von Fragen und Antworten. Das Interesse der Nutzer richtet sich meist aufs Wetter, den nächsten Urlaubsort und mehr oder weniger harmlose Spaßfragen. Da Kiwi eine Ortungsfunktion besitzt, sollen sich auch Fragen nach einem guten Restaurant oder einer interessanten Kneipe in der Nähe lohnen. Die einlaufenden Tipps aus der näheren Umgebung können dann sehr nützlich sein.

Hersteller Chatous hat sich bis zum Dienstagabend nicht zu den Klagen über den ungewollten Versand von Facebook-Einladungen geäußert. Einstweilen darf also noch gerätselt werden, ob Kiwis neue Spam-Erweiterung ein Versehen oder doch eine gewollte Funktion ist.

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Untertan 2.0 30.12.2015
1. Auto-Update aus
---Zitat--- Nachdem die Software am 24. Dezember ein Update bekam, scheint sie ein Eigenleben entwickelt zu haben. ---Zitatende--- Deshalb niemals irgendeine Software automatisch updaten lassen. Immer zwei Wochen Minimum warten, ob der Patch ungefährlich ist. Die wahre Gefahr heutzutage geht nicht von irgendwelchen alten Sicherheitslücke sondern von sog. neuen Features aus. Ist leider so.
ziooyong 31.12.2015
2. E
Habe herausbekommen, wer hinter der Edeka Gewinn SMS steckt, Sovendus, so ein zwielichtiger Laden, der den Leuten alles mögliche andrehen will. Am Ende stehen Gutscheine für Rossmann z.Bsp. Auf ihrer Internetseite feiern sie sich als große Werber aber nur mit zwielichtigen Methoden, nur zur Information.
nothx 08.01.2016
3. Wie ...
Zitat von ziooyongHabe herausbekommen, wer hinter der Edeka Gewinn SMS steckt, Sovendus, so ein zwielichtiger Laden, der den Leuten alles mögliche andrehen will. Am Ende stehen Gutscheine für Rossmann z.Bsp. Auf ihrer Internetseite feiern sie sich als große Werber aber nur mit zwielichtigen Methoden, nur zur Information.
... hast du das denn herausgefunden? Ich frage nur mal, denn falls sich der Zorn der genervten Völker auf Sovendus ergiesst, sollte man vorher ganz sicher sein, dass das richtige Schwein durch die Straßen getrieben wird.
Gorgoroth 29.01.2016
4. Klarer Fall von schlechter Recherche
Zitat von ziooyongHabe herausbekommen, wer hinter der Edeka Gewinn SMS steckt, Sovendus, so ein zwielichtiger Laden, der den Leuten alles mögliche andrehen will. Am Ende stehen Gutscheine für Rossmann z.Bsp. Auf ihrer Internetseite feiern sie sich als große Werber aber nur mit zwielichtigen Methoden, nur zur Information.
Ich hatte auch mal über eine Gewinnspielseite Zugriff auf das Portal von Sovendus und wurde danach mit Newsletter, SMS etc. zugemüllt. Natürlich hatte ich mich bei Sovendus beschwert weil der Namen nun mal hängen blieb. Dort verwies man mich allerdings an den Seitenbetreiber und siehe da... er war der Auslöser der Spam Flut. Fazit: Wer zu schnell seine Häckchen setzt (wie ich) ist selbst Schuld an der Misere und sollte vor unqualifizierten Aussagen lieber mal recherchieren.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.