Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

+++ Newsblog vom MWC +++: Die Handy-Neuheiten aus Barcelona - hier live

Von und

Smartphones, Tablets, Gadgets: Der Mobile World Congress ist die größte Handy-Messe der Welt, die Hersteller präsentieren die Highlights des Jahres. Alles über die wichtigsten Neuheiten im Newsblog aus Barcelona.

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 12 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. G5 mit Steckplatz...
whocaresbutyou 21.02.2016
ich versuche gerade krampfhaft, nicht den Troll zu geben... vergeblich... Was ist daran neu? Und wozu ist da gut? Warum packt man nicht einfach ausreichend RAM rein und macht AKKU und Speicherkarte wechselbar? Groß genug sind die Dinger doch mittlerweile wahrlich... Die zusätzlichen Gehäuse und Mechaniken verbrauchen nur Platz, den man sinnvoller nutzen könnte. Aber vermutlich kann man sowas (im Gegensatz zu Akkus und Speicherkarten) noch patentieren lassen und anschließend die Kunden im exklusiven Shop abmelken...
2. @whocaresbutyou
prophete666 21.02.2016
@whocaresbutyou: Der Akku ist wechselbar (und zwar durch den Steckplatz...), ebenso besteht die Möglichkeit einer Speichererweiterung per microSD Karte. Und 4 GB RAM ist mehr als genug. PS: Wenns ein bisschen weniger Innovation sein soll, einfach heute Abend die Samsung Galaxy S7 Präsentation verfolgen. ;-)
3. was ich damit eigentlich sagen wollte...
whocaresbutyou 21.02.2016
Zitat von prophete666@whocaresbutyou: Der Akku ist wechselbar (und zwar durch den Steckplatz...), ebenso besteht die Möglichkeit einer Speichererweiterung per microSD Karte. Und 4 GB RAM ist mehr als genug. PS: Wenns ein bisschen weniger Innovation sein soll, einfach heute Abend die Samsung Galaxy S7 Präsentation verfolgen. ;-)
... ist, dass es doch bei der Größe der heutigen Geräte nicht mehr so schwer sein kann, ein Gerät zu bauen, dass die Probleme, die dieser Einschub lösen will, garnicht hat... Mein Lumia beispielsweise (von einem Hersteller, der ja nicht gerade für seine Innovationen bekannt ist) hat einen Akku, der bei DUAL-SIM-Betrieb und ein bisschen Knipsen, Kalender und BlingBling locker 3-4 Tage durchhält. Trotzdem lässt er sich in 20 Sekunden ohne Werkzeug wechseln. Genau wie die Speicher- und SIM-Karten. Den Steckplatz, Modularität und Entwicklung des G5 bezahlen sie mit, ob sie es wollen oder nicht. Module gibt es erst mal explizit beim Hersteller, Support (hoffentlich) auch. Und wo stecken Sie die Module hin, die sie gerade nicht einschieben können, weil dort ein anderes sitzt? Was nutzen Zusatzakku, Speicherbank oder der Kameragriff schon zuhause? Wollen sie das Handy mal wechseln, können sie alles wegwerfen oder müssen bei LG bleiben. Innovativ ist das hauptsächlich für LG.
4. Alles Lachhaft!
hater_1000 21.02.2016
Module? Das ist doch schon wieder so eine warmgekochte Idee. Das gabs doch schon bei den Schwarzweiß Display Handys von Siemens, dass man eine externe Kamera in den Slot dazu gesteckt hat. Das will doch keiner mehr, sich sein kleines Smartphone wieder groß, unhandlich und empfindlich gegenüber Stößen, Fällen etc (Connector bricht ab zb). Und was genau für Module schweben da vor? eine richtige Kamera mit optischem Zoom und alles wird ja aufgrund der Größe der Module trotzdem nicht machbar sein. Externe Akkus kann man doch schon jetzt über den normalen USB port ans Smartphone anschließen. Lautsprecher per Bluetooth brauchen auch keine Module. Ich sehe da null Sinn und reine Geldmacherei.
5. Ich kann mit meinem...
Bürger Icks 21.02.2016
...Samsung E1200 sogar telefonieren...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH