Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Pressekompass: Dating-App "Tinder" - Liebe, Sex und Lustgewinn?

Die Nutzerzahlen der Dating-App "Tinder" steigen. Doch was fördert der Dienst: Oberflächlichkeit oder Entscheidungsfreiheit, große Liebe oder nur Sex? Stimmen aus den deutschen Medien - in Kooperation mit Pressekompass.

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. tolle App
mebschmw 16.08.2014
Ich nutze Tinder von Anfang an. Im Gegensatz zur Abzocke bei Dating-Websites oder anderen Apps kann man hier wirklich gratis jemand kennenlernen. Ich habe eine tolle Frau in der Schweiz darüber getroffen. Leider ist aus dem Urlaubsflirt durch 1000km Distanz nicht mehr geworden. Ich fand Speed Dating als Idee schon immer toll. Die App stellt mir aber an einem Abend nicht nur 10 Frauen vor, sondern hunderte. Und da der Kontakt nur zustande kommt, wenn ich ihr auch zusage, ist Stalking und sind Belästigungen von Beleidigten unmöglich. Kurz: ich finde Tinder super. Für überteuerte Dating-Websites ist so eine App natürlich der Albtraum. :-)
2. Thema Nr.1
spiegelgesicht 16.08.2014
Solche "tollen" Angebote wachsen durch PR... Ein künstliches Produkt. Ob es einen realen Markt dafür gibt, weiß niemand. Ebenso wenig wie es eine Erfolgsqoute in Partnerportalen gibt und mit dem Gefühl der Sehnsucht und Suchschild Mio. gemacht werden. Klar ist auch, dass viele Leute bei FB & Co. 300 Freunde haben aber im echten Leben einsam sind. Zw. Digitalfreundschaft und Sexvermittlung gäbe es andere Portale die Eure PR verdient hätten, (z.b. heuteschonwasvor.de), wo es um Menschen, Freundschaft und Beziehungen - halt so wie früher mal...
3.
clara27 16.08.2014
Meine Bekannte nutzt Tinder um ihren Hormonspiegel zu regulieren. Um 20 Uhr Treffen 22 Uhr befriedigt und geduscht vor der Tür. Darum geht es. Ich finde es ekelhaft. Traurig wie gern Menschen ihre Daten in die Welt streuen. Immerhin ist die Ortung ständig eingeschaltet, aber das muß jeder selbst wissen. Ich denke bei Tinder treffen sich hauptsächlich Menschen die noch viel tiefere Probleme haben und die wird die App nicht lösen, will sie auch nicht. Sie bedienen sie nur.
4. Hormonspiegel
Logeg 16.08.2014
Ja und. Dann hat sie genau was sie braucht. Scheint eine zweckmäßige App zu sein
5. idiotische Kommentare
mebschmw 16.08.2014
Was sich die Leute bloß für sinnlose Gedanken machen! Jede Bar am Abend funktioniert so. Sich sehen und bei gegenseitigen Interesse ist alles möglich. Von Lebenspartner finden bis ONS. Die App bildet nur das ab, was es eh gibt. Aber im Gegensatz zur Bar ist kein Kontakt möglich, wenn nur eine Seite Interesse hat. Gerade für Frauen ist das deutlich bequemer, als sich mit Verehrern und Stalkern rumärgern zu müssen. Ich verstehe die Bedenkenträger hier nicht. Aber vermutlich verstehen die einfach die App nicht, sondern wollen nur allen ihr Moralvorstellungen aufdrängeln. Zum Glück müssen wir Euch nicht fragen, ob wir samstags ausgehen oder die App benutzen dürfen!!!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: