SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

09. Dezember 2011, 15:51 Uhr

Rubik's Cube für Android

Wisch-Würfel mit Ausschalter

Theoretisch sind maximal 20 Züge nötig, um das Puzzle zu lösen: Den in den achtziger Jahren populären Zauberwürfel gibt es auch für das Smartphone. Der Digitalversion des Klassikers fehlt nur das schöne Geräusch.

Wer nicht schon früher an diesem Geschicklichkeitsspiel verzweifelt ist, der wird sich freuen: Den berühmten Rubik's Cube gibt es auch als App, zum Beispiel für Android als Magic Cube Game.

Und diese App kann all das, was das Original auch kann, also an sich nicht viel: Ein Würfel, bestehend aus mehreren Ebenen mit verschiedenfarbigen Elementen, muss solange gedreht werden, bis jede Würfelseite aus Elementen nur einer Farbe besteht. Das räumliche Denken, das der Spieleklassiker aus den achtziger Jahren trainieren soll, ist noch ein wenig schwieriger dadurch, dass man den Würfel nicht in der Hand halten kann.

Der große Vorteil der App-Variante: Mit einem Klick sind die Farben wieder an der richtigen Stelle - oder die Anwendung einfach ausgeschaltet. Ein echter Zauberwürfel würde einen abschätzig vom Regal aus ansehen, wenn man nach einer halben Stunde Wischen und Drücken aufgegeben und ihn zur Seite gelegt hat. Warum das Spielzeug in dieser App-Version allerdings vor einem Weltraum-Hintergrund schwebt, bleibt ein Rätsel.

So, ich stöbere dann mal ein wenig in der Wikipedia, die Methoden zum Lösen des Zauberwürfels auflistet. Vielleicht wird das ja dann doch noch was mit dem räumlichen Denken.

Was fehlt: Das Klacken der Mechanik beim Drehen des Würfel und eine Bestenliste.

can

URL:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH