Telefonieren übers Internet: Facebooks App ruft an

Nutzer von Facebook-Apps können sich untereinander nun auch anrufen: Das soziale Netzwerk hat in Deutschland eine Telefonfunktion freigeschaltet. Über W-Lan und Mobilfunknetz lassen sich Sprachverbindungen aufbauen.

Facebook-App: Jetzt auch Telefonieren über W-Lan oder Mobilfunknetz Zur Großansicht
AFP

Facebook-App: Jetzt auch Telefonieren über W-Lan oder Mobilfunknetz

Berlin - Facebook lässt seine Mitglieder auch in Deutschland kostenlos untereinander über das Internet telefonieren. Die Gespräche können über Facebook-Apps für Android und Apples iOS-System für iPhone, iPad und iPod touch geführt werden, wie Facebook am Donnerstag ankündigte.

In einem ersten Test funktionierte das sowohl im W-Lan als auch im Mobilfunknetz ohne Probleme - allerdings mit einer deutlichen Zeitverzögerung und damit einem Echo in der Verbindung.

Das Angebot startet in einer Testphase neben Deutschland auch in Frankreich, Italien und Spanien. Die Telefongespräche funktionieren zwischen Facebook-Nutzern, die beide jeweils die Facebook-App auf ihren Handys installiert haben.

Zuvor waren die Internet-Gespräche über W-Lan und Mobilfunk-Datennetz bereits in den USA, Großbritannien und Kanada verfügbar. Für die Gespräche fallen keine Telefonkosten an, Nutzer brauchen aber eine Datenverbindung.

ore/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Wow
hanfiey 28.03.2013
Mit dem Smartfone kann man jetzt in Deutschland Facebook Nerd's anrufen. Telefonieren mit dem Telefon, echt mal was neues!.
2. In Zeiten von billigen Mobilfunkflats...
sappelkopp 28.03.2013
Zitat von sysopAFPNutzer von Facebook-Apps können sich untereinander nun auch anrufen: Das soziale Netzwerk hat in Deutschland eine Telefonfunktion freigeschaltet. Über W-Lan und Mobilfunknetz lassen sich Sprachverbindungen aufbauen. http://www.spiegel.de/netzwelt/apps/telefonieren-uebers-internet-facebooks-app-ruft-an-a-891635.html
...wirklich mal eine Innovation. Danke Herr Zuckerberg, jetzt weiß ich warum Sie sich Ihre Milliarden redlich verdient haben. Ironie aus! Eine Telefonfunktion einzuführen, auf einem Gerät, das zum Telefonieren da ist... allerdings in schlechterer Qualität. Hut ab! Das wäre ja, als würde ich auf meinem Smart TV über eine Facebook App ARD und ZDF sehen können - allerdings in schlechterer Qualität. Dann wollen wir mal alle schnell Mitglied bei Fratzenbuch werden. LOL
3.
leninelvis 28.03.2013
Schoneimal von Menschen gehört, die Freunde und Verwandte im Ausland haben? Die freuen sich nämlich über diese Funktion...
4.
medronho 29.03.2013
Hallo Leninelvis - zum Punkt Freunde/Verwandte im Ausland: Warum sollte man da Facebook nutzen, unausgereift, mit Zeitverzögerung und Hall in der Leitung? Wo es doch Skype gibt, das wirklich gut funktionniert?!
5.
wh5 29.03.2013
oder schon mal was von FaceTime gehört ? Wozu dem Zuckerbeg das Geld in den A.... Blasen ?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Apps
RSS
alles zum Thema Facebook
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 11 Kommentare

Die zehn größten Börsengänge der Welt
Rang Firma Jahr Volumen in Mrd Dollar Land
1. General Motors 2010 23,1* USA
2. AgBank 2010 22,1 China
3. AIA (Versiche- rer) 2010 22,0 Hongkong
4. ICBC (Bank) 2006 21,97 China
5. Visa (Kredit- karten) 2008 19,65 USA
6. NTT Mobile 1998 18,05 Japan
7. Enel (Energie) 1999 16,59 Italien
8. Facebook 2012 16,01** USA
9. NTT (Telekom) 1986 13,75 Japan
10. Deutsche Telekom 1996 12,49 Deutschland
* Bei Addition der Stamm- und Vorzugsaktien; ** Bei Verkaufspreis am oberen Ende der Spanne; Quelle Reuters


Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.