Empfehlungen: Fünf Apps für Ihr Android-Tablet

Neue Musik entdecken, eine bessere Mobil-Tastatur und ein umfangreiches Zeichenprogramm: Wir stellen Ihnen drei nützliche Apps für Android-Tablets vor. Für jede Menge Spaß sorgen außerdem zwei knifflige Spiele.

Würfelspiel: "Edge Extended"

Bei Edge Extended schubst man einen Würfel über eine frei schwebende Plattform zum Ziel. Passt man nicht auf, verabschiedet sich der Würfel über eine der Kanten ins Nichts. Während man sich seinen Weg sucht, sammelt man kleinere Würfelchen ein. Erschwerend kommt in späteren Level ein schwarzer Kubus hinzu, der einem das Leben schwermacht. Da braucht es schon ein wenig Geschicklichkeit, um nicht versehentlich die Spielfigur überhastet abstürzen zu lassen. Für Abwechslung bei dem Puzzlespiel sorgen außerdem bewegliche Elemente, Schalter - und der umfangreiche Soundtrack.

Das Spiel kostet 2,43 Euro.

Fingerfarbe: SketchBook Pro

Punkt, Punkt, Komma, Strich: Mit SketchBook Pro lassen sich schnell einfache Zeichnungen erstellen. Als Werkzeuge stehen Stift, Kugelschreiber, Filzer, Pinsel und Airbrush-Pistole zur Auswahl, Dicke und Deckkraft lassen sich mit Fingergesten einstellen. Ist man mit einem Strich oder Klecks doch nicht zufrieden, kann man die letzten Aktionen rückgängig machen. Für noch mehr Kontrolle sorgt die Ebenen-Funktion: Damit kann man Ergänzungen auf eine neue Ebene malen und lässt bestehende Objekte unverändert.

SketchBook Pro kostet 2,29 Euro.

Schwerkraft-Rätselwelt: "Naught"

Ab in die Unterwelt: In "Naught" steuert man am besten, indem man sein Tablet dreht. Die Spielfigur läuft dann in die entsprechende Richtung, sie folgt der Schwerkraft. Wem das Tablet-Gedrehe zu aufwendig ist, der kann sich alternativ Buttons einblenden lassen oder die Spielwelt per Fingerzeig kippen. Zu erkunden gibt es eine geheimnisvolle Tunnelwelt, in der Überraschungen warten - viele davon allerdings tödlich. 40 Level gibt es zu erkunden.

"Naught" kostet 0,79 Euro.

Musikprogramm: Indie Shuffle

Indie Shuffle ist ein Musikblog aus San Francisco, das vor drei Jahren von einem Google-Mitarbeiter gegründet wurde. Jeden Tag werden dort neue Songs vorgestellt, der Name verrät schon die Stilrichtung: Independent, ob nun Rock, Electronic, HipHop oder Folk, Blogs wie Pitchfork und Stereogum lassen grüßen. Mit einem Klick lassen sich die Stücke auf Indie Shuffle sofort und kostenlos anhören - so lässt sich hervorragend neue Musik entdiphecken. In kurzen Texten erklärt die Redaktion, was an den Stücken denn nun so bemerkenswert ist.

Da bietet sich eine App geradezu an. Die ebenfalls kostenlose Indie-Shuffle-App spielt, genau wie der Player auf der Website, entweder bestimmte Genres, Neuigkeiten, angesagte Stücke oder eine zufällige Auswahl ab. Das funktioniert so, wie es soll: Die Musik läuft auch dann weiter, wenn man das Telefon wieder in die Hosentasche steckt oder eine andere App benutzt. Nutzt man Indie Shuffle als Radio für unterwegs, sollte man allerdings eine passende Datenflatrate haben - oder über W-Lan ins Netz gehen.

Indie Shuffle ist kostenlos im App-Store verfügbar.

Für Daumentipper: Thumb Keyboard

Diese App fügt dem Android-Tablet eine neue Tastatur hinzu. Die Buchstaben sind mit dem Daumen bequem erreichbar, so lassen sich zum Beispiel auf einem Nexus 7 bequem Texte tippen, wenn man das Tablet in beiden Händen hält. In der Mitte gibt es einige zusätzliche Funktionstasten. Wem das noch nicht reicht, der kann sich eine weitere Tastenleiste einblenden und diese mit eigenen Buchstaben versehen.

Thumb Keyboard kostet 1,19 Euro.

Sie haben eine App-Empfehlung? Schreiben Sie uns, bitte unbedingt mit "App" in der Betreffzeile. Natürlich stellen wir auch iOS- und Windows-Apps vor.

Der Autor auf Facebook

ore

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 12 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
FrankDr 25.12.2012
Schon interessant, wie der Autor erklärt das die App auf dem Iphone läuft, wenn er für Android erklärt, aber nun gut. Das Zeichenprogramm scheint toll zu sein. Tastatur lieber SwiftKey
2.
DrStrang3love 25.12.2012
Zitat von FrankDrSchon interessant, wie der Autor erklärt das die App auf dem Iphone läuft, wenn er für Android erklärt, aber nun gut. Das Zeichenprogramm scheint toll zu sein. Tastatur lieber SwiftKey
Da bis auf Thumb Keyboard alle vorgestellten Apps auch (zum Teil schon länger) für iOS verfügbar sind, riecht das in der Tat etwas nach Copy & Paste.
3. schön...
reneh 25.12.2012
....das es gleich wieder um Apple vs. android geht....
4.
schinge 25.12.2012
Zitat von reneh....das es gleich wieder um Apple vs. android geht....
Nö, es geht darum, dass der Autor bei einer Android-App-Empfehlung schreibt, dass die App auf dem iPhone funktioniert "wie sie soll". Das ist schon etwas befremdlich oder nicht?
5. Nö, ist es nicht
schmidti43 25.12.2012
es geht darum, dass der Autor bei einer Android-App-Empfehlung schreibt, dass die App auf dem iPhone funktioniert "wie sie soll". Das ist schon etwas befremdlich oder nicht. Beim Iphone braucht man ja den Akku nicht rausnehmen, um das Handyirgendwie neu zu machen. Schonmal abgestützt dein Handy? Wieso, deins noch nicht, meins mindestens alle paar Tage.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Apps
RSS
alles zum Thema Android-Apps
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 12 Kommentare

Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.