Angebliche Vereinbarung Twitter-Nachrichten bald wieder in Googles Suchergebnissen

Wer bei Twitter öffentliche Kurznachrichten verschickt, könnte diese Tweets künftig häufiger in Googles Suchergebnissen entdecken. Einem Medienbericht zufolge haben sich die Dienste auf eine Zusammenarbeit geeinigt - nicht zum ersten Mal.

Logo der Twitter-App: Bald könnten Tweets wieder häufiger in der Google-Suche auftauchen
DPA

Logo der Twitter-App: Bald könnten Tweets wieder häufiger in der Google-Suche auftauchen


Twitter-Nachrichten sollen laut einem Medienbericht bald wieder direkt in der Google-Suche auftauchen. Die beiden Unternehmen hätten dazu eine neue Vereinbarung abgeschlossen, schreibt der Finanzdienst "Bloomberg". Sie gebe Google Zugriff auf die Flut der Twitter-Nachrichten, heißt es unter Berufung auf informierte Personen.

Google solle dabei die in solchen Fällen übliche Lizenzgebühr bezahlen, will "Bloomberg" erfahren haben. Um ein Teilen von Werbeerlösen gehe es nicht. Umgesetzt werden soll die Vereinbarung noch im ersten Halbjahr 2015.

Twitter bemüht sich derzeit, die über das Netzwerk ausgetauschten Nachrichten besser für Menschen sichtbar zu machen, die noch keine Nutzer des Dienstes sind. Dabei könnte der Google-Deal helfen. Von 2009 bis 2011 hatten die Firmen bereits eine ähnliche Vereinbarung. Eine offizielle Bestätigung des Deals gibt es bislang nicht.

mbö/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.