Tweets zu WhatsApp "Bei drei blauen Haken ist der Bahnstreik vorbei"

Die Lesebestätigung von WhatsApp-Nachrichten sorgt für Diskussionen - bei Twitter sorgen die blauen Haken für gute Witze.

Neue Gesendet-Funktion bei WhatsApp: "Deine blauen Haken machen mich so sentimental"
AP/dpa

Neue Gesendet-Funktion bei WhatsApp: "Deine blauen Haken machen mich so sentimental"


ppl



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 13 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
foristin1990 06.11.2014
1. Wir können glücklich sein..
... das wir keine ernsten Probleme haben.. tut mir leid, aber wenn die deutsche Gesellschaft schon so kaputt ist, dass sowas unser Leben zerstören kann, dann können wir keine ernsthaften Probleme haben. Bei Whatsapp sollte man es halten wie im richtigen Leben, wenn man nichts sinnvolles zu sagen hat, einfach mal Klappe halten. Nur etwas schreiben um etwas geschrieben zu haben finde ich respektloser als nur auf das zu antworten, was auch eine sinnvolle Antwort verdient..
carlito2510 06.11.2014
2. Warum 5 Minuten
telefonieren, wenn man es auch in 8 Stunden via messenger erledigen kann
mr.andersson 06.11.2014
3.
So endet also alles.... Auf SpON wird veröffentlicht, was auf Twitter zu Whatsapp geschrieben wird. Schnell auf Facebock verlinken zum liken, dann kann einer in einem Blog dazu was schreiben, vielleicht zitiert dann das Fernsehen etwas davon, worauf sich das Radio beziehen kann.
sAndele 06.11.2014
4. A h a !!!
Wie wir gerade erfahren haben, ist heute in der chinesischen Provinz Guangdong 9:15 Ortszeit ein Sack Reis umgefallen. Die Ursache ist bislang völlig unklar. Die Finanzmärkte reagierten auf dieses Ereignis mit Bestürzung. Der Hang Seng hat mittlerweile 1,5 % abgegeben, auch die anderen asiatischen Börsen notieren im Minus. Der Hersteller des Reissackes erklärte, daß es absolut unmöglich ist, daß ein Sack Reis von allein umfällt, da die Konstruktion 100%ig kippsicher sei. Daher vermutet der chinesische Landwirtschaftsminister Kuuh Dung Agenten des japanischen Geheimdienstes hinter der Aktion, um die chinesische Landwirtschaft zu schwächen. Japans Ministerpräsident Koizumi hat soeben diese Vorwürfe mit aller Schärfe zurückgewiesen und China vor einer Eskalation gewarnt. Historiker sind sich noch nicht klar in der Bewertung dieses Ereignisses. Sie streiten noch darüber, ob es in der chinesischen Geschichte jemals einen solch einschneidenden Moment gegeben hat. Landwirtschaftsexperten sind sich einig, daß das Ganze nicht passiert wäre, hätte es in diesem Jahr eine Missernte gegeben. Leider liegen uns zur Zeit noch keine Bilder aus der Krisenregion vor. Wir werden Sie an dieser Stelle umgehend informieren, sobald neue Nachrichten zu diesem Thema eingehen.
jokl 06.11.2014
5.
Zitat von foristin1990... das wir keine ernsten Probleme haben.. tut mir leid, aber wenn die deutsche Gesellschaft schon so kaputt ist, dass sowas unser Leben zerstören kann, dann können wir keine ernsthaften Probleme haben. Bei Whatsapp sollte man es halten wie im richtigen Leben, wenn man nichts sinnvolles zu sagen hat, einfach mal Klappe halten. Nur etwas schreiben um etwas geschrieben zu haben finde ich respektloser als nur auf das zu antworten, was auch eine sinnvolle Antwort verdient..
Gut eingereiht beim stillhalten sag ich da mal.... übrigens, wenn nur noch News gepostet würden wo es um Leben und Tod geht, wären die Nachrichten noch düsterer als sies ohnehin shcon sind, außerdem gehört Information in der Rubrik "Netzwelt" durchaus auch auf Spon. Von daher würde ihr Post wohl als Thema verfehlt, sechs, setzen durchgehen! Zu Whats app, wer sich, nicht ganz zu unrecht, über immer weniger Privatssphäre wundert dem sei gesagt, es gibt noch sowas wie SMS, anrufen, email un Co. Ich glaube einfach die Es lebe billig Mentalität hat vielen ihr Hirn vernebelt und da denken einige sie hätten noch groß Mitsprache Recht, bei dem teils 0€ oder 79 cent Produkt. Die finanzieren sich durch ihre Daten, je mehr, je besser, man bedenke auch wer mitterweile das sagen hat über Whats app.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.