Messenger-Dienst WhatsApp kämpft erneut mit Ausfällen

WhatsApp war am Mittwochabend für einige Zeit nicht abrufbar - schon wieder. Die User nahmen es mit Humor.

WhatsApp-Symbol auf einem Handybildschirm
DPA

WhatsApp-Symbol auf einem Handybildschirm


Der Kurzmitteilungsdienst WhatsApp hat erneut mit Störungen kämpfen müssen. Nutzer - vorrangig aus Westeuropa und Südamerika - berichteten auf Portalen wie "downdetector.com" oder "allestörungen.de" von Ausfällen.

Auch in Deutschland ist es offenbar zu Problemen gekommen. Auf SPIEGEL-Anfrage bestätigte der Dienst am Mittwochabend die Störung. Problem. Gegen 20 Uhr sei das Problem wieder gelöst, sagte ein Sprecher.

Auf Twitter beschwerten sich User über Störungen. Die meisten jedoch nahmen #whatsappdown mit Humor:

Inzwischen scheint der Dienst vielerorts wieder zu funktionieren. Bereits Anfang des Monats war WhatsApp für zwei Stunden ausgefallen - damals mitten in der Vorstellung von Quartalszahlen der Konzernmutter Facebook.

kry/fab/dpa



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
rosabulldog 17.05.2017
1. Grausam
"Bereits Anfang des Monats war WhatsApp für zwei Stunden ausgefallen..." ZWEI Stunden!!!! Dass Gott so etwas zulässt... Ich nehme an die Suizid-Rate ist während dieser Zeitspanne bei den unter 50jährigen extrem nach oben geschnellt. ich persönlich habe von den Ausfällen nichts mitbekommen, weil ich wahrscheinlich mit meinem Hund im Wald unterwegs war oder mich um meine Tomaten gekümmert habe. Die Welt ist ein merkwürdiger Ort geworden. Ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll.
felidae1970 18.05.2017
2. Da stimme ich absolut zu...
das ist wirklich sehr grausam! Ich persönlich habe davon auch nichts mitbekommen, weil nicht mal ein Smartphone habe. Die Welt ist wirklich ein seltsamer Ort geworden. Da hilft wohl weder weinen noch lachen, man sollte sich einfach damit abfinden, dass der Mensch nun mal so dumm ist und sich selbst demontiert.
varlex 18.05.2017
3.
Zitat von rosabulldog"Bereits Anfang des Monats war WhatsApp für zwei Stunden ausgefallen..." ZWEI Stunden!!!! Dass Gott so etwas zulässt... Ich nehme an die Suizid-Rate ist während dieser Zeitspanne bei den unter 50jährigen extrem nach oben geschnellt. ich persönlich habe von den Ausfällen nichts mitbekommen, weil ich wahrscheinlich mit meinem Hund im Wald unterwegs war oder mich um meine Tomaten gekümmert habe. Die Welt ist ein merkwürdiger Ort geworden. Ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll.
Nach 22 Uhr in den Garten zu gehen, kann auch nur einem U50er einfallen... P.S. ich habe allerdings auch nichts von den beiden Ausfällen diesen Monat was mitbekommen...
geris 18.05.2017
4. Es ist unglaublich,
dass sowas belangloses überhaupt eine Meldung wert ist. Wie sagte doch Einstein: Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.