Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Einladung per Twitter: Mysteriöser Tweet deutet auf Amazon-Smartphone hin

Von

Amazon-Tweet: "Willst Du eine Einladung?" Zur Großansicht

Amazon-Tweet: "Willst Du eine Einladung?"

Per Twitter hat Amazon Gerüchte um ein neues Smartphone angeheizt. Das Unternehmen lädt online zu einer Veranstaltung in seiner Heimatstadt Seattle ein. Durch die Präsentation soll Firmengründer Jeff Bezos führen.

Seit Monaten kursieren Gerüchte, der Internetkonzern Amazon arbeite an seinem ersten Smartphone. Offiziell bestätigt hat das bisher niemand, doch das ist jetzt vielleicht auch nicht mehr nötig. Per Twitter verbreitete das Unternehmen am Mittwochabend einen überdeutlichen Hinweis, dass an den Gerüchten etwas dran ist.

In der Kurzmitteilung des Unternehmens heißt es: "Schließt euch Amazon-Gründer Jeff Bezos bei unserer Launch-Veranstaltung an. Fordert unter amazn.to/GetInvite eine Einladung an." Als Termin wird der 18. Juni genannt. Garniert ist der Tweet mit einem Bild, auf dem es heißt: "Möchtest du eine Einladung zur Enthüllung unseres neuen Geräts?" Darunter ist etwas zu sehen, das wie die Rückseite eines Smartphones aussieht, mit einem großen Amazon-Schriftzug darauf.

Allein der Hinweis, dass Jeff Bezos persönlich die Veranstaltung leiten wird, macht klar, dass hier nicht einfach ein Update oder ein neuer Kindle ansteht. Die Anwesenheit des Chefs deutet darauf hin, dass hier offenbar eine für den Konzern neue Gerätekategorie vorgestellt werden soll.

Vermutungen zu neuer 3D-Technik

Daran, dass es sich dabei um ein Smartphone handelt, kann man keine Zweifel mehr haben, nachdem man das YouTube-Video angeschaut hat, mit dem Amazon für die Veranstaltung wirbt. Zwar ist das Gerät selbst darin nicht zu sehen, dafür aber verschiedene Personen, die offensichtlich mit einem Handy beschäftigt sind und ihre Reaktionen darauf formulieren. Die fallen erwartungsgemäß begeistert aus.

Vor allem aber deuten die Gesten und Bewegungen der Testimonials darauf hin, dass tatsächlich etwas dran ist an den Berichten über eine neue 3D-Technik, mit der Amazons Smartphone bestückt sein soll. Technische Details hingegen sind bisher nicht bekannt.

Ein Smartphone wäre ein logischer Schritt

Als SPIEGEL ONLINE vor wenigen Wochen das Amazon-Hauptquartier besuchte, wollten Topmanager des Unternehmens die Gerüchte nicht bestätigen. Sie ließen nur durchblicken, dass man den Smartphone-Markt aufmerksam beobachte. Für den Konzern wäre die Einführung eines eigenen Smartphones allerdings ein logischer Schritt.

Nach den Kindle-E-Book-Readern, den Kindle-Fire-Tablets und dem Fire TV würde ein Amazon-Handy eine Lücke im Hardware-Angebot des Unternehmens schließen. Dem bisherigen Schema folgend dürfte das Gerät als Fire Phone bezeichnet werden und mit einer abgewandelten Android-Version laufen.

Kopplung an einen Amazon-Tarif

Genauere Details über ein solches Gerät will das Technik-Blog "Boy Genius Reports" bereits Anfang Mai erfahren haben. Dem Blog zufolge ist das Fire Phone mit einem 4,7-Zoll, Display, Quadcore-Prozessor und zwei GB Arbeitsspeicher bestückt. Als Besonderheit wurden insgesamt sechs integrierte Kameras genannt, die unter anderem für die Steuerung über Gesten und per Augenkontrolle sowie für die Berechnung von 3D-Effekten gebraucht werden. Ein solches Konzept würde in Ansätzen den berührungslosen Steuerungsfunktionen des Samsung Galaxy S4 ähneln.

Gerüchten zufolge will Amazon sein Smartphone zudem über den Telefonanbieter AT&T anbieten und mit einem besonderen Datentarif namens Prime Data bündeln. Inklusive wären demnach Freikontingente zum Streaming von Musik und Filmen aus dem Amazon-Angebot. Eine solche Kopplung des Handys an einen bestimmten Tarif würde allerdings auch bedeuten, dass das Gerät hierzulande ebenfalls exklusiv über einen oder mehrere Provider angeboten würde, die einen entsprechenden Tarif anbieten. T-Mobile bietet etwas ähnliches heute beispielsweise mit einem Tarif an, der unbegrenztes Musik-Streaming via Spotify erlaubt.

Eine Bestätigung dieser Vermutungen seitens Amazon gibt es bisher nicht. Gewissheit wird erst Amazons Veranstaltung am 18. Juni bringen.

mak

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Nicht in Deutschland
cicero_muc 05.06.2014
Ich denke mal, dass "Amaphone" (Copyright 2013 Cicero_MUC) wird sich wohl zunächst in den USA bewähren müssen. Bis wir das Amaphone in Europa sehen wird noch einige Zeit vergehen. Die Amazon Set-Top-Box namens "Fire TV" gibt es hierzulande ja auch noch nicht. Amazon "Instant TV" lässt sich derzeit nur etwas umständlich und mühevoll via PC oder iPhone/iPad nutzen. Das wird sich ab September ändern. Das Amaphone jedoch ist nochmals eine andere, noch anspruchsvollere Kategorie. Bis die hierzulande die passende Struktur zur Verfügung steht, die das Amaphone Business Modell benötigt, dass kann dauern. Aber wer weiß, Vodafone/Kabel Deutschland sind in Nöten. Da könnte das Amaphone gerade recht kommen.
2. Jau...
Auswanderer71 07.06.2014
... genau was die Welt noch gebraucht: ein weiteres Smartphone. Jetzt noch eins von Mercedes und BMW, dann Audi, Volkswagen, Hyundai etc... auf das der Markt voll werde!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH





Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
SPIEGEL.TV
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: