Bildbearbeitung So entsteht der Polaroid-Look am Rechner

Fehlfarben, Druckstellen, Farbexplosionen: Polaroid-Sofortbilder haben einen ganz eigenen analogen Stil. Wie man den digital nachbildet, beschreibt das Fachmagazin "Docma" Schritt für Schritt.

DOCMA

Von Markus Brönner


Sofortbildkameras waren tolle Fotoapparate: Man hatte seine Aufnahme nach kurzer Wartezeit in der Hand - als Unikat, Negativ und Abzug in einem.

Und wenn die Entwicklerpaste sich nicht gleichmäßig verteilte oder man das Polaroid vor der Fixierung mit Spachteln und Pinseln bearbeitete, entstanden faszinierende Fehlfarbwelten.

Diese Optik kommt an: 2009 rettete der Unternehmer Florian Kaps die Produktion, er kaufte eine Produktionshalle in Enschede aus dem Polaroid-Rest, um dort Kameras und Sofortbildfilme für eine kaufkräftige, designorientierte Zielgruppe zu fertigen. Heute hat das Unternehmen Ladengeschäfte in Tokio, New York und Wien.

Wie man Polaroid-Effekte bei Digitalaufnahmen mittels Bildbearbeitung in Photoshop nachahmen kann, beschreibt das Fachmagazin "Docma".



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
al2510 29.04.2012
1. Warum so kompliziert?
Zitat von sysopDOCMA Fehlfarben, Druckstellen, Farbexplosionen: Polaroid-Sofortbilder haben einen ganz eigenen analogen Stil. Wie man den digital nachbildet, beschreibt das Fachmagazin Docma Schritt für Schritt. http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,829475,00.html
Da gibt es auch Apps die das machen. Und die kosten nur wenige €, manchmal nicht einmal einen. Die gibt es für das Handy und für den Mac. Und da muss man nichts machen, nur Geschmacksrichtung auswählen. Die Bilder werden in die entsprechenden Richtungen schon mal im Kleinformat umgewandelt und man muss sich nur noch entscheiden. Wann baut man beim Spiegel endlich eine Möglichkeit ein auch Bilder hochzuladen? Ich habe Photoefect Pro, unter anderen.
inci2 29.04.2012
2.
Zitat von al2510Da gibt es auch Apps die das machen. Und die kosten nur wenige €, manchmal nicht einmal einen. Die gibt es für das Handy und für den Mac. Und da muss man nichts machen, nur Geschmacksrichtung auswählen. Die Bilder werden in die entsprechenden Richtungen schon mal im Kleinformat umgewandelt und man muss sich nur noch entscheiden. Wann baut man beim Spiegel endlich eine Möglichkeit ein auch Bilder hochzuladen? Ich habe Photoefect Pro, unter anderen.
einfach unter myimg.de oder ähnlicher webseite das foto hochladen und dann verlinken. und schon klappt es auch mit dem foto beim spiegel.....
astrobyte 29.04.2012
3.
...da haben wir endlich die unseligen Polaroid- und Billiglabor-Zeiten überwunden und können endlich am Heimcomputer Bilder wie die ganz Großen erstellen. Aber nun sollen wir diese längst überwundene, miese Bildqualität mit einem 1000 - Euro - Programm wie Photoshop nachahmen? Und dann kaufen wir uns noch ein Nierentischchen und 2 Cocktail-Sessel und freuen uns, wie blöd wir sind????
klopsklaus 29.04.2012
4.
Selbst die Trachtengruppen in Wohlfühlhausen und der Bäcker von Obertupfingen werben inzwischen mit Fake-Polaroids. Für den Effekt braucht's keine 10 Megapixel-Kamera, um dann die Pixelmatsche einer zwofuffizich Kamera zu erzeugen. Laßt uns endlich eine Ästhetik schaffen, die den neuen Kameras und den teuren Bildbearbeitungsprogrammen angemessen ist.
pffft 29.04.2012
5.
Kamera für 600EUR und Photoshop für 900EUR, um Bilder zu machen, die man mit einer 1EUR Kamera vom Flohmarkt machen kann.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.