Apple-Gerüchte: Kaffeesatzleser prophezeien das Mini-iPhone

Klein, billig, vertragsfrei: Angeblich informierte Personen orakeln wieder mal über ein neues Günstig-iPhone für den Massenmarkt. 200 Dollar soll es diesmal kosten. Solche Prognosen haben Tradition, aber bislang wenig Substanz.

Mit Videokamera und Radio: Der neue iPod nano Fotos
SPIEGEL ONLINE

Das Gerücht ist fast so alt wie das iPhone: Schon 2007 spekulierten Analysten über eine kleine, günstige Version des Apple-Smartphones. Damals erzählte ein Analyst des Finanzdienstleisters JP Morgan, das Gerät werde wohl rund 300 Dollar kosten und irgendwie so ähnlich aussehen wie der iPod nano.

Daraus ist nichts geworden, aber seitdem verraten Jahr für Jahr Analysten (namentlich) und informierte Personen (anonym) den Medien neue Details zum vermeintlichen iPhone nano. Diesmal berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf "informierte Personen", Apple arbeite an einer kleineren und günstigeren Version des iPhone. Das neue Modell solle etwa ein Drittel kleiner sein und in den USA 200 Dollar ohne Mobilfunkvertrag kosten.

Das kleinere iPhone könne Mitte des Jahres auf den Markt kommen, berichtete Bloomberg weiter. Es solle dadurch günstiger werden, dass bei ihm Bauteile heutiger iPhones verwendet werden, statt neuerer Hochleistungs-Komponenten, die in die nächste Generation des Hauptmodells kämen. Nur wenige Apple-Mitarbeiter wüssten von dem, Projekt. Allerdings räumte auch die Quelle der Finanzagentur ein, dass Apple oft Prototypen teste, die nie auf den Markt kommen.

Ein günstigeres iPhone wäre ein Strategiewechsel für Apple. Bisher versucht das Unternehmen eher, mit teuren Telefonen hohe Gewinne zu machen, auch wenn der Marktanteil dadurch überschaubar bleibt. So kontrolliert Apple nur zwei bis vier Prozent des Handy-Marktes - streicht einigen Analysten zufolge aber gut die Hälfte der Gewinne aller Hersteller ein.

lis/can/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 18 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Alles wiederholt sich...
luigi007 11.02.2011
Wäre nicht das erste Mal, dass Apple aus dem Hochpreis-Segment runterkommt / runterkommen muss. Schliesslich kann man Android jetzt wirklich nicht mehr abtun. Darf gerne mit weniger Speicher daherkommen, sollte aber weder bei der Kompatibilität zu aktuellen iOS-Versionen vergeigen noch die Hälfte der Apps "verweigern"... das wäre IMHO riskant bis ungeschickt.
2. Apple
marlow 11.02.2011
Zitat von sysopKlein, billig, vertragsfrei: Angeblich informierte Personen orakeln wieder mal über ein neues Günstig-iPhone für den Massenmarkt. 200 Dollar soll es diesmal kosten. Solche Prognosen haben Tradition, aber bislang wenig Substanz. http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,744944,00.html
SPON berichtet gerne über angebliche Gerüchte und wenigstens durfte Apple wieder erwähnt werden.
3. Na
taiga 11.02.2011
Zitat von marlowSPON berichtet gerne über angebliche Gerüchte und wenigstens durfte Apple wieder erwähnt werden.
Was für ein U... 1. Nirgends kursieren so viele Gerüchte wie in der IT-Branche und SPON ist nur einer von hunderten Multiplikatoren. 2. Auch die Mitbewerber von Apple haben längst kapiert (und kopiert), Produktentwicklungen möglichst lange geheim zu halten, z.B. http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,744684,00.html Ob daraus was wird, entscheiden die Kunden.
4. Auf Thema antworten
aku ankka 11.02.2011
Warum SPON diesen Artikel mit einer Fotogalerie aus dem Jahr 2009 schmückt, bleibt wohl ein Geheimnis des zuständigen Redakteurs. Gut, Fotos eines iPhones sind zugegebenermaßen verdammt schwer aufzutreiben, da greift man eben mal lieber zu einer alten Klickstrecke eines überholten iPod-Modells.
5. ...
JeZe 11.02.2011
Zitat von aku ankkaWarum SPON diesen Artikel mit einer Fotogalerie aus dem Jahr 2009 schmückt, bleibt wohl ein Geheimnis des zuständigen Redakteurs. Gut, Fotos eines iPhones sind zugegebenermaßen verdammt schwer aufzutreiben, da greift man eben mal lieber zu einer alten Klickstrecke eines überholten iPod-Modells.
Sie haben den Text schon gelesen? Darin wurde vermutet, dass das kleine iPhone eben wie der abgebildete (alte) iPod nano aussehen sollte.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gadgets
RSS
alles zum Thema Apple
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 18 Kommentare
  • Zur Startseite
Fotostrecke
iPhone 4: Das Handy mit dem Mega-Bildschirm

Fotostrecke
iPhone 4: Das Innenleben des Apple-Handys

E-Book-Tipp
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher
    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    Kindle Edition: 1,99 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon bestellen.