Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Apple-Handy: Insider geben Hinweise auf Highspeed-iPhone-4S

Von

Rasend schnell, 8-Megapixel-Kamera, HD-Bildschirm - das soll das nächste iPhone sein. Asiatische Apple-Zulieferer verraten erste Informationen über das kommende Handy. Unklar scheint nur noch das Veröffentlichungsdatum zu sein.

Highspeed-iPhone: Das soll das nächste Apple-Handy können Fotos
AFP

Hamburg - Apple ist fast schon überfällig. Üblicherweise präsentiert der US-Konzern jedes Jahr im Juni eine neue Version des iPhones. Und weil der Konzern sich ungern vom einmal eingeschlagenen Kurs abbringen lässt, war für diesen Juni eigentlich die Vorstellung des iPhone 5 zu erwarten. Doch daraus wird wohl nichts. Gerüchte aus der IT-Branche und vor allem Hinweise asiatischer Apple-Zulieferer deuten darauf hin, dass das nächste iPhone wohl erst mit einigen Monaten Verspätung erscheinen könnte.

Statt eines neuen Modells, so lautet derzeit der Konsens der Wahrsager, werde Apple wohl erst eine aufgebohrte Variante des iPhone 4 einführen. Schließlich hat der Konzern so etwas schon einmal gemacht, als das iPhone 3G durch das schnellere iPhone 3GS abgelöst wurde. Ganz ähnlich könnte nun ein iPhone 4S mit einem schnelleren Prozessor und vor allem schnellerer Netzwerktechnik ausgerüstet sein.

Dabei werde es sich um die Mobilfunktechnik der vierten Generation, LTE (Long Term Evolution), handeln, berichtet unter anderem die meist gut informierte taiwanische Branchen-Website "Digitimes". Die nötigen Chips soll demnach Qualcomm zuliefern - und da liegt angeblich ein Problem. Mit den bisher erreichten Daten-Durchsatzraten der Qualcomm-Chips sei Apple noch unzufrieden, schreibt "Digitimes".

Schneller ins Netz, bessere Fotos

Ohnehin aber würde sich mit LTE das Henne-Ei-Problem stellen, denn der Ausbau entsprechend ausgerüsteter Mobilfunknetze ist noch nicht weit vorangeschritten. In Deutschland etwa ist die Situation ähnlich wie zu Beginn des UMTS-Ausbaus: In wenigen Gegenden ist das neue System vorhanden, abseits davon nicht einmal zu erahnen. Deshalb, vor allem aber wegen der Probleme mit den LTE-Chips, könnte sich die Auslieferung des iPhone 4S bis 2012 verzögern, mutmaßt "Digitimes".

In einem anderen Artikel aber meldet die "Digitimes", das iPhone 4S werde sehr wohl noch in diesem Jahr kommen, und zwar im September. Die Produktion, so heißt es dort, werde im August aufgenommen. Zulieferer haben zudem ausgeplaudert, dass neben dem Qualcomm-Netzwerk-Chip eine auf 8-Megapixel aufgerüstete Digitalkamera mit Technik von OmniVision Technologies und Largan Precision in dem neuen Gerät Platz finden wird.

Ein echter HD-Bildschirm?

Ob die allerdings im iPhone 4S auch schon mit jenem neuen hochauflösenden Display kombiniert wird, dass Toshiba gerade auf der Display Week 2011 in Los Angeles vorgeführt hat, ist unklar. Bemerkenswert wäre ein solcher Bildschirm allemal, würde das Retina-Display des aktuellen iPhones zum minderwertigen Guckloch degradieren. Denn wo das Retina-Display 960 x 640 Pixel auf einem 3,5 Zoll-Bildschirm anzeigt, bringt Toshibas neue Technik 1280 x 720 Bildpunkte (720p) auf 4 Zoll Bildfläche unter.

Das würde auch zu Bildern passen, die derzeit von angeblichen neuen Schutzhüllen für die nächste iPhone-Generation im Web kursieren. Die deuten drauf hin, dass der Bildschirm des nächsten iPhones randlos von links nach rechts geht. Mit einer solchen Konstruktion könne Apple den größeren Bildschirm in einem nur wenig größeren Gehäuse unterbringen. Der Name für ein solches Display müsste folgerichtig Retina-Display HD lauten.

Wie immer äußert sich Apple natürlich nicht zu derartigen Meldungen. Sicher ist aber, dass der Konzern in Kürze wieder seine Wundertüte öffnen wird. Anfang Juni veranstaltet das Unternehmen in San Francisco seine Entwicklerkonferenz WWDC (World Wide Developer Conference). Dort dürfte neben dem kommenden Mac OS X 10.7 Lion und einem Ausblick auf iOS 5 auch neue Hardware präsentiert werden. Eine aktualisierte Version der Macbook-Air-Baureihe, mit neuen Prozessoren und Thunderbolt-Technik, gilt als sicher. Und auch das nächste iPhone-Modell dürfte dort eine Rolle spielen - ob nur als langfristige Vorschau oder schon mit konkretem Liefertermin.

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. iPhone 4S = Quatsch
M. Hessburg 18.05.2011
Der Name 3GS war doch nur eine Notlösung, von daher ist 4S Quatsch. Warum steht hier: http://www.itopnews.de/2011/05/6-grunde-nachstes-iphone-wird-ein-5-kein-4-gs/
2. Hier könnte ihre Werbung stehen!
Super-Mario 18.05.2011
Warum ist das Toshiba Display so viel besser? Bei gleicher Pixeldichte müsste es für die Auflösung zwar 4,4 Zoll groß sein, aber ein "minderwertiges Guckloch" ist das aktuelle Display damit noch lange nicht. Klar, es ist ein Fortschritt, aber kein gigantischer, so wie im Artikel dargestellt.
3. Naja
Pulvertoastmann 18.05.2011
Selbst wenn das Display größer werden sollte - ich bezweifle, dass man eine ander Auflösung dafür wählen wird. Zum einen wäre die aktuelle Auflösung auch auf größerer Fläche immer noch gestochen scharf, zum anderen würde man dabei einen gigantischen Vorteil der letzten Auflösungsvergrößerung zunichte machen - die einfache Skalierbarkeit. Bei der Einführung des Retina Displays mussten einfach nur alle Pixel von nicht entsprechend angepassten Apps mal zwei multipliziert werden, um auf die neue Auflösung zu kommen. Das ist für den Prozessor einfach zu leisten und hat den Vorteil, dass beim Skalieren nichts unscharf wird. Bei einer neuen, "krummen" Auflösung müssten sämtliche Applikationen und deren Gestaltungselemente aufwändig geändert werden, damit die Inhalte auf allen Geräteversionen passabel aussehen. Unwahrscheinlich, dass Apple diesen Schritt gehen wird. Meiner Meinung nach hat man auch beim iPad 2 auf eine Erhöhung der Auflösung auf einen krummen Wert verzichtet, um dann - wie beim iPhone - einfach verdoppeln zu können, sobald es Prozessor und Displaytechnik zulassen.
4. Display
enkidu78 22.05.2011
Apple kann es sich nicht leisten, mit einer Weiterentwicklung des Displays bis zum übernächsten Modell zu warten. Die ist jetzt schon weiter. Das beste Display das es zur Zeit gibt, ist im Xperia Arc verbaut. Dagegen sieht das iphone ziemlich blass aus. Wer OLED-Technik bevorzugt, hat das gerade erschienene Galaxy 2 zur Auswahl. Ich bin eigentlich ziemlich sicher, daß apple ein neues Display verbaut. Aber lassen wir uns überraschen...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
iPhone 4: Das Handy mit dem Mega-Bildschirm

Fotostrecke
Hotspot, Airplay, Live-TV: Software-Update für iPhone, iPad und iPod
Fotostrecke
iPhone 4 vs. Samsung Wave: Die Superbildschirme im Vergleich


Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: