Digitaler Assistent Bei "100 Prozent" wählt Siri den Notruf

Passen Sie bloß auf, was Sie Siri sagen. Bestimmte Zahlen-Wort-Kombinationen veranlassen Apples digitale Assistentin, eine Notrufnummer anzurufen. Dann hilft nur schnelles Reagieren.

Notruf-Countdown auf einem iPhone
SPIEGEL ONLINE

Notruf-Countdown auf einem iPhone


Apples sprachgesteuerte Assistenzfunktion Siri ist oft hilfreich und manchmal wirklich nützlich. Zum Beispiel, wenn man sie benutzt, um beim Autofahren Nachrichten zu versenden, ohne dabei das iPhone anfassen oder auch nur aus der Tasche ziehen zu müssen. Auch wenn man medizinische oder seelische Hilfe braucht, hat Siri oft passenden Rat parat, wie unser Test ergeben hat.

In bestimmten Fällen aber neigt Apples künstliche Intelligenz zur Überreaktion. Nämlich genau dann, wenn man sie mit bestimmten Zahlenkombinationen füttert. Konkret, so berichtet das Blog "MacTechNews", sorgt der Sprachbefehl "100 Prozent" dafür, dass Siri einen Notruf auslöst.

Wenn das passiert, hat man nur eine Chance: schnell reagieren. Denn bevor das iPhone den Notruf tatsächlich absetzt, wird auf dem Bildschirm für wenige Sekunden ein Countdown angezeigt, der die Möglichkeit bietet, den Anruf abzubrechen.

Siris Problem scheint in der Interpretation des Wortes "Prozent" im Zusammenhang mit bestimmten Zahlen zu liegen. In den vielen Fällen reagiert Siri richtig, gibt auf die Eingabe "15 Prozent" beispielsweise die Antwort: "0,15". Etliche andere Kombinationen aber interpretiert sie falsch. Sagt man beispielsweise "40 Prozent", versucht sie, die Nummer 40 anzurufen - und scheitert natürlich.

Bestimmte Zahlen aber haben zur Folge, das Siri die Notrufnummer wählt, und das ist Absicht. Dem Technikmagazin "Mac & i" zufolge ist bei Siri eine Liste internationaler Notrufnummern hinterlegt. Dazu gehören beispielsweise die Zahlenkombinationen 911 und 108. Sobald man der digitalen Assistentin eine dieser Zahlen sagt, wählt sie den Notruf des Landes, in dem man sich gerade aufhält.

Warum nun ausgerechnet der Begriff "100 Prozent" auch zu einem Notruf führt, ist unklar. Auf dem Bildschirm ist bei einer solchen Eingabe zu sehen, dass Siri nur die Zahl interpretiert, das danach gesprochene Wort "Prozent" ignoriert. Schon 2015 hatte ein ähnlicher Fehler für Verwirrung gesorgt. Damals hatte Siri auf den englischen Satz "Charge my iPhone to 100 percent" mit einem Notruf reagiert.

Fotostrecke

20  Bilder
Die besten Siri-Sprüche: "Miezekatze, Miezekatze, Miezekatze"

Während Apple diesen Fehler damals behoben hatte, blieb er in der deutschen Version offenbar unbemerkt bestehen, schreibt "MacTechNews". Betroffen seien ausschließlich iPhones mit deutscher Siri und iOS 11. Apple hat sich bisher nicht zu diesem Siri-Fehler geäußert.

Es geht auch anders

Wer wirklich einen Notfall melden will, sollte lieber auf eine der regulären Möglichkeiten zurückgreifen, die Apple dafür vorgesehen hat, beispielsweise, die Nummer 112 wählen. Ebenso kann man Siri anweisen: "Wähle den Notruf". Auf iPhones erfolgt außerdem ein Notruf, wenn man die Einschalttaste fünfmal nacheinander drückt. Unter Einstellungen/Notruf SOS lässt sich das abschalten. Beim iPhone X, iPhone 8 und 8 Plus kann man auch die Einschalt- und eine der Lautstärketasten für drei Sekunden drücken, bekommt dann die Möglichkeit, einen Notruf abzusetzen.

Wenn Sie sich Ärger ersparen wollen, probieren Sie das lieber nicht selbst aus. Zum einen sind Notrufnummer genau das, was ihre Bezeichnung sagt: Notrufnummern. Man sollte sie also nur in einem Notfall wählen. Damit das funktioniert, ist es wichtig, dass die Leitungen frei und erreichbar sind und nicht von Leuten blockiert werden, die sie nur mal ausprobieren wollen. Wenn einem Vorsatz nachgewiesen werden kann, drohen zudem Freiheits- und Geldstrafen.

mak



insgesamt 22 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
jameskirk 23.11.2017
1. Siri wird nicht philosophisch
Bei der Bildtafel 17 "Was ist der Sinn des Lebens" wird Siri nicht wirklich philosophisch wie die Bildunterschrift aussagt. Die Antwort Siris ist ein Zitat aus Monty Pythons Film "Der Sinn des Lebens" ganz am Ende des Films. Vielen Dank für den Hinweis, wir haben den Fehler korrigiert. Die Redaktion.
Georg_Alexander 23.11.2017
2. Was nützt ein Notruf-Knopf auf dem Smartphone
wenn ich nicht in einem entspannten Augenblick diese Funktion gefahrlos testen kann? Mich hätte z. B. der im Artikel erwähnte Countdown zunächst verwirrt, was im Ernstfall sehr ärgerlich sein dürfte: Muss ich bei dem Countdown den roten Button nochmal drücken, um den Notruf tatsächlich durchzuführen, oder muss ich abwarten? Reagiere ich falsch wird der Notruf nicht ausgelöst! Dafür wäre ein Testmodus zum Durchspielen, ohne einen tatsächlichen Notruf auszulösen, doch recht hilfreich... und würde die Notrufzentralen wahrscheinlich erheblich von versehentlichen Notrufen entlasten!
bams 23.11.2017
3. bei einem Mensch wäre es Dummheit bei der Maschine (K) Intelligenz
Es ist schon erstaunlich, welche Aufwand betrieben wird, damit die Notruf gerufen werden kann: Einschalttaste 5 (FUNF!) Mal hintereinander drücken damit 112 gewählt wird, Einschalt- und eine der Lautstärketasten für drei Sekunden ... Wer dieser Schwachsinn tut ist definitiv in einer Notlage Einen Mensch, der soviel Aufmerksamkeit für diese Aufgabe erfordert, wird von den Mitmenschen schnell als dumm abgestempelt. Es ist an der Zeit auch von künstliche Idiotie zu sprechen.
swnf 23.11.2017
4. 40 Prozent
Den Notruf-Bug mit 100 % zu testen war mir jetzt etwas zu riskant, aber ich habe den Fehler mal versucht mit den 40 % nachzuvollziehen: "Hey Siri. ... .40 Prozent" Antwort von Siri: "40 % = 0,4" Fazit: "Meine" deutsche Siri hat das hier beschriebene Problem nicht! Komisch.
victoria101 23.11.2017
5. Wollte Siri fragen...
... warum sie das tut, aber sie wollte nur gleich wieder den Notruf wählen...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.