Apple Warten auf das Mini-iPad

Ja doch, ganz sicher: Mehrere Apple-Experten wollen wissen, dass der Konzern noch in diesem Monat ein kleineres iPad vorstellt. Das iPad Mini soll ein Display mit knapp 20 Zentimeter Diagonale haben. Auch ein Termin für die Präsentation des Tablets steht angeblich schon fest.

Von

Apple-Logo: Mini-Tablet zur Abwehr von Google und Amazon?
DPA

Apple-Logo: Mini-Tablet zur Abwehr von Google und Amazon?


Es würde natürlich sehr gut passen: Am 26. Oktober startet Microsoft den Verkauf von Windows 8, außerdem soll der bisher nur kurz gezeigte Tablet-Rechner Surface dann erhältlich sein. Drei Tage vorher, am 23. Oktober, will Apple eine kleine Variante des iPad zeigen. Das behaupten zumindest John Paczkowski von "All Things Digital" und Jim Dalrymple von "The Loop", gewöhnlich gut unterrichtet in Apple-Dingen.

Bisher hat Apple das Geschäft mit kleinen Tablets der Konkurrenz überlassen und sich auf sein iPad konzentriert. Die bisher drei iPad-Versionen haben alle eine Bildschirmdiagonale von knapp 25 Zentimetern. Unter anderem verkaufen Google und Amazon kleinere Tablets mit 18 Zentimeter Bildschirmdiagonalen. Sie kosten mit jeweils 200 Euro weniger als die Hälfte eines iPad. Vor allem das Google Nexus 7 mit Android 4.0 kann sich für den Preis sehen lassen.

Noch ist Apple mit seinem iPad der mit Abstand erfolgreichste Tablet-Hersteller, im zweiten Quartal lag der Marktanteil bei rund 70 Prozent. Spätestens seit dem Start des Nexus 7 gilt es als ausgemacht, dass Apple an einem Mini-iPad arbeitet. Entsprechende Informationen fanden ihren Weg zum "Wall Street Journal", zur Nachrichtenagentur Bloomberg, zur "New York Times". Natürlich völlig zufällig landeten dort Hinweise aus dem sonst so klandestinen Apple-Reich.

Lieferkette nicht im Griff?

Aber noch ein neues Apple-Gerät, rund einen Monat nach Vorstellung des iPhone 5? Das kann derzeit gar nicht so schnell geliefert werden, wie Kunden das Smartphone zu Preisen zwischen 680 und 900 Euro ohne Vertrag gerne in Besitz nehmen würden. Noch dazu gibt es in einzelnen Fertigungsanlagen des chinesischen Konzerns Foxconn Streiks und Schlägereien wegen schlechter Arbeitsbedingungen.

Auch hat Apple bisher keine Einladung für Pressevertreter verschickt. Kann der Konzern den Termin nicht halten? Hat Firmenchef Tim Cook, bekannt dafür, die Lieferkette fest im Griff zu haben, die Lieferkette nicht im Griff? Diese Einwände kennt auch Paczkowski von "All Things Digital" und stellt lapidar fest: Es gibt keine Verzögerung, das Mini-Tablet kommt noch im Oktober und damit rechtzeitig zur Vorweihnachtszeit. Wahrscheinlich werde es bei einem Mini-Event auf dem Firmengelände von Apple vorgestellt.

Zur iPhone-5-Show hatte der Konzern das Yerba Bueno Center for the Arts in San Francisco gemietet und die Band Foo Fighters spielen lassen. Die Präsentation eines Gadgets auf dem Apple-Campus im kleineren Rahmen ist allerdings nicht ungewöhnlich. Dort hatten Cook und Marketingchef Phil Schiller im Oktober des vergangenen Jahres das iPhone 4S gezeigt.

Auflösung 1024 x 768 Pixel

Vielleicht macht Tim Cook auch einfach seine Ankündigung aus dem Mai wahr. Damals hatte er mehr Geheimhaltung versprochen - was beim iPhone 5 gründlich misslang. Erst tauchten Einzelteile auf, schließlich vollständige Gehäuse. Aussehen und Maße des Smartphones waren Wochen vor der Vorstellung bekannt, sehr zur Freude von Herstellern von Zubehörteilen (die dann weniger begeistert davon waren, dass der neue Anschluss einen Kopierschutz mitbringt).

Vom angeblichen iPad Mini existierten lange Zeit nur Fotomontagen. Erst jetzt, kurz vor der angeblich bevorstehenden Präsentation, gibt es einige wenige Aufnahmen. Die sollen das Mini-iPad zeigen. Wie zu erwarten zeigen sie ein kleines Tablet mit dem neuen, Apple-spezifischen Geräteanschluss namens Lightning. Viel mehr allerdings auch nicht.

Das Mini-iPad soll nach mehreren unbestätigten Berichten eine Bildschirmdiagonale von knapp 20 Zentimetern und eine Auflösung von 1024 x 768 Pixeln haben. Das wäre so viel wie die ersten beiden iPad-Modelle aufweisen. In der aktuellen Version hat Apple die Pixeldichte erhöht und bringt bei gleicher Bildschirmgröße 2048 x 1536 Pixel unter. Abgesehen davon wissen die Apple-Blogs vergleichsweise wenig zu berichten. John Gruber von "Daringfireball", ebenfalls oft gut informierter Apple-Blogger, hält einen Preis zwischen 200 und 250 Dollar für realistisch.

Eins ist jedenfalls sicher: Ein Mini-Tablet fehlt Apple noch, um im Wettbewerb mit Amazon, Google und Microsoft sämtliche Gadget-Gattungen abzudecken. Bei den Inhalten ist der Konzern ohnehin schon weit vorne.

TV-Box Tablet Mini-Tablet Telefon Filme Musik Bücher Apps
Amazon - x x - x x x x
Apple x x - x x x x x
Google x - x x x x x x
Microsoft x x - x x x - x

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 108 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
optverteiler 14.10.2012
1.
Zitat von sysopDPAJa doch, ganz sicher: Mehrere Apple-Experten wollen wissen, dass der Konzern noch in diesem Monat ein kleineres iPad vorstellt. Das iPad Mini soll ein Display mit knapp 20 Zentimeter Diagonale haben. Auch ein Termin für die Präsentation des Tablets steht angeblich schon fest. http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/apple-tablet-warten-auf-das-mini-ipad-a-861208.html
Da toben immer noch Schlägereien? Mag ich kaum glauben...
boblinger 14.10.2012
2. Warten?
Warum bitte soll ich nochmal auf irgendwelche Pads von irgendwelchen Herstellern warten? Ach ja, der Konsum, stimmt ja. Dann doch lieber auf Godot.
spongie2000 14.10.2012
3. Ein dummer Fehler
Es ist ein dummer Fehler von Apple, solche Informationen durchsickern zu lassen. Jetzt wird die Idee wieder von Samsung aufgegriffen und kopiert.
rudi_1957 14.10.2012
4. Ja doch, ganz sicher
bin ich mir jetzt, dass SPON für diese ständige Apfel - Beweihräucherung kassiert.
_mirror_ 14.10.2012
5. Konfigurationen "geleaked"?
iPad mini: Preise, Größen, Konfigurationen - Flo's Weblog | Apple News and more... (http://www.schimanke.com/archives/3901-iPad-mini-Preise,-Groessen,-Konfigurationen.html)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.