MacBooks Apple tauscht defekte Ladekabel

Erst wurden Probleme mit Netzteilsteckern bekannt, jetzt geht es um Ladekabel: Apple hat ein Tauschprogramm gestartet, bei dem das Unternehmen bestimmte USB-C-Kabel für MacBooks ersetzen will.

Apple-Infoseite: Nicht alle Kabel sind betroffen

Apple-Infoseite: Nicht alle Kabel sind betroffen


Aufgrund eines Konstruktionsfehlers tauscht Apple bestimmte USB-C-Ladekabel von MacBooks aus, die bis Juni 2015 ausgeliefert wurden. Ist der Rechner über ein betroffenes Ladekabel mit einem Netzteil verbunden, wird er möglicherweise nicht oder nur sporadisch geladen, beschreibt Apple den Fehler.

Kunden mit einem defekten Kabel erhalten kostenlosen Ersatz - auch wenn das Ladekabel als separates Zubehör gekauft worden ist. Wer bei der Registrierung oder beim Kauf seines MacBooks im Apple Online Store eine gültige Postanschrift angegeben hat, erhält den Angaben zufolge bis Ende Februar automatisch ein neues Kabel.

Alle anderen Kunden müssen selbst prüfen: Auf betroffenen Kabeln ist Apple zufolge nur "Designed by Apple in California. Assembled in China." aufgedruckt. Folgt nach dem Aufdruck noch eine Seriennummer, soll das Kabel nicht betroffen sein.

Wenn man ein fehlerhaftes Kabel hat, gibt es laut Apples Erklärseite drei Wege, das neue Kabel zu erhalten: in einem Apple Store mit Termin an der sogenannten Genius Bar, bei einem autorisierten Apple-Service-Provider oder übers Internet beim Apple Support. Dabei sollte man die Seriennummer des MacBooks zur Hand haben. Das Austauschprogramm läuft bis zum 8. Juni 2018, auf die Standardgarantie eines MacBooks hat es laut Apple keine Auswirkungen.

Ende Januar hatte Apple bereits einen Austausch für Millionen Netzteilstecker-Adapter von MacBooks und bestimmter iPads gestartet. Bei betroffenen Steckern können die Verbindungsstifte abbrechen, und es droht im schlimmsten Fall ein Stromschlag.

mbö/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ctor 15.02.2016
1. Gewährleistung
Nett von den SpOn-Redakteuren ein Forum für diese Thema einzurichten. Aber weshalb, was soll diskutiert werden. Ein ganz normaler Fall der Gewährleistung.
smoochy 15.02.2016
2. @ctor
Belesen Sie sich über den Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung. Beschämend wie viele Leute meinen klug daher reden zu müssen und dabei nicht den blassesten Schimmer von dem haben, was sie von sich geben. Und dieses Austauschprogramm des Kabels hat weder mit Garantie, noch mit Gewährleistung etwas zu tun.
zensurzensur 15.02.2016
3.
Zitat von smoochyBelesen Sie sich über den Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung. Beschämend wie viele Leute meinen klug daher reden zu müssen und dabei nicht den blassesten Schimmer von dem haben, was sie von sich geben. Und dieses Austauschprogramm des Kabels hat weder mit Garantie, noch mit Gewährleistung etwas zu tun.
Dann erklären Sie es doch bitte! Gewährungleistung besteht doch nach §438 BGB noch, oder nicht? Und ist eine gesetzlich vorgeschriebene Mängelhaftung, richtig? Apple hat eine neue, aber mangelhafte Ware ausgeliefert. Auch richtig? Somit besteht ein Recht auf _____, nach §_____. Mit ein paar netten Worten könnten Sie für Ausklärung sorgen ;-)
ford_mustang 16.02.2016
4.
Gewährleistung betrifft den Händler und ist gestzlich geregelt. Garantie betrifft den Hersteller, ist freiwillig und kann frei definiert werden. Das heißt, Hersteller bräuchten garkeine Garantie geben. Welche Schäden und wie der Ablauf im Garantiefall ist kann der Hersteller frei bestimmen.
k.hohl 16.02.2016
5.
Zitat von smoochyBelesen Sie sich über den Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung. Beschämend wie viele Leute meinen klug daher reden zu müssen und dabei nicht den blassesten Schimmer von dem haben, was sie von sich geben. Und dieses Austauschprogramm des Kabels hat weder mit Garantie, noch mit Gewährleistung etwas zu tun.
Wie wäre es, wenn Sie es richtigstellen würden? Nicht jeder Teilnehmer im Forum ist Jurist, so wie Sie. Viele wären dankbar vom Ihrem Wissen profitieren zu können! PS: Stimmt! Traurig wie viel Leute meinen ohne gutes Benehmen auskommen zu können; keine gute Kinderstube hatten oder heute zu viel Kontakt zu wenige gebildeten Kreisen/Schichten haben und den dortigen Umgang übernehmen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.