Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Minutenprotokoll: So lief die Apple-Präsentation in San Francisco

Von , und

Tim Cook beim Apple-Event: Macbook und Smartwatch vorgestellt Zur Großansicht
AP

Tim Cook beim Apple-Event: Macbook und Smartwatch vorgestellt

Was genau kann die Apple Watch? Beim "Spring Forward"-Event in San Francisco hat Konzern-Chef Tim Cook die Smartwatch vorgestellt. Außerdem präsentierte er ein neues Macbook. Die Präsentation im Minutenprotokoll.

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. ist SPON eine Werbezeitschrift?
derdingens 09.03.2015
Kriegen wir demnächst auch einen Liveticker für das neue Persil? Samsung-Produkte hatten wir ja schon. Ist das wirklich relevant? Nichts gegen einen Artikel dazu, aber ein Liveticker ...
2.
guilty 09.03.2015
watch wir erwarten können? jetzt nen liveticker ? wasein event!
3. Klappe halten und staunen!
Schumicoud 09.03.2015
Auch der guiltige Dingens (der kleine Mann) hat in 5 Jahren eine Applewatch am Handgelenk. Solche Leute haben früher auch die Eisenbahn abgelehnt und Rudolf Diesel für seine Erfindung belächelt. Apple wird wie immer hölzerne Entwürfe der Konkurrenz aufnehmen, radikal verbessern und wieder einmal die digitale Welt revolutionieren. Alle anschnallen und staunen. Und einen herzlichen Gruß an alle Apple-Aktionäre. Sind wir froh, dass wir keine Samsung im Depot haben!
4. Der gläserne Mensch
reader01 09.03.2015
Wieder ein Schritt in Richtung des gläsernen Menschen. Für zweifelhaften Mehrwert schmeissen Menschen ein weiteres Stück ihrer Datensouveränität über den Jordan. Und der Spiegel sorgt auch noch kostenlos für Aufmerksamkeit (War doch kostenlos, oder . . .?). Derweil macht Apple weiter Megagewinne und sammelt fleißig Daten, deren Vernetzung erst gigantische Potentiale freisetzt, deren Gebrauch früher oder den Missbrauch nach sich ziehen wird.
5. Sobald
t dog 09.03.2015
jeder 5. Internetnutzer in Deutschland täglich Filme streamt, ist das Internet aufgrund von Überlastung abgeschaltet. Man kann und darf die These vertreten, das Streamingdienste in Deutschland keine Zukunft haben werden. Dafür ist unser Internet viel zu schlecht ausgebaut. Telekom und Vodafone drosseln schon heute massiv die Youtube Verbindungsgeschwindigkeit, damit das Internet nicht zusammenbricht.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH