Pressekompass zum Apple-Event Routinierte Enttäuschung

Neue iPhones, ein Riesen-Tablet und einen neuen TV-Zuspieler hat Apple am Mittwoch präsentiert. Aber sind das wirklich Innovationen? Kann Apple TV dem Unternehmen neue Erfolge bringen? Der Meinungstrend in den Medien.


Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 15 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kein_gut_mensch 10.09.2015
1. Naja
Nicht wirklich was interessantes. Eigentlich sogar alles sehr langweilig. Und wer in Gottes Namen braucht Apple TV. Da ist nichts drin was man nicht in der nahen Zukunft direkt in einen TV integrieren kann oder sogar schon gibt. Egal ob Amazon Fire TV oder Apple TV. Das sind doch nur Übergangslösungen. Und das soll die Lösung sein? Apple wirds egal sein es wird ihnen trotzdem aus den Händen gerissen ... warum auch immer.
swnf 10.09.2015
2. Apple TV
Zitat von kein_gut_menschNicht wirklich was interessantes. Eigentlich sogar alles sehr langweilig. Und wer in Gottes Namen braucht Apple TV. Da ist nichts drin was man nicht in der nahen Zukunft direkt in einen TV integrieren kann oder sogar schon gibt. Egal ob Amazon Fire TV oder Apple TV. Das sind doch nur Übergangslösungen. Und das soll die Lösung sein? Apple wirds egal sein es wird ihnen trotzdem aus den Händen gerissen ... warum auch immer.
Apple TV war für mich auch die lahmste Neuvorstellung. Vor allem etwas peinlich von Tim Cook dazu auch noch zu sagen, dass sie sich über die Zukunft des Fernsehens sehr viele Gedanken gemacht und ganz ganz hart gearbeitet haben...und dann ist das Resultat zwar ein sehr nette und wahrscheinlich auch sehr gute TV-Box, aber revolutionär war daran gar nichts. Details mögen besser gelöst sein, als bei der Konkurrenz (sicher weiß ich das natürlich nicht, da ich nicht alle Geräte kenne), aber im Grunde gibt es vergleichbares hier tatsächlich mal schon lange! Wer das braucht kann ich Ihnen aber schon sagen: so ziemlich alle, die diese Funktionen (noch) nicht im Fernseher haben und sich nicht jedes Jahr ein neues Gerät kaufen möchten...plus diejenigen, die zwar einen guten Fernseher haben, aber mit den eingebauten Funktionen nicht zufrieden sind! Ich gehöre zu beiden Gruppen. Mein Philipps Fernseher ist nicht smart (und insgesamt ziemlich schlecht) und mein Grundig zwar Smart und verdammt gut, aber die Smart-Funktionen sind eher unbrauchbar. Ich nutze bisher einen Amazon Fire-TV Stick, der so lala ist, dafür aber sehr günstig war. Das ist bisher auch ausreichend und noch habe ich kein Verlangen ihn gegen das doch sehr teure Apple-TV auszutauschen...könnte aber mal passieren.
FerrisBueller 10.09.2015
3. Es ist nicht alles schlecht.
So schlecht ist das Apple-TV nicht - zumindest wenn man da Kodi/XBMC drauf laufen lassen kann.
Reiner_Habitus 10.09.2015
4.
zu Apple TV: Apple entdeckt den Casual Gamer. Den Hat Nintendo mit der Wii und Microsoft mit Kinect vor 3-5 Jahren auf dem Schirm und ihn schon wieder abgeschrieben. Casual Games sind ein paar Monate Lang witzig, dann werden sie langweilig. zu IPad: Apple macht jetzt einen auf PRO mit einem Formfaktor und Konzept das auf Android nicht läuft, aber jetzt mit deren Telefon OS der Bringer werden soll.. Professionaltabletts haben in der Regel ein ausgereiftes vollständiges Betriebssystem an Bord. Von Dell, Asus, Microsoft Lenovo und vielen anderen gibt es in dem Preissegment wirklich ausgeliefertes und universell einsetzbareres. Also genau das was ein PRO Tablett ausmacht, wenn es darum geht auch mal richtige Programme und keine Apps einzusetzen. zum IPhone. Produktpflege und 12MP, weil jedes 150,-€ Handy bereits mindestens 8MP hat. Dazu Force Touch um das Beiden Konzept noch weiter unnötig zu verkomplizieren. Andre können besser: Kurz drücken ist der Standard. Lang Drücken öffnet ein Kontextmenü. Reicht aus. Sorry für Apple, aber andere sind da Innovativer. MS zum Beispiel hat mit W10 was wirklich innovatives im Angebot und mit HoloLens haben sie im VR Bereich gezeigt wo die Reise hin gehen wird....
mamuesp 10.09.2015
5.
Zum einen wussten so ziemlich alle vorher, was gezeigt werden wird - damit konnten die Erwartungen gar nicht enttäuscht werden. Zum anderen: was bitte erwartet man von einem Unternehmen? Dass es jedes Jahr erneut die eierlegende Wollmilchsau präsentiert? Wie soll das gehen? Da ist mir eine konsequente Produktpflege und ein Anpassen des Portfolios lieber (iPad pro - auf so ein Tablet warte ich schon länger - ohne "Metro"), und das war gestern solide. Das einzige, was mich auch nervt, ist das permanente "working hard", "amazing" und "excited" Gehabe - die Typen müssten ja demnach so aufgeregt sein, dass bald der kollektive Herzinfarkt fällig ist. Und im Apple TV steckt mehr drin, als man im ersten Moment vermutet, da bin ich überzeugt. Natürlich sieht das im Moment nach "Mee too!" aus - aber wenn man es mal genau betrachtet, sind sie fast überall ein Schrittchen weiter gegangen als die Konkurrenz - und da könnte der Hase im Pfeffer liegen. Warten wir's ab ...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.