Ausfall: Blackberry-Hersteller droht Sammelklage

Keine E-Mails, kein Internet: Blackberry-Nutzer hatten im Oktober mit tagelangen Ausfällen zu kämpfen - der Hersteller entschuldigte sich wortreich und mit kostenlosen Apps. Einigen Nutzern reicht das nicht.

Rim-Vizechef Mike Lazaridis: Freie Software für Blackberry-Serviceausfall Zur Großansicht
AP

Rim-Vizechef Mike Lazaridis: Freie Software für Blackberry-Serviceausfall

Mit kostenlosen Apps wollen sie sich nicht zufriedengeben: Nach tagelangen Problemen mit ihren Blackberry-Smartphones wollen Nutzer in Kanada und den Vereinigten Staaten die Herstellerfirma Research in Motion (Rim) nun verklagen. Nach einer Panne in einem Rechenzentrum kam es vom 10. bis 14. Oktober zu Ausfällen verschiedener Blackberry-Dienste, darunter dem Messaging-System.

Wie die BBC nun berichtet, hat in Kanada die Kanzlei Consumer Law Group aus Montreal erste juristische Schritte unternommen, um Sammelklagen aufgebrachter Blackberry-Nutzer zu ermöglichen. Eine Klage wurde in Quebec eingereicht. Ein Sprecher von Rim sagte der " Financial Post", die Firma habe die Klage noch nicht erhalten. Mit kostenloser Software, die Rim als Entschädigung noch bis Ende des Jahres anbietet, sollen sich die Kunden nicht zufriedengeben müssen.

Sollten die Sammelklagen zugelassen und über das Internet Blackberry-Nutzer mobilisiert werden, könnte es zu einem regelrechten Schneeballeffekt kommen, zitiert die BBC einen Analysten.

ore

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Das mit den Apps war doch ein Akt der Hilflosigkeit -
HappyLuckyStrike 27.10.2011
wenn das schon ungeheuren Imageschaden verursacht, sollte man doch jetzt dem Herstellet/Betreiber eine Chance gebe, anstatt ihn gnadenlos in den Boden zu stampfen. Ärger ist okay, aber Gelassenheit bringt´s : Help your local business, Ihr Psychopathen ! Wenn Blackberry stirbt, seid Ihr dann so richtig happy ?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gadgets
RSS
alles zum Thema Blackberry
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 1 Kommentar

Fotostrecke
Neue Blackberrys: Touchscreen total

Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.