Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Einladung: Apple bittet zur iPad-Präsentation

Am 7. März möchte Apple der Fachpresse etwas präsentieren - und dem Bild auf der Einladung nach zu urteilen, könnte es sich dabei um das iPad 3 handeln. Die Branche rechnet fest mit einem höher auflösenden Display.

Werbung für das iPad 2: Neue Version mit besserem Display? Zur Großansicht
REUTERS

Werbung für das iPad 2: Neue Version mit besserem Display?

New York - Apple will sein nächstes iPad am Mittwoch kommender Woche vorstellen. Die US-Fachpresse wurde am Dienstag zu einer Präsentation in San Francisco eingeladen. Auf dem Bild zur Einladung ist klar ein iPad zu erkennen. Der Text dazu lautet: "Wir haben etwas, was Sie wirklich sehen müssen. Und berühren." Damit verdichten sich die Hinweise darauf, dass die dritte Generation von Apples Tablet-Computer einen besseren Bildschirm bekommt.

Außerdem soll das nächste iPad nach bisherigen Berichten mit einem schnelleren Chip mit vier Rechenkernen versehen werden und möglicherweise auch den nächsten schnellen Datenfunk-Standard LTE unterstützen.

Die Vorstellung des nächsten iPad war ohnehin für Frühjahr erwartet worden - die erste Generation kam im April 2010 auf den Markt, die zweite rund ein Jahr später. Zuletzt hatte das Branchenmagazin "Digitimes" Gerüchte losgetreten, das iPad 3 könne bereits im Februar auf den Markt kommen - nun ist es eine Woche später offenbar soweit. Demnach könnte die Auflösung des neuen, von LG und Sharp produzierten Displays im Gegensatz zum iPad 1 und 2 verdreifacht werden.

Apple hält trotz eines wachsenden Angebots von Geräten anderer Anbieter nach wie vor eine dominierende Position in dem schnell wachsenden Tablet-Markt. Unter anderem Hersteller der vielen Geräte mit dem Google-Betriebssystem Android konnten bisher keinen Anschluss finden. Apple will sie mit dem nächsten iPad - in Medienberichten ist meist vom iPad 3 die Rede - weiter auf Abstand halten.

Fotostrecke

10  Bilder
Neue Produkte: Das könnte Apple 2012 bringen

ore/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 50 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
spatenheimer 28.02.2012
Retinadisplay wäre echt spitze. Der aktuelle Krümelbildschirm ist ziemlich hässlich, wenn man das iPhone 4s gewöhnt ist. Ab jetzt kommen nur noch Fandroid-Flames.
2.
wb99 28.02.2012
Zitat von sysopREUTERSAm 7. März möchte Apple der Fachpresse etwas präsentieren - und dem Bild auf der Einladung nach zu urteilen, könnte es sich dabei um das iPad 3 handeln. Die Branche rechnet fest mit einem höher auflösenden Display. http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,818223,00.html
Ja wow, und die ganzen Speichellecker tanzen wieder an.
3.
raphv 28.02.2012
Ich habe ja nichts gegen das iPad oder Apple im Allgemeinen. Aber das so eine Produktvorstellung von den Medien immer so gehyped wird ist echt nicht mehr schön... Wäre mal schön, wenn Apple mal wieder was "richtig" neues Vorstellt, und mal wieder ne Branche auf den Kopf stellt. Ein iCar wäre doch mal was neues ;) Statt dessen könnte man doch auch etwas mehr vom MWC schreiben...
4. naja
chromaker 28.02.2012
Warum trauen sich nicht mal andere Hersteller etwas neues auf den Markt zu bringen, warum wird dies von Apple erwartet. MWC fast zu Ende und was kam?... Klar hat Apple das Geld, dann können die sich aber auch Zeit lassen, so lange sich alles gut verkauft.
5.
Tsardian 28.02.2012
Zitat von chromakerWarum trauen sich nicht mal andere Hersteller etwas neues auf den Markt zu bringen, warum wird dies von Apple erwartet. MWC fast zu Ende und was kam?... Klar hat Apple das Geld, dann können die sich aber auch Zeit lassen, so lange sich alles gut verkauft.
Die anderen Anbieten bringen ständig Sachen auf den Markt, nur wird das in den Mainstreammedien eben nie genewsed. o_O
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: