Web-Fernsehen Amazon stellt Streaming-Box Fire TV vor

Amazon stopft eine Lücke in seinem Angebot. Mit der TV-Box Fire TV soll man Filme und Serien aus dem Netz auf dem Fernseher ansehen können. Anders als bei Apple TV und Googles Chromecast sei das sogar ohne Fernbedienung möglich.

Amazon-Manager Larsen: Die neue TV-Box ist hat einen Quadcore-Prozessor
AFP

Amazon-Manager Larsen: Die neue TV-Box ist hat einen Quadcore-Prozessor


New York - Der Online-Händler Amazon steigt ins Geschäft mit Set-Top-Boxen für Online-Video ein. Der Konzern stellte am Mittwoch ein Gerät mit dem Namen Fire TV vor. Es kann unter anderem Filme und Serien aus dem Streaming-Angebot von Amazon auf Fernsehgeräte bringen. Zugleich sind andere Inhalteanbieter wie Disney oder die Online-Videothek Netflix an Bord. Außerdem sollen Web-Videodienste wie YouTube darüber aufs TV-Gerät gebracht werden. Die Fire-TV-Box kostet 99 Dollar und kommt zunächst nur in den USA auf den Markt.

Das kleine flache Kästchen habe deutlich mehr Rechenleistung als Konkurrenzgeräte wie das Apple TV oder die Box der Firma Roku, sagte der zuständige Amazon-Manager Peter Larsen in New York. Die Bedienung soll durch Sprachsteuerung vereinfacht werden. Eine weitere Funktion sind Spiele. Für knapp 40 Dollar gibt es einen Gamecontroller für die Steuerung wie bei Konsolen oder für den PC. Seit Monaten hatte es Gerüchte gegeben, dass Amazon eine eigene Spielkonsole entwickele.

Google hatte erst kürzlich eine eigene Smart-TV-Lösung namens Chromecast vorgestellt. Damit lassen sich ebenfalls gestreamte Inhalte aus dem Netz aufs Fernsehgerät bringen. Der Chromecast-Stick kostet 35 Euro, hat aber technisch auch weniger unter der Haube als Amazons Fire TV.

Viele TV-Geräte haben heutzutage bereits Funktionen eingebaut, die theoretisch ebenfalls die Möglichkeit bieten, Web-Inhalte auf den Fernsehschirm zu holen. Sie sind jedoch oft mühsam zu bedienen und werden bislang nur von einer Minderheit der Smart-TV-Besitzer tatsächlich genutzt.

mak/cis/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 23 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Milkshake 02.04.2014
1. optional
Viel interessanter fände ich, wenn Amazon Prime Instant Video auf dem Chromecast funktionieren würde.
spon-facebook-1577295414 02.04.2014
2. Es gibt besseres..
Das Teil ist doch wieder total eingeschränkt und beschnitten von Amazon. Ähnlich wie bei Apple TV wird dem Kunden vorgeschrieben was er anschauen/nutzen darf. Ich würde eher zu einer Android TV Box wie den Hisilikon T-R42 II greifen, da hat man ein komplett offenes Android-System und kann installieren was man will auch z.b. XBMC: http://www.amazon.de/gp/product/B00HOFTSRA
sush77 02.04.2014
3.
ja das wäre auch mein erster Gedanke. Wenn die Box Prime Instant Video ohne Probleme wiedergibt und ein entsprechend komfortables Stöbern in dem Angebot möglich wäre wäre das eine echt gute Kombination aus Hardware, Angebot und Videoqualität.
e33h372 02.04.2014
4. und wieder zahlt jeder geld ins ausland
und wir sprich deutschland geht in bezug auf steuern völlig leer aus.was für eine innovation im markt auch gut ist -was nützt sie wenn dort wo die wertschöpfung ist nicht verbleibt.empfinde amazon als drecksladen und asozial
tam_venceremos 02.04.2014
5. Alternativen gibt es immer
" Ich würde eher zu einer Android TV Box wie den Hisilikon T-R42 II greifen, da hat man ein komplett offenes Android-System und kann installieren was man will auch z.b. XBMC: http://www.amazon.de/gp/product/B00HOFTSRA" Wenn es danach geht müsste sich jeder einen Raspberry Pi holen. Damit kann man so gut wie ALLES auf den heimischen Fernseher bringen (übrigens auch Fernsehprogramme ;)). Den meisten Leuten ist das aber zu umständlich. Deswegen nutzt ja auch kaum einer die smart TV Angebote (außer Screen mirror). Ob sich ein Produkt wie das von Amazon also durchsetzt hängt in erster Linie von der Bedienbarkeit (dem Betriebssystem) ab.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.