Fotodruck Sieben Poster-Drucker im Einzeltest

Leinwand, Aluplatte, Acrylglas: Großformat-Drucke auf edlem Material werden günstiger. Aber was taugen die Drucken und wie lange halten sie? Das Fachmagazin "c't" hat die Druckqualität bei sieben Anbietern getestet.

Von Ralph Altmann


Cewes Bestellportal ist recht umständlich und unflexibel. Um beispielsweise die (standardmäßig eingeschaltete) Bildoptimierung abzuwählen, muss erst in den Editiermodus gewechselt werden.

Cewes Bestellportal ist recht umständlich und unflexibel. Um beispielsweise die (standardmäßig eingeschaltete) Bildoptimierung abzuwählen, muss erst in den Editiermodus gewechselt werden.

1. Teil: dm/Cewe

Die Cewe Color AG, nach eigenen Angaben Marktführer unter den europäischen Fotodienstleistern, beliefert laut Website 50000 Handelspartner in Deutschland, darunter Kaufhäuser, Drogeriemärkte und Elektronikhändler. Hier kann man direkt vor Ort bestellen und die Ware auch abholen - dann ohne Versandkosten, die bei Cewe Bearbeitungsgebühr heißen und mit 3,95 Euro die niedrigsten im Testfeld waren. Wir bestellten über den Drogeriemarkt dm und nutzten die Direktbestellung über den Webbrowser. Dies war erst nach der Anlage eines Accounts mit Passwort möglich. Aufhängungen muss man bei Cewe extra bestellen, und 4,45 Euro empfanden wir für die beiden Blech-Stanzteile als ziemlich überteuert. Allerdings legte Cewe diese Aufhänger auch für das zweite Bild bei, ohne Berechnung, obwohl wir sie nur einmal bestellt hatten.

Dibond

Cewe hat unter unseren Testkandidaten das geringste Angebot an Bildformaten bei Dibond und Acryl lediglich vier Größen: 20 x 30, 30 x 45, 40 x 60 und 50 x 75 Zentimeter. Angaben zum Papier und zum Belichter (es handelt sich um Ausbelichtungen auf Fotopapier) macht Cewe nicht. Die Oberfläche ist hochglänzend, Alternativen hat man nicht. Unsere Messungen ergaben für Schwarz- und Weißpunkt gute Durchschnittswerte, mit nur mäßiger Schattenzeichnung, aber sehr guter Lichterzeichnung. Die Auflösung feiner Linien ist sogar besser als bei vielen anderen Anbietern, teilweise sind noch 1 Pixel breite Linien unterscheidbar. Die Farben wurden sehr dunkel wiedergegeben, dadurch aber kräftig, mit fast zu satten Grün- und Cyantönen. Gelb wirkte leicht schmutzig.

Acryl

Gleiche Größen wie bei Dibond. Die Stärke der Acrylplatte beträgt 5 mm bei den kleineren und 10 mm bei den beiden größeren Formaten. Das belichtete Foto wird rückseitig direkt auf die Acrylplatte geklebt, ohne zusätzlichen Träger. Die Lichterzeichnung ist etwas schlechter als bei Dibond, ansonsten sahen wir kaum Unterschiede, auch nicht in der Farbigkeit. Wir stellten allerdings eine ganze Reihe kleiner Lufteinschlüsse zwischen Foto und Acrylscheibe fest, die bei bestimmten Lichtverhältnissen deutlich sichtbar sind. Das Bild erhielten wir, wie auch das Dibond-Bild, relativ stark beschnitten, seitlich sogar um 10 mm.

Leinwand

Hier ist die Formatauswahl auf dem Webportal etwas größer und reicht bis 90 x 160 cm. Unser 20 x 30 cm-Testbild kam auf einem einfachen, verklebten Holzrahmen ohne Keile. Cewe versicherte uns, dass die verwendete Leinwand auch nach mehreren Jahren nicht nachgibt. Dennoch werde man bald ebenfalls Keile einsetzen, da dieser Punkt "immer wieder zu Missverständnissen und Minuspunkten in Vergleichstests" führe. Etwa 3 cm von jeder Seite des 12-Farben-Tintenstrahldruckes werden um den Rahmen gezogen und gehen damit verloren. Möchte man dies vermeiden, muss man das Bild vor dem Upload mit einem entsprechend breiten Rand versehen. Im Editiermodus der Bestellsoftware geht dies leider nicht - hier ist nur das Verschieben, Drehen und Vergrößern (Zoomen) des Bildes, nicht das Verkleinern möglich. Wir versahen das Bild deshalb mit einem 3 cm weißen Rand, von dem später 3 bis 5 mm auf der Frontseite zu sehen waren. Bei einer nachträglichen Rahmung (passende Schattenfugenrahmen bietet Cewe gleich an) werden diese in der Regel überdeckt. Ohne Rahmung empfiehlt es sich, das Bild entsprechend größer anzulegen oder die Ränder auf 3 cm Breite zu spiegeln. Schärfe und Auflösung des Druckes waren überzeugend, darin gehört Cewe zu den Besten unseres Tests, jedoch störte uns in den Hautfarben ein deutlicher Rotstich.



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.