Neue Gadgets: Computer aus einem Paralleluniversum

Ein Computer, der seinen Benutzer anstarrt wie der berühmte HAL 9000 aus dem Kino, lässt Cyberpunk-Fans frohlocken. Außerdem in der Gadget-Schau von neuerdings.com: unverwirrbare Kopfhörer und eine universelle Mediabox.

Computer-Prototyp 4M: Anleihen bei HAL 9000 und Möbeln vergangener Jahrhunderte Zur Großansicht
Love Hultén

Computer-Prototyp 4M: Anleihen bei HAL 9000 und Möbeln vergangener Jahrhunderte

Wie sein großes Vorbild HAL 9000 hat der Desktop-Computer 4M ein großes, rotes, rundes Auge prominent auf seinem Gehäuse platziert. Sehen kann er damit nicht - jedenfalls nicht offiziell. Denn wer weiß schon, was in so einem Elektronengehirn vor sich geht.

Spaß beiseite: Der Schwede Love Hultén hat den 4M entworfen, der aus einem Desktoprechner im Walnussholz-Gehäuse und einem passenden Monitor besteht. Durch das rote Auge kann man ins Innere des Rechners sehen. Der 4M ist dabei bis ins Detail sehr liebevoll gestaltet: Man achte allein auf die metallenen Stellschrauben am Monitor (siehe Bildergalerie bei neuerdings.com).

Schaut man sich weitere Konzepte von Love Hultén an, wird klar, dass er großen Spaß an ungewöhnlichen Materialien und der Verknüpfung von Hightech mit Retrodesign hat.

Unter seinen Ideen findet sich ein weiterer Computer: Der Sputnik 0667 ist ebenfalls aus Holz, orientiert sich aber eher am Design klassischer HiFi-Komponenten. Das R-Kaid-6 wiederum ist eine Spielekonsole, die aussieht wie Großmutters Schmuckschatulle. Und In The Year 20XX ist ein immens großer Joystick, der den sechziger Jahren eines Paralleuniversums entfleucht sein könnte.

Wie so oft sind das alles Konzepte und Ideen, aber keine Produkte, die sich kaufen lassen. Eine Ausnahme ist die R-Kaid-6: Sie soll eine funktionstüchtige MAME-Konsole für Retrospiele sein. Das Schmuckstück ist mit 990 Euro allerdings um eine bedeutende Kleinigkeit teurer als handelsübliche Spielekonsolen des 21. Jahrhunderts. (Jan Tißler via "Technabob")

Mehr Fotos auf neuerdings.com

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Xbmc
dunham 16.04.2012
Zitat von sysopLove HulténEin Computer, der seinen Benutzer anstarrt wie der berühmte HAL 9000 aus dem Kino, lässt Cyberpunk-Fans frohlocken. Außerdem in der Gadget-Schau von neuerdings.com: unverwirrbare Kopfhörer und eine universelle Mediabox. http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,827412,00.html
Haben Sie einen alten Computer? Wenn er einigermaßen leise ist, schließen Sie ihn an den Fernseher an und spielen Sie (XBMC (http://www.xbmc.org)) auf. Leisten Sie sich eine Microsoft-Fernbedienung (http://geizhals.at/de/?cat=dvhvzub&xf=1903_Fernbedienung#xf_top) und Sie haben einen Mediaplayer, der fast nichts kostet, fast alles kann und sich hinter den wenigsten heute erhältlichen Geräten verstecken muss. Das Interessante an den Mediaplayern ist immer die Geschwindigkeit mit der die Dinger funktionieren. Schwachbrüstige Prozessoren, zu wenig Speicher und eine umständliche Software machen dem Spaß schnell ein Ende. Ein altes Notebook mit XBMC dagegen hängt die meisten aktuellen Geräte auch dort ab.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gadgets
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 1 Kommentar
  • Das Schweizer Gadget-Blog neuerdings.com stellt die tägliche Dosis Technik vor. Gemeldet wird nicht nur das Erscheinen neuer Gadgets - sie werden auch aus Anwendersicht getestet.


Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.