Galaxy S3: Samsung lockt mit Schafen und Quadcore-Chips

Von

Samsung macht es spannend: In einer Woche will Apples Konkurrent sein neues Spitzen-Smartphone vorstellen. Im Web kursieren angebliche Benchmarks, Fotos und Videos von dem Gerät. Jetzt hat der Konzern selbst erste Details verraten.

Smartphone-Gerüchte: Was man über Samsungs neues Galaxy weiß Fotos
Samsung

In der Android-Szene rumort es seit Wochen: Der koreanische Elektronikkonzern Samsung hat eine Ankündigung angekündigt. Am 3. Mai werde das Unternehmen in London eines seiner Unpacked-Events veranstalten. Der Konzern nutzt solche Termine regelmäßig, um seine neuen Top-Produkte vorzustellen. Worum es dieses mal gehen wird, da ist man sich im Web einig: Samsung wird das Galaxy S3 vorstellen, sein neues Highend-Android-Smartphone - und gleichzeitig sein Gegenstück zu Apples nächstem iPhone.

Einigen Pressevertretern hatte Samsung bereits am 16. April Einladungen zu der Veranstaltung geschickt. Die Betreffzeile: "Come and meet the new Galaxy". Kurz darauf startete die Website tgeltaayehxnx.com, deren Titel ein Anagramm "The next Galaxy" ist. Zu sehen ist dort ein kurzes Video mit Marketingsprüchen und einem Seitenhieb gegen Apple, wenn man so will. Denn zum Schluss wird zu Bildern einer Schafherde der Text: "Jetzt kannst Du ich von allen anderen abheben" eingeblendet.

Viel mehr wollte Samsung offenbar nicht verraten. Wie gut diese Taktik funktioniert und wie sehr Smartphone-Interessierte auf Neuigkeiten warten, zeigt sich daran, wie viel trotzdem über das mutmaßliche Galaxy S3 geschrieben wird. Das Informationsverknappungs-Marketing der Koreaner funktioniert fast so gut wie das von Apple.

Vorbestellungen werden entgegengenommen

Vor Tagen schon kursierte im Web ein in Vietnam gedrehtes Video, in dem angeblich ein Galaxy S3 zu sehen sein soll. Die Qualität des Filmchens ist allerdings sehr schlecht, das Bild ist dunkel, von dem Gerät selbst, ist kaum etwas zu sehen. Mehr zeigen einige Fotos des Geräts auf derselben Website, die unter anderem die Modellbezeichnung (GT-i9300) und einen Speicherkartenslot zeigen. Mittlerweile sind Video und Bilder von der vietnamesischen Website Tinhte allerdings wieder verschwunden.

Dafür tauchten erneut Bilder auf, die das S3 zeigen sollen. Und sogar Benchmarks, also Leistungsmessungen, die angeblich von dem nächsten Samsung-Handy stammen, sind im Netz aufgetaucht. Web-Versender Amazon hat das eigentlich so geheime Handy sogar schon im Angebot. Zwar ohne Foto, dafür aber mit Preis und technischen Daten.

Sollten diese Angaben stimmen, wird das neue Galaxy ein ziemlicher Klopper. Die Bildschirmdiagonale wird mit 4,7 Zoll angegeben, was nur 1,5 Zentimeter weniger sind als beim Tablet/Smartphone-Hybrid Galaxy Note. Dass Samsung die besonders kontraststarke Amoled-Technik für das Display verwendet, wundert kaum. Die Kamera wird mit zwölf Megapixel Auflösung angeben, so wie jene im Sony Xperia S. Der erweiterbare Speicher umfasst 16 GB, als Betriebssystem ist Android 4.0 angegeben.

Doppelt so schnell, weniger Stromhunger

Die vielleicht wichtigste Information hat Samsung dann aber doch selbst herausgegeben: Als Prozessor kommt im S3 ein neuer Quadcore-Chip zum Einsatz, der 1,4 GHz schnelle Exynos 4 Quad. Die Bauteile auf dem Chip sind in einer für Samsung neuen Technik aufgebaut, die kleinere Strukturgrößen und damit mehr Bauteile pro Flächeneinheit ermöglicht (32 Nanometer). Laut Samsung soll er dadurch doppelt so leistungsfähig wie seine Dualcore-Vorgänger sein und dennoch 20 Prozent weniger Strom verbrauchen.

Zudem basiert der Exynos 4 Quad auf der vom britischen Halbleiterkonzern ARM entwickelten Cortex-A9-Technik. Damit haben die Koreaner einen ordentlichen Vorsprung vor der Konkurrenz. Apples A5X-Chip im neuen iPad beispielsweise basiert zwar auch auf diesem ARM-Design, hat aber nur zwei Kerne und wird noch in 45 Nanometer-Technik gebaut - von Samsung.

Daran, dass der Exynos 4 Quad das Galaxy S3 antreiben wird, lässt Samsung keinen Zweifel, heißt es in einer Pressemitteilung zum Chip doch: "Der Exynos 4 Quad wird bereits hergestellt und ist dafür vorgesehen, in Samsungs nächstem Galaxy-Smartphone verwendet zu werden, das im Mai offiziell vorgestellt wird."

Bleibt's dabei?

Ob es am 3. Mai in London allerdings bei einem neuen Produkt bleiben wird, wird aus Samsungs Botschaften nicht klar. Auch ein neues 10-Zoll-Tablet könnte kommen, orakelt "Cnet Asia" und stellt selbst die berechtigte Frage, wie so etwas noch in Samsungs ohnehin üppiges Tablet-Portfolio einsortiert werden soll. Wahrscheinlicher ist, dass der Konzern frühere Ankündigungen wahr macht und seinen eigenen Internet-Datendienst - die "Galaxy Cloud" - ankündigen wird.

Was Samsung aber tatsächlich in London zeigt, werden wir erst am 3. Mai sicher wissen. SPIEGEL ONLINE wird vor Ort sein und von dem Event berichten.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Fassung dieses Textes hieß es, Apples A5X basiere auf einem älteren Chip-Design als dem ARM Cortex A9. Wir haben das korrigiert und bitten, diesen Fehler zu entschuldigen.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 21 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Die Schafe....
bluemetal 27.04.2012
...mmh, nach Betriebsystem-Marktanteil handelt es sich bei den Schafen aber doch dann eindeutig um eigene Android Kunden liebe Fa. Samsung ? So oder so, eine peinliche Werbung einer peinlichen Firma...und ein weiteres Plastik-Handy für die Generation Geiz ist geil.
2.
paulahner 27.04.2012
Frage an den Autor: Sie schreiben/zitieren:" Auch ein neues 10-Zoll-Tablet könnte kommen, orakelt An "Cnet Asia" und stellt selbst die berechtigte Frage, wie so etwas noch in Samsungs ohnehin üppiges Tablet-Portfolio einsortiert werden soll.: Wo gibt es denn in Deutschland dieses üppige Tablet-Portfolio zu kaufen?
3.
nyt1983 27.04.2012
Ich persönlich finde die Werbung von Samsung sehr gelungen und Sie hat mir ein Schmunzeln abgewinnen können. Zum ewigen "Krieg" Apple vs. Samsung. Meiner Meinung nach gibt es kein besseres Handy: Apple bietet ein solides Handy, dass der Konkurenz technisch meist leicht unterlegen ist, punktet dafür allerdings mit einem geschlossenen System (App Store, IOS etc.), welches perfekt funktionierende Apps und eine kinderleichte Bedienung gewährleisten. Samsung ist technisch überlegen, schwächelt allerdings bei der Bedienbarkeit ein wenig. Dieser Nachteil ist mit Android 4 geringer geworden, aber noch vorhanden, vor allem beim Thema Apps. Jeder kann selbst überlegen welche Vorteile ihm wichtiger sind. Wenn jeder mal bei den Fakten bleiben würde, wäre schnell ersichtlich das beide Handys eine parallele Daseinsberechtigung haben! Ich finde es einfach nur schade, dass einige Diskutanten immer pesönlich werden und null zu den Fakten zu sagen haben oder dies schlicht verweigern. Wer braucht solche Kommentare?
4. Peinlich
frank_hh 27.04.2012
Zitat von bluemetal...mmh, nach Betriebsystem-Marktanteil handelt es sich bei den Schafen aber doch dann eindeutig um eigene Android Kunden liebe Fa. Samsung ? So oder so, eine peinliche Werbung einer peinlichen Firma...und ein weiteres Plastik-Handy für die Generation Geiz ist geil.
Wo wir gerade bei Peinlichkeiten sind, so sticht doch Ihr Beitrag ins Auge, welcher vor Apple-Fanatismus nur so schreit. ;)
5.
thm82 27.04.2012
Leider muss ich mich mal wieder über falsche Informationen in einem Spiegel Online Artikel ärgern: - Dass der Exynos Chip über Cortex A9 Kerne verfügt stimmt. Allerdings tut dies auch der Apple A5X sowie auch der alte Apple A5 Chip im iPhone 4S (im Gegensatz zu der Aussage im Artikel!). Auch der Nividia Tegra 3 Vierkernprozessor (zb im HTC One X) verfügt nur über A9 Kerne. Dass Samsung hier also einen "Vorsprung" hat wie im Artikel beschrieben ist schlicht falsch. - Samsung ist sogar im Nachteil: Qualcomm liefert mittlerweile den Snapdragon S4 Chip (Codename Krait) aus (zb. im HTC One S zu finden). Dieser basiert auf einem von Qualcomm stark verbesserten Cortex A9 Design und beinhaltet viele Dinge die erst das Cortex A15 Design in Q4/2012 bringen wird. Der S4 Chip schneidet in Tests trotz "nur" 2 Kernen weit besser ab als der nNvidia Tegra 3 mit seinen 4 Kernen. Sollte Samsung also nicht wie Qualcomm dass A9 Design überarbeitet haben (worauf nichts hindeutet), dürfte der Snapdragon S4 auch den neuen Samsung Exynos Chip schlagen. Informationen zum Design des Snapdragon S4: http://www.anandtech.com/show/4940/qualcomm-new-snapdragon-s4-msm8960-krait-architecture Und Performance Werte: http://www.anandtech.com/show/5559/qualcomm-snapdragon-s4-krait-performance-preview-msm8960-adreno-225-benchmarks/2 http://www.areamobile.de/news/20960-qualcomm-s4-dual-core-chip-in-benchmarks-besser-als-tegra-3 Die Aussagen im Artikel sind daher mehr als irreführend. Hier wird ein Telefon dass es noch nicht mal gibt mit falschen Informationen gehyped.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gadgets
RSS
alles zum Thema Samsung
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 21 Kommentare

Fotostrecke
Tablet mit Android 4.0: Samsung Galaxy Tab 2 (7.0)
Fotostrecke
Samsungs Highend-Handy: Android 4.0 auf dem Galaxy Nexus


Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.