iOS 6.1.1 iPhone 4S bekommt Update fürs Update

Ärger nach Software-Update: Manche Nutzer des iPhone 4S berichteten nach der iOS-Aktualisierung auf Version 6.1 von Verbindungsproblemen, unter anderem in Großbritannien. Jetzt hat Apple ein weiteres Update bereitgestellt.

Mensch vor Apple-Logo: iOS-Update braucht Update
REUTERS

Mensch vor Apple-Logo: iOS-Update braucht Update


Zur neuesten iOS-Version 6.1.1 liefert Apple kaum Details: "Dieses Update behebt ein Problem, das die Mobilfunkleistung und die Zuverlässigkeit des iPhone 4S beeinträchtigen könnte", heißt es auf der englischsprachigen Supportseite. Seit Montagabend steht die Aktualisierung fürs iPhone 4S zum Download bereit, vermutlich als Reaktion auf Verbindungsprobleme, über die Nutzer aus verschiedenen Ländern geklagt hatten. Smartphone-Nutzer aus Großbritannien berichteten in Online-Foren beispielsweise, sie könnten nach dem Update auf iOS 6.1 zeitweise weder ins Internet, noch telefonieren oder SMS senden.

Den Mobilfunkanbieter Vodafone hatten die Berichte am Freitag zu seiner Warnung veranlasst: Per Kurznachricht empfahl er britischen Kunden mit iPhone 4S, ihr Betriebssystem vorerst nicht auf iOS 6.1 zu updaten. Im deutschen Vodafone-Blog hieß es am Samstag: "Auch wenn wir derzeit von unseren Kunden keine Informationen zu vergleichbaren Störungen hier in Deutschland vorliegen haben, möchten wir derzeit davon abraten, mit dem iPhone 4S Updates auf iOS 6.1 durchzuführen." Dieses Posting wurde am Dienstagmorgen aktualisiert: "Apple stellt ab sofort die iOS Version 6.1.1 zur Verfügung, mit dem UMTS-Konnektivitätsprobleme nicht mehr auftreten sollen", heißt es jetzt darin.

Apples Update auf iOS 6.1 war Ende Januar für die neueren Produkte erschienen, es bietet zum Beispiel eine verbesserte LTE-Unterstützung. Offen ist bislang, ob sich das Update möglicherweise negativ auf die Akkulaufzeit des iPhone 5 auswirkt: Nutzer des Apple-Forums hatten berichtet, ihr Smartphone verliere mit dem neuen Betriebssystem schneller an Ladung. Bis zum Dienstagvormittag hat Apple diese Berichte nicht kommentiert.

mbö

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 27 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kainkommentar 12.02.2013
1. Hmmmm
Zitat von sysopREUTERSÄrger nach Software-Update: Manche Nutzer des iPhone 4S berichteten nach der iOS-Aktualisierung auf Version 6.1 von Verbindungsproblemen, unter anderem in Großbritannien. Jetzt hat Apple ein weiteres Update bereitgestellt. http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/ios-6-1-1-fuer-iphone-4s-apple-sorgt-mit-weiterem-update-fuer-abhilfe-a-882890.html
Täusche ich mich oder häufen sich die Probleme seit dem Tod von Steve Jobs?
arturo89 12.02.2013
2. Ja sie täuschen sich
Nur lassen sich mit Apple nun mal gut Schlagzeilen machen und das selbst mit so belanglosen Sachen wie einem kleinen Update. Unglaublich wie versucht wird, diese Firma zu zerreißen!
pdp 12.02.2013
3. Fazit ist falsch
Das Update auf 6.1.1 steht ausschließlich für das iPhone 4S zur Verfügung. Daher kann es das iPhone 5 nicht beeinflußen - weder negativ noch positiv.
jaidru 12.02.2013
4.
Zitat von pdpDas Update auf 6.1.1 steht ausschließlich für das iPhone 4S zur Verfügung. Daher kann es das iPhone 5 nicht beeinflußen - weder negativ noch positiv.
Der letzte Abschnitt bezieht sich doch auf das Update 6.1. Da geht es nicht mehr speziell um 6.1.1. Daher ist es schon richtig so.
hdudeck 12.02.2013
5. Wuerde Sie gerne mal hoeren,
Zitat von arturo89Nur lassen sich mit Apple nun mal gut Schlagzeilen machen und das selbst mit so belanglosen Sachen wie einem kleinen Update. Unglaublich wie versucht wird, diese Firma zu zerreißen!
wenn Sie von dem Update Fehlern betroffen waeren. An dem Artikel ist nicht reisserisches und berichtet relativ neutral ueber die auftgetretenen Probleme. So wo ist Ihr Problem damit?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.