iPhone 4S: Apple rätselt über Akku-Ärger

Viele Kunden sind verärgert: Viel zu schnell gehe dem iPhone 4S der Strom aus, berichten Anwender und Medien. Apple hat die Nutzer zur Hilfe bei der Fehlersuche aufgefordert, ein Blogger glaubt, das Problem - und Abhilfe - gefunden zu haben.

Kleiner Schalter, große Wirkung: Die Zeitzonenautomatik im iPhone 4S Zur Großansicht

Kleiner Schalter, große Wirkung: Die Zeitzonenautomatik im iPhone 4S

Das neue iPhone 4S ist ein Megaseller. Obwohl Apple vor dem Verkaufsbeginn offensichtlich reichlich Handys hat vorproduzieren lassen, ist das neue Modell in einigen Ländern schon jetzt schwer und nur mit langer Wartezeit zu bekommen, berichtet das Techblog Neowin.net. Viele iPhone-4S-Aspiranten hätten ihren Smartphone-Kauf wohl herausgezögert, bis Apple das neue Modell vorstellte. Ungetrübt ist die Freude vieler Neubesitzer aber nicht. Klagen über lausige Akku-Laufzeiten machen die Runde. "Techcrunch"-Autor Eric Schoenfeld bittet Apple gar öffentlich: "Liebes Apple, bitte mach, dass mein iPhone-4S-Akku weniger nervt".

Dass Schoenfeld mit seinen Sorgen nicht allein ist, lässt sich leicht in Apples-Support-Foren nachvollziehen. Die am 15. Oktober gestellte Anfrage eines iPhone-4S-Users, weshalb der Akku seines Handys so schnell Energie verliert, hat mittlerweile rund 2300 Kommentare nach sich gezogen, wurde mehr als 150.000-mal gelesen.

Apples Reaktion auf die Probleme: Die Support-Mitarbeiter des Unternehmens schreiben offenbar gezielt Betroffene an, bitten sie, eine Diagnose-Software zu installieren, die ihre Aufzeichnungen an Apple sendet. Die Mutmaßungen, wo der Fehler liegen könnte, reichen von beschädigten Adressdateien bis hin zu amoklaufenden Hintergrundprozessen, berichtet der "Guardian". Manchmal soll es geholfen haben, die von Online-Datenbanken wie Mobile Me oder dem Google-Adressbuch synchronisierten Daten zu löschen und erneut mit dem Handy abzugleichen. Im Großen und Ganzen aber tappen Apples Ingenieure bei der Fehlersuche noch im Dunkeln.

Fotostrecke

21  Bilder
Apples Plauder-Handy: Das iPhone 4S
Der Blogger Oliver Haslam vom "iDownloadBlog" glaubt dagegen, den Fehler und Abhilfe gefunden zu haben. Nach vielem Herumprobieren entdeckte er, dass sich das Siechtum des Akkus bremsen lässt, wenn man die Funktion zum automatischen Einstellen der Zeitzone abschaltet. Anscheinend kann es passieren, dass sich diese Automatik in eine Schleife begibt und ohne Unterlass im Mobilfunknetz die Zeitzone abfragt, in der es sich befindet. So würden jegliche Energiesparmaßnahmen ausgehebelt. In seinen eigenen Tests jedenfalls habe sich die netzunabhängige Laufzeit des Handys nach dem Abschalten dieser Funktion drastisch verlängert. Sie ist Bildschirmfotos zufolge jetzt rund dreimal länger als zuvor.

Ein Plus, das dem iPhone 4S gut zu Gesicht steht, gibt doch Apple selbst die Standby-Zeit des neuen Modells mit nur noch 200 Stunden gegenüber 300 beim iPhone 4 an.

iPhone-4S-Besitzer, die den Blogger-Tipp ausprobieren wollen, müssen allerdings tief in die Einstellmenüs ihres Handys eintauchen. Der fragliche Software-Schalter, mit dem sich die Zeitzonenautomatik abschalten lässt, ist in der App Einstellungen unter Ortungsdienste/Systemdienste zu finden - ganz weit unten auf dem Bildschirm. Ob sich das Akku-Problem damit tatsächlich generell in den Griff bekommen lässt oder ob der Trick nur in Einzelfällen hilft, ließ sich bislang allerdings nicht klären. Hier hilft es nur abzuwarten, bis ausreichend viele Anwendermeldungen vorliegen.

Oder ein Software-Update von Apple.

mak

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 120 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Frag(t) den Abendwind
abwählen! 31.10.2011
Zitat: "Im Großen und Ganzen aber tappen Apples Ingenieure bei der Fehlersuche noch im Dunkeln." Wow :-/ Vielleicht sollte man mit dem verstorbenen Steve Jobs in Kontakt treten?
2. Tiefenangst?
skjern 31.10.2011
"[..] müssen allerdings tief in die Einstellmenüs ihres Handys eintauchen." Also bitte, wirklich versteckt ist die Funktion nicht.
3. Zu hoch gepokert....
Mocs 31.10.2011
Zitat von sysopViele Kunden sind verärgert: Viel zu schnell gehe dem iPhone 4S der Strom aus, berichten Anwender und Medien. Apple hat die User zur Hilfe bei der Fehlersuche aufgefordert, ein Blogger glaubt, das Problem - und Abhilfe - gefunden zu haben. http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,794966,00.html
Vielleicht hilft ja ein Blick aufs meistverkaufte Mobiltelefon der Welt.... http://www.techsmart.co.za/features/news/The_top_5_best_selling_mobile_phones_of_all_time.html Akkulaufzeit: > 400,0 Stunden Standby, 4,5 Stunden Sprechzeit Das sind Akkuzahlen von denen Apple-Poser nur träumen können - selbst schuld !
4. Welche Akkulaufzeiten genau?
Grundkurs 31.10.2011
Seltsam das im Artikel nirgends erwähnt wird in welchem Ausmaß die verküzte Akku-Laufzeit auftritt. Ob das Gerät bei regelmäßiger Nutzung statt der z.B. gewohnten 14 std. z.B. nur noch 7 Stundne läuft etc. Oder ob die Gesamtakkulaufzeit im Schnitt um 1/3 oder 2/3 oder was auch immer im Vergleich zum alten iPhone 4 bei gleicher Nutzung beträgt.
5. .
Reg Schuh 31.10.2011
Zitat von sysopViele Kunden sind verärgert: Viel zu schnell gehe dem iPhone 4S der Strom aus, berichten Anwender und Medien. Apple hat die User zur Hilfe bei der Fehlersuche aufgefordert, ein Blogger glaubt, das Problem - und Abhilfe - gefunden zu haben. http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,794966,00.html
Da ist also diese Firma auch endgültig da angekommen, wo man hinkommt, wenn man auf Teufel komm raus immer kürzere Entwicklungszyklen will - im Land der beta-testenden Kunden. Dabei hatte diese Firma tatsächlich mal ausgereifte Produkte am Markt.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gadgets
RSS
alles zum Thema iPhone
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 120 Kommentare

Fotostrecke
iPhone-Assistent Siri: "Ich kenne keine guten Witze!"

Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.