iPhone 6 Plus bei Aldi Das Schein-Schnäppchen

Bei Aldi gibt es bald iPhones: Der Discounter bietet das extragroße iPhone 6 Plus zum Billigpreis an. Doch ein echtes Schnäppchen ist das Gerät nicht - zumal es eine bessere Alternative gibt.

Das iPhone 6 Plus (links) neben dem normalen iPhone 6
SPIEGEL ONLINE

Das iPhone 6 Plus (links) neben dem normalen iPhone 6

Von


Ein iPhone 6 Plus ohne Vertragsbindung: Das bietet Aldi Süd in seinem aktuellen Prospekt an, zwischen Vanilleeis und Fish and Chips. Am 12. April sollen die Geräte in den Filialen des Discounters zu kaufen sein, zu einem Preis von 479 Euro. Dieser Preis wirkt auf den ersten Blick attraktiv, denn so günstig gibt es Apples Riesen-Smartphones selten. Zum Start ihres ersten XL-Handys legten die Kalifornier den Listenpreis für das iPhone 6 Plus immerhin auf 799 Euro fest.

Doch hier ist eben die Vergangenheitsform wichtig. Denn die Einführung des iPhone 6 Plus liegt schon zweieinhalb Jahre zurück. In der Zwischenzeit hat Apple bereits das iPhone 6s Plus und das iPhone 7 Plus nachgeschoben.

Dass es iPhones im Supermarkt gibt, ist nicht Besonderes. Einige Rewe-Märkte etwa hatten vor kurzem das iPhone 7 mit 128 GB für 666 Euro im Angebot. Und auch bei Lidl gab es letztes Frühjahr schon iPhones. Vollkommen unklar ist diesmal, woher die Aldi-iPhones kommen. Apple selbst hat das iPhone 6 Plus schon länger nicht mehr im Angebot.

Ein Gerät von 2014

Bei seinem Start im September 2014 hatte das Gerät im Test noch eine gute Figur gemacht. Der Bildschirm überzeugte mit kräftigen Kontrasten, die Kamera mit einem optischen Bildstabilisator, Zeitlupen- und Zeitrafferfunktion. Nur mit der Größe - 5,5, Zoll misst der Bildschirm - hatte ich meine Probleme. Das ist längst vergessen.

Was also spricht gegen einen Besuch beim Discounter samt Handykauf? Zunächst, dass es das Handy dort gar nicht so viel günstiger gibt als bei anderen Anbietern. Mit Preissuchmaschinen findet man problemlos Angebote ab 482 Euro. Aber es gibt gewichtigere Gründe als Geld, den Kauf des Aldi-iPhones zu überdenken.

Einer davon ist der Speicher. Zum Aldi-Preis gibt es Apples Handy mit der Minimalausstattung von 16 GB. Weil Betriebssystem und Apple-Apps einen Teil davon beanspruchen, bleiben dem Anwender nur rund 10 GB für seine Apps, Musik, Fotos und Videos. Das reicht bestenfalls, wenn man nur wenige Apps benutzt, selten Musik hört, ein bisschen fotografiert und keine Videos dreht. Erweiterbar ist der Speicher nicht, wie immer bei iPhones.

Auch die Kamera wirkt mit ihrer 8-Megapixel-Auflösung nicht mehr zeitgemäß. Klar, gute Fotos kann man damit machen, daran hat sich nichts geändert. Aber Top-Technik ist es nicht mehr. Das gilt auch für den Prozessor.

Noch kann der gut mithalten. Es ist aber absehbar, dass er in ein bis zwei Jahren schwächelt, wenn die dann aktuelle iOS-Version und neue Apps nach mehr Leistung, mehr Arbeitsspeicher gieren.

Was wäre die Alternative?

Will man sich gerade ein neues Apple-Handy kaufen und ist nicht auf eine bestimmte Größe fixiert, wäre wohl das iPhone SE die bessere Alternative, zumal dieses Gerät genauso viel kostet wie das iPhone 6 Plus beim Discounter: 479 Euro.

Fotostrecke

9  Bilder
Das neue Kleine: Apple iPhone SE im Test

Klar, der Bildschirm des SE ist viel kleiner, misst nur vier Zoll. Und ja, es sieht aus wie ein altes iPhone 5. Aber innen drin steckt modernere Technik als im iPhone 6 Plus. Die Kamera hat 12 Megapixel, kann 4K-Videos aufnehmen, als Antrieb dient anstelle eines A8 der schnellere A9-Prozessor.

Vor allem aber bietet der eingebaute Speicher mit 32 GB weit mehr Platz für Musik und Fotos. Gegen 110 Euro Aufpreis bekommt man sogar die Luxusvariante mit 128 GB. Nur auf das große Display muss man bei diesem Modell verzichten. Dafür bekommt man aber ein Gerät, das sich besser einhändig bedienen lässt und das mühelos auch in kleine Hosentaschen passt.

Und man muss sich nicht frühmorgens vor einen Supermarkt anstellen, um ein Gerät zu bekommen. Denn Aldi warnt vorsichtshalber, dass nur eine begrenzte Zahl der Aktionsgeräte bereitsteht. Und die "können daher schon am Vormittag des ersten Aktionstages kurz nach Aktionsbeginn ausverkauft sein".

Mehr zum Thema


insgesamt 116 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
frank_w._abagnale 04.04.2017
1. Ein gutes Angebot.
Warum das so mies gemacht? Als Handy fürs Kind oder als Gartenhandy taugen die doch noch allemal. Für das kleine Geld kann man nicht viel falsch machen.
blitzunddonner 04.04.2017
2. iphopne ist generell überteuert. android ist mist. da bleibe ich vollkommen unsmart.
iphopne ist generell überteuert. android ist mist. da bleibe ich vollkommen unsmart. ich hoffe lieber auf preisverfall bei apple. irgendwann mal. mein samsung habe ich total app-befreit. telefonieren geht grad noch ...
lenhimself 04.04.2017
3.
ich frage mich, wieso dieses discounter angebot in sovielen medien (z.B. t3n) ein thema ist. Generell ist es ja eher selten, dass die Technik-Angebote bei den Großen (aldi, mediamarkt, saturn) wirklich mit einer vernünftigen Internet-Recherche mithalten können. Also was ist der Auslöser, dass aufeinmal das Angebot von Aldi so angegangen wird?
ElkeOspert 04.04.2017
4. Interessant
Bislang dachte ich immer ein Vorteil des iPhone wäre der geringe Wertverlust weswegen man auch gebrauchte iPhones noch zu vergleichsweise hohen Preisen wiederverkaufen könnte Jetzt ist ein Wertverlust von 799 Euro auf 479 Euro in 2-1/2 Jahren und das obendrein für ein Neugerät statt einem Gebrauchtgerät scheinbar noch nicht hoch genug um das zu einem Schnäppchen zu machen? Oder sollte man es womöglich deswegen nicht kaufen weil man dann Gefahr läuft in den Verdacht zu geraten sein iPhone bei Aldi erworben zu haben? Die 16 GB Speicher sind natürlich ein Witz - das waren sie allerdings auch schon vor 2-1/2 Jahren.
Furchensumpf 04.04.2017
5.
Zitat von blitzunddonneriphopne ist generell überteuert. android ist mist. da bleibe ich vollkommen unsmart. ich hoffe lieber auf preisverfall bei apple. irgendwann mal. mein samsung habe ich total app-befreit. telefonieren geht grad noch ...
Und wie kommen Sie zu dieser Aussage?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.