iPhone-Präsentation: Was Apple uns heute zeigen könnte

Von

Apple-Logo: Der US-Konzern stellt neue Produkte vor Zur Großansicht
REUTERS

Apple-Logo: Der US-Konzern stellt neue Produkte vor

Am Dienstagabend zeigt Apple den Nachfolger des aktuellen iPhones. Wie könnte es aussehen? Hier die plausibelsten Spekulationen im Überblick.

Es ist mal wieder so weit: Fast genau ein Jahr nach der Vorstellung des iPhone 5 präsentiert Apple das Nachfolgemodell, wahrscheinlich sogar mehrere Nachfolgemodelle. Seit Monaten kursieren Gerüchte, dass der Konzern seinem neuen Highend-Modell dieses Mal tatsächlich ein günstigeres zweites Modell zur Seite stellen wird. Im Grunde gibt es das bei Apple schon lange. Immer wenn ein neues iPhone eingeführt wird, bleibt das Vorjahresmodell als günstigere Alternative im Angebot.

Dieses Mal soll das anders sein: Zusätzlich zu dem neuen Top-Modell, das wohl iPhone 5S heißen wird, soll es ein iPhone 5C geben. Das C könnte für ein Plastikgehäuse stehen, das in verschiedenen Farben (englisch Colours) angeboten wird.

Während das iPhone 5C technisch weitgehend mit dem aktuelleniPhone 5 identisch sein dürfte, wird vom iPhone 5S mehr erwartet. Vor allem dass es von einem neuen Prozessor, dem Apple A7, angetrieben wird, der nunmehr mit 64 statt 32 Bit rechnet und damit das Niveau von Desktop-Chips erreicht.

Außerdem wird gemunkelt, das neue Handy werde mit bis zu 128 GB eingebauten Speicher angeboten. Eine Möglichkeit, den Speicher zu erweitern dürfte Apple seinen Kunden weiterhin vorenthalten.

Fraglich ist auch, inwiefern Apple die Funktechnik seines Smartphone-Flagschiffs aufwertet. Zumindest die Fähigkeit, alle verfügbaren LTE-Netze zu nutzen, muss der Konzern dringend liefern. Vielen deutsche Kunden ärgern sich, weil der LTE-Chip des iPhone 5 nur die Frequenzen des Telekom-Netzes nutzen kann. Bei allen anderen deutschen Providern muss man mit dem iPhone 5 auf die schnelle Datenfunktechnik verzichten.

Als sicher kann man dagegen annehmen, dass das W-Lan-Modul des neuen iPhones die Gigabit-W-Lan-Technik 802.11ac beherrscht. Seine Airport-Basisstation hat das Unternehmen erst vor wenigen Monaten auf die neue Technik aufgerüstet, alle halbwegs aktuellen Macbooks beherrschen sie auch. Eine Enttäuschung wäre es, wenn nicht gleichzeitig ein NFC-Chip eingebaut würde. Mittlerweile hat sich die Kurzstreckenfunktechnik etabliert und ist in vielen Peripheriegeräten zu finden.

Besonders viel gemutmaßt wurde aber über einen Fingerabdruckscanner, den angeblich zur Identifizierung des Nutzers im neuen iPhone eingebaut sein soll. Anfangs hieß es noch, Apple habe ein Technik entwickelt, die es ermögliche, einen solchen Scanner unter das Displayglas zu bauen. Mittlerweile lauten Berichte, der Scanner sei in den Home-Button, direkt unter dem Bildschirm, eingebaut. So oder so bleibt abzuwarten, wie praxistauglich ein solcher Biometriesensor ist. Die zeitweilig populären Fingerabdruckscanner in Notebooks sind mittlerweile weitgehend verschwunden, weil sie niemand genutzt hat.

Spannen bleibt bis zuletzt die Frage, ob sich Apple dazu durchringen kann, den Bildschirm zu vergrößern. Bei Android-Smartphones sind bereits Diagonalen zwischen 4,5 und 5,5 Zoll und HD-Auflösungen bis zu Full HD (1920 x 1080 Pixel) üblich. Ein derart großer Bildschirm hätte einen Nachteil für Apple: Millionen bestehender iOS-Apps müssten an die neue Auflösung angepasst werden, damit sie perfekt aussehen.

Was Apple tatsächlich vorstellt, erfahren wir heute Abend, ab 19 Uhr. SPIEGEL ONLINE ist dabei und wird live von der Veranstaltung berichten.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Livestream
spon-facebook-705937261 10.09.2013
Gibt es heute einen Livestream? www.sagwasdudenkst.com
2.
Forenleser 10.09.2013
Da andere Firmen nicht viel Innovatives erfunden haben, in den letzten jahren, ist es für Apple auch schwerer geworden, Dinge zu klauen. Aplle hat weder das Smartphone, noch das Tablett erfunden. Zusammengeklaut und als alles unser hingestellt. Die Firma ist der Chinese des Westens.
3. Bitte ...
52m.de 10.09.2013
... nur Tatsachen! Danke! Oder sowas auch bei anderen Herstellern machen. Aber da auch nicht nur die üblichen Verdächtigen. http://www.youtube.com/watch?v=7an75J7zar8
4. iPhone 5c
samloretto 10.09.2013
Das "C" steht sicher für "child".
5. bittebittebittebitte...
oberleuris 10.09.2013
einen 5-Zöller. danke.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gadgets
RSS
alles zum Thema iPhone
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 10 Kommentare
  • Zur Startseite
Fotostrecke
Neue Apple-Handys: So sollen die iPhones 5S und 5C aussehen



E-Book-Tipp
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher
    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    Kindle Edition: 1,99 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon bestellen.