Jamiri: Nehmt das, Forentrolle!

Von Jamiri

Mit den Menschen, die in Internet-Foren posten, ist das so eine Sache. Oft sind sie wütend, manchmal wirr, nicht selten beides. Unser Hauszeichner Jamiri will deshalb ein paar grundsätzliche Dinge klarstellen. Nicht nur zum Thema Kommafehler - es geht auch um Geld.

Jamiri: Nehmt das, Forentrolle! Fotos
JAMIRI


Jamiri zeichnet exklusiv für SPIEGEL ONLINE. Mehr von und über Jamiri gibt's auf seiner Website und bei Edition 52.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 38 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. I like
pklauss 16.02.2012
Und was ich noch sagen wollte. Erster ;-)
2.
Qual 16.02.2012
Zitat von sysopMit den Menschen, die in Internet-Foren posten, ist das so eine Sache. Oft sind sie wütend, manchmal wirr, nicht selten beides. Unser Hauszeichner Jamiri will deshalb ein paar grundsätzliche Dinge klarstellen. Nicht nur zum Thema Kommafehler - es geht auch um Geld. Jamiri: Nehmt das, Forentrolle! - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Netzwelt (http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,814998,00.html)
Früher waren die Autoren auch noch wer. Heute (siehe Bild^^) sind sie schon durch ein Apple-Geschenk anderer Meinung. Aber ganz besonders sind sie schon lange nicht mehr objektiv und auch nicht moralisch. Sie sind einfach Verkäufer - nichts weiter.
3.
niska 16.02.2012
Zitat von pklaussUnd was ich noch sagen wollte. Erster ;-)
Und, Einzigster, ;o]
4. Sehr schön...
sappelkopp 16.02.2012
Zitat von sysopMit den Menschen, die in Internet-Foren posten, ist das so eine Sache. Oft sind sie wütend, manchmal wirr, nicht selten beides. Unser Hauszeichner Jamiri will deshalb ein paar grundsätzliche Dinge klarstellen. Nicht nur zum Thema Kommafehler - es geht auch um Geld. Jamiri: Nehmt das, Forentrolle! - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Netzwelt (http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,814998,00.html)
dass sich hier endlich mal einer den Frust professioneller Autoren von der Seele gezeichnet hat. Provokant, aber dafür umso besser. Auch mir gehen diese ewigen Nörgler "das ist kein Journalismus", "Ihr werdet ja wie die Zeitung mit den vier Buchstaben" so richtig auf die Nerven. Aber ist wohl normal, wenn man nicht durch Sachkenntnis glänzen kann, wird eben der Autor verunglimpft. Und dann meist von Menschen, die noch nicht einmal ihren Namen fehlerfrei schreiben können. Sehr guter Beitrag! Danke dafür!
5. Im Gegensatz zu Menschen wie Ihnen...
sappelkopp 16.02.2012
Zitat von QualFrüher waren die Autoren auch noch wer. Heute (siehe Bild^^) sind sie schon durch ein Apple-Geschenk anderer Meinung. Aber ganz besonders sind sie schon lange nicht mehr objektiv und auch nicht moralisch. Sie sind einfach Verkäufer - nichts weiter.
müsste ein Autor die Behauptung, dass Autoren einer bestimmen Zeitung durch Geschenke zu "freundlichen" Artikeln bewegt werden sollen, belegen. Danke für das schöne Beispiel, kam wie gerufen! PS: Das letzte stimmt, Autoren verkaufen, aber das ist - zumindest den Autoren - nicht neu.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gadgets
RSS
alles zum Thema com!x
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 38 Kommentare

Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.