Neue Gadgets: Smartphone-Roboter kommt nach Europa

Der kleine Smartphone-Roboter Romo soll ab Herbst auch in Europa erhältlich sein. Außerdem zeigt neuerdings.com diesmal eine tragbare Ladestation für mehrere Geräte und einen fahrbaren Untersatz für die Kamera bei Video-Telefonaten.

ROMO: Kleiner Smartphone-Roboter kommt nach Europa Zur Großansicht
Romotive

ROMO: Kleiner Smartphone-Roboter kommt nach Europa

Nach den Hiobsbotschaften rund um Kickstarter-Projekte, die ihre Termine nicht halten oder wie vom Erdboden verschluckt sind, hier mal eine Erfolgsstory: Romotive hat für den Smartphone-Roboter Romo nicht nur bei Kickstarter Investoren gefunden, es kamen noch viel mehr interessierte Geschäftsleute. Bald soll Romo nach Europa kommen.

Romotive hat durch Kickstarter einen ordentlichen Schub erlebt. Insgesamt sammelten Keller Rinaudo, Peter Seid und Phu Nguyen rund 1,5 Millionen Dollar ein, etwa 110.000 Dollar durch private Investoren bei Kickstarter. Dann konnte aus den Konstruktionsplänen für Romo Wirklichkeit werden. Der kleine Roboter nutzt Smartphones als sein "Gehirn". Mittlerweile haben die Erfinder ein florierendes Unternehmen aufgebaut. Romo kann man im eigenen Online-Store kaufen.

Der Roboter ist etwa 9 mal 13 Zentimeter klein. Er besteht aus einer Antriebsektion und einer Smartphone-Halterung, soll sehr robust und unempfindlich gegen Stöße und Kratzer sein. Je einfacher das Gelände, desto besser für Romo. Kompatibel ist Romo mit einer Vielzahl an Geräten: iPhones ab dem iPhone 3G, iPod touch ab der dritten Generation sowie verschiedenen Android-Geräte ab Version 2.3, beispielsweise von Samsung, HTC und Motorola.

Mit der iPhone App und dem Android-Pendant kommt Romos Gehirn in Aktion. Die Apps steuern den Roboter und leiten die Befehle an die Antriebssektion weiter. Romo lässt sich mit einem zweiten Gerät über WLAN fernsteuern, dazu gibt es allerlei Apps für iOS, Android und Mac. Der Kleine kann aber auch allein die Gegend erkunden und nimmt Fotos und Videos mit kompatiblen Geräten auf. Durch ein offenes Protokoll sind Romo-Nutzer eingeladen, ihn weiter zu entwickeln.

Noch wird der kleine Romo nur innerhalb der USA verschickt, doch das soll sich schon zum Herbst 2012 ändern. Der Preis liegt im Shop bei umgerechnet rund 121 Euro, die internationalen Preise mit Versandkosten sollen bald bekannt gegeben werden. (Nadine Dressler)

Mehr Infos und ein Video gibt es auf neuerdings.com

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. ...
Morrissey74 04.08.2012
Zitat von sysopKickstarterDer kleine Smartphone-Roboter Romo soll ab Herbst auch in Europa erhältlich sein. Außerdem zeigt neuerdings.com diesmal eine tragbare Ladestation für mehrere Geräte und einen fahrbaren Untersatz für die Kamera bei Video-Telefonaten. http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,848129,00.html
Ja, worauf ich wirklich warte ist ein Alter-Ego von mir, der das tägliche Geldverdienen übernimmt, während ich die doch irgendwie kurze Lebenszeit mit Sinnvollem füllen kann.
2. Auf der Suche nach dem Sinn
carstenp 04.08.2012
Zitat von sysopKickstarterDer kleine Smartphone-Roboter Romo soll ab Herbst auch in Europa erhältlich sein. Außerdem zeigt neuerdings.com diesmal eine tragbare Ladestation für mehrere Geräte und einen fahrbaren Untersatz für die Kamera bei Video-Telefonaten. http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,848129,00.html
Leider bin ich auf der Suche nach dem Sinn dieses Roboters zu keinem Ergebnis gekommen. Kann das Ding kochen, einkaufen, staubsaugen...?
3.
aga100 04.08.2012
Zitat von carstenpLeider bin ich auf der Suche nach dem Sinn dieses Roboters zu keinem Ergebnis gekommen. Kann das Ding kochen, einkaufen, staubsaugen...?
Der Sinn eines Spielzeugs ... tja, wie bringt man das jemandem nahe, der zwar schon lesen und schreiben kann, das aber immer noch nicht weiß?
4. Viel Spaß damit
carstenp 05.08.2012
Zitat von aga100Der Sinn eines Spielzeugs ... tja, wie bringt man das jemandem nahe, der zwar schon lesen und schreiben kann, das aber immer noch nicht weiß?
Ach, das soll ein Spielzeug sein? Mit was Sie nicht alles spielen können. Da bin ich wohl in einer Zeit aufgewachsen, als man Spielzeug noch anders definierte. Über eine fahrende Ladestation für ca. 150 € unterm Weihnachtsbaum wäre ich etwas perplex gewesen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gadgets
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 4 Kommentare
  • Das Schweizer Gadget-Blog neuerdings.com stellt die tägliche Dosis Technik vor. Gemeldet wird nicht nur das Erscheinen neuer Gadgets - sie werden auch aus Anwendersicht getestet.

Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.