Neue Gadgets: Angry Birds für Bastler

Ein Selbstbau-Gamecontroller soll die Haptik des Kultspiels "Angry Birds" verbessern, eine Webcam das Wohnzimmer zur Skype-Telefonzelle aufrüsten und ein Mini-PC dumme Fernseher schlau machen: Die Gadgets der Woche von neuerdings.com.

Super Angry Birds: Der Controller soll das Spielerlebnis noch steigern Zur Großansicht
Andrew Spitz

Super Angry Birds: Der Controller soll das Spielerlebnis noch steigern

Das Spiel Angry Birds ist ein Phänomen, das den Bereich des Erklärlichen längst hinter sich gelassen hat. Der Spieler steuert die Flugbahn von wütenden Vögeln, die sich auf Schweine mit Stahlhelmen stürzen. Spielidee, -mechanik und -umsetzung kombinieren sich hier so perfekt, dass es für den Hersteller Rovio zum Millionenseller und zu einem modernen Klassiker wurde. Die Studenten Hideaki Matsui und Andrew Spitz fanden, dass man das Spielerlebnis noch steigern könnte: durch einen Controller mit haptischem Feedback.

Beide besuchen zum Thema Haptik einen Kurs am Copenhagen Institute of Interaction Design. Ihr Ziel war ein Controller, mit dem man alle drei Spielfunktionen steuern kann: Geschwindigkeit und Flugwinkel der Vögel sowie den richtigen Zeitpunkt, um die Spezialfähigkeit des jeweiligen Vogels auszulösen. Und natürlich sollte er sich auch richtig "anfühlen", wenn man im Spiel die Schleuder anspannt. Herausgekommen ist der "Super Angry Birds"-Controller.

Technisch gesehen besteht er aus einem motorisierten Regler, wie man ihn auf Mischpulten finden kann. Den haben die Studenten so programmiert, dass er beim Zurückschieben einen wachsenden Widerstand erzeugt, so wie eben das Gummiband einer Schleuder. Und er schnellt nach vorn, wenn man ihn loslässt. Um das alles zu steuern, kommt ein modifiziertes Arduino-Board zum Einsatz, eine kleine Steuerplatine.

Wer von dem Controller begeistert ist, sollte sich keine all zu großen Hoffnungen machen, einen zu bekommen: Er ist derzeit ein Einzelstück und weitere Pläne haben die Studenten damit nicht. Aber wer weiß: Vielleicht wird ja Rovio selbst darauf aufmerksam - oder ein anderer Hersteller. (Jan Tißler)

Mehr Infos und Fotos und Videos gibt es auf neuerdings.com.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
spatenheimer 12.08.2012
Also die Skypecam für den Fernseher ist ja mal geil.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gadgets
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 1 Kommentar
  • Das Schweizer Gadget-Blog neuerdings.com stellt die tägliche Dosis Technik vor. Gemeldet wird nicht nur das Erscheinen neuer Gadgets - sie werden auch aus Anwendersicht getestet.


Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.