Neue Gadgets: Winzling für doppelte Belichtungen

Es muss keine App sein: Eine Mini-Digitalkamera hat Doppeltebelichtungen, einen Effekt aus Analogzeiten, schon mit eingebaut. Außerdem in der Gadget-Schau von neuerdings.com: Ein Whiteboard für Notebooks und mobile Stromversorgung.

Minimox: Schlüsselanhänger für doppelte Belichtungen Zur Großansicht

Minimox: Schlüsselanhänger für doppelte Belichtungen

Wer kein Smartphone besitzt, um seine Schnappschüsse via App künstlich auf Spielzeugkamera zu trimmen, kann aufatmen: Mit der Minimox von Photojojo lassen sich Doppelbelichtungen auf Knopfdruck machen. Die kleine Kamera lässt sich praktischerweise auch noch ans Schlüsselbund hängen.

Die Fotos, die man mit der Minimox schießen kann, sind sicher nichts für pixelzählende Schärfefanatiker. Aber die vignettierten und farblich gut gesättigten Bilder mit dem gewissen Flair von Plastikkameras haben schon einen eigenen Reiz und könnten zum Beispiel Freunde der Lomographie durchaus ansprechen.

Mit einem Gewicht von 31,5 Gramm wiegt die Doppelbelichtungskamera nur ungefähr so viel wie ein Kleinbildfilm. Die Empfindlichkeit beträgt 100 Iso, und das Fixfokus-Objektiv bildet alles mit einem Mindestabstand von einem Meter mehr oder weniger scharf ab. Der Chip nimmt Bilder in einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixel auf, Videos im Format 640 x 480 Pixel. Gespeichert wird das auf einer Micro-SD-Karte mit bis zu acht Gigabyte. Als Sucher dient ein LCD-Display mit ein Zoll Bildschirmdiagonale.

Die Doppelbelichtungskamera Minimox gibt es online für rund 94 Euro - nicht gerade billig, aber immerhin günstiger als eine ausgewachsene digitale Lomo-Kamera wie die Harinezumi 2++. (Frank Müller via Gadget Sin)

Beispielfotos der Minimox gibt es auf neuerdings.com.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Doppelbelichtung?
Gerdd 23.10.2011
Ach ja, das war, wenn der Filmtransport mal wieder nicht funktionierte ... Heute kann ich da in der digitalen "Dunkel"-Kammer so viel mehr tricksen - ich brauche nicht einmal zwei Belichtungen gleich hintereinander zu machen ... Also, was gibt es da fuer 94 Euro? Eine Kamera ohne Film, bei der der Filmtransport nicht geht und das Objektiv auch nix taugt. Richtig, gute Kameras fuer wenig Geld gibt es ja schon genug, da wird es ja Zeit, dass wir uns eine schlechte Kamera fuer viel Geld holen. Das ist so aehnlich wie die Bankenkrise. Was machen die Banker auf dem Hoehepunkt der Krise? Sie erfinden die "Bad Bank" - als ob es davon nicht schon genug gaebe ... Vielleicht kann man so die Euro-Krise loesen? Erfinden wir doch einfach ein "Bad Country", dem wir alle Schulden Griechenlands, Italiens und so weiter aufbuerden. Vielleicht koennen wir es ja anschliessend einfach abwickeln, wie seinerzeit die DDR ... ein paar erfahrene Ex-Treuhand-Manager gibt es doch bestimmt noch irgendwo?
2. Whiteboard für Notebook-Gehäuse
Altesocke 24.10.2011
Und wenn man vergisst, es abzuwischen, bevor das Notebook untern Arm geklemmt wird, wischt es halt die Arbeitskleidung ab. Oder die Notebooktache. Tolle Idee, wohl mehr fuer Kids, oder?
3. Whiteboard für Notebook-Gehäuse
Altesocke 24.10.2011
Und wenn man vergisst, es abzuwischen, bevor das Notebook untern Arm geklemmt wird, wischt es halt die Arbeitskleidung ab. Oder die Notebooktache. Tolle Idee, wohl mehr fuer Kids, oder?
4. .
Der Meyer Klaus 24.10.2011
Ladegerät? Warum nicht einfach einen Wechselakku? Bei SG2 viel praktischer, handlicher und schneller. Muss man auch keine ollen Kabel mitschleppen.
5. .
Imhodepp 24.10.2011
Zitat von Der Meyer KlausLadegerät? Warum nicht einfach einen Wechselakku? Bei SG2 viel praktischer, handlicher und schneller. Muss man auch keine ollen Kabel mitschleppen.
Eine pragmatische Lösung? Und praktisch dazu? Wo kämen wir dahin, wenn jetzt plötzlich jeder Vernunft walten lässt!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gadgets
RSS
alles zum Thema Digitalfotografie
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 5 Kommentare
  • Das Schweizer Gadget-Blog neuerdings.com stellt die tägliche Dosis Technik vor. Gemeldet wird nicht nur das Erscheinen neuer Gadgets - sie werden auch aus Anwendersicht getestet.


Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.