Neuheiten vom Mobile World Congress Schlaumeier-Handys und Facebook überall

Ein Tablet, auf dem man herumkritzeln kann, ein Handy, das räumlich sieht und eine Sim-Karte, die dummen Handys soziale Intelligenz einimpfen soll: Beim Mobile World Congress sind erstmals scharenweise Tabletrechner und natürlich viele Smartphones zu sehen. Ein Überblick zeigt die spannendsten Neuheiten.

Von


Eigentlich sollte es beim Mobile World Congress um Handys gehen, zumindest war das früher so. Aber die Branche hat sich gewandelt. Zuerst haben Netbooks immer mehr Aufmerksamkeit auf sich gezogen, jetzt sind es die Tablets. Und es sind so viele, dass man als Hersteller schon eher auf sich aufmerksam macht, wenn man keines im Portfolio hat. Von HTC allerdings, mittlerweile einer der wichtigsten Handy-Produzenten, hat man ein Tablet erwartet. Am Mittwoch nun hat der Konzern seinen ersten Tablet-Rechner vorgestellt, das HTC Flyer.

An dem, so meint man, ist erst einmal nicht viel Besonderes. Mit sieben Zoll ist sein Bildschirm relativ klein, 32 GB Speicher sind eingebaut, als Betriebssystem dient Android 2.3, ein Update auf Version 3.0 ist aber in Planung.

Damit hat es sich aber auch schon mit den Allgemeinplätzen, denn ansonsten versucht HTC sich mit Details von der Konkurrenz abzusetzen. Das fängt mit dem Korpus des Geräts an, der aus Aluminium statt Plastik gefertigt ist, und geht beim Display weiter. Das nämlich ist per Stift ebenso gut nutzbar wie per Finger. Scribe-Technologie nennt HTC das und macht das Flyer damit zu einem Werkzeug für Hobbymaler, Studenten und alle, die oft Vorträge hören oder Meetings protokollieren.

Denn das Flyer soll handschriftliche Notizen mit einer Audioaufnahme des jeweiligen Ereignisses verknüpfen können. Tippt man ein Wort oder einen Satz in seinen Notizen an, springt der Audioplayer an die entsprechende Stelle der Aufnahme. Als weitere Eigenheit soll der Online-Spieledienst OnLive vorinstalliert werden. Onlive ist ein Cloud-basierter Dienst, der PC-Spiele quasi als Live-Stream anbietet. Das eigentliche Game läuft dabei auf einem Server, der Rechner, auf dem man es spielt, dient nur als Bildschirm. Die nötige Rechenleistung dafür liefert ein 1,5-GHz-Prozessor.

Doch neben all den Tablets gibt es auf dem Mobile World Congress natürlich auch neue Handys zu sehen. Und auch die haben es in sich. Sehen Sie auf den folgenden Seiten einige der Handy-Highlights aus Barcelona:



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Espressomaschine, 17.02.2011
1. Ich bin enttäuscht ...
... hatte ich doch ein Handy mit eingebautem Zigarettenanzünder erwartet, dass meine Rauchpausen auf Facebook ankündigt. Das wäre für mich essentiell.
mercator, 17.02.2011
2. :-)
Zitat von Espressomaschine... hatte ich doch ein Handy mit eingebautem Zigarettenanzünder erwartet, dass meine Rauchpausen auf Facebook ankündigt. Das wäre für mich essentiell.
Es gibt was Besseres: http://pomegranatephone.com/ LOL :-)
air plane 17.02.2011
3. Mein Profil
Zitat von mercatorEs gibt was Besseres: http://pomegranatephone.com/ LOL :-)
... kann noch nicht einmal skypen!
Fußballgourmet 18.02.2011
4. Toll
... Als der Mensch keine natürlichen Feinde mehr hatte erschuf er das "Smartphone"....
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.