Brennende Smartphones Samsung beendet Produktion von Galaxy Note7

Nach den Problemen bei seinem Smartphone-Flaggschiff Galaxy Note7 zieht Samsung das Gerät aus dem Verkehr. Der Verkauf werde dauerhaft gestoppt, teilte das Unternehmen mit.

Samsung Filiale in New York
REUTERS

Samsung Filiale in New York


Samsung beendet die Produktion seines problembehafteten Smartphones Galaxy Note7 endgültig. "Die Produktion des Galaxy Note7 wird nicht weiter fortgesetzt", heißt es in einer Stellungnahme des Unternehmens, die SPIEGEL ONLINE vorliegt.

In der Nacht auf Dienstag hatte das Unternehmen bereits bekanntgegeben, den weltweiten Verkauf und den Austausch des Galaxy Note7 zu stoppen. Kunden sollten ihr Galaxy Note7 - sowie ihre eventuell bereits erhaltenen Ersatzgeräte - ausschalten und nicht mehr benutzen, hieß es in der Mitteilung. Schon am Vortag hatte Samsung seine "Produktionsplanung geändert", ohne dies näher zu erläutern.

Brandgefahr bei Akkus nicht in den Griff bekommen

Samsung hatte Anfang September eine weltweite Umtauschaktion für rund 2,5 Millionen Geräte des Galaxy Note7 wegen Brandgefahr bei den Akkus bekanntgegeben. Allerdings wurden in den vergangenen Tagen neue Fälle bekannt, in denen nach Angaben der Betroffenen auch ausgetauschte Geräten des Note7 in Brand gerieten.

In Deutschland hätte das Gerät ursprünglich ab dem 2. September verkauft werden sollen - noch vor dem großen Konkurrenten von Apple, dem iPhone 7. Diese Pläne legte Samsung aufgrund der Probleme aber auf Eis. Ausgeliefert worden sind die Geräte vor allem in den USA und Südkorea.

Die großen amerikanischen Mobilfunk-Betreiber AT&T, T-Mobile US und Verizon hatten bereits vor Samsungs aktuellen Ankündigungen aufgehört, Austauschgeräte an Kunden auszugeben. Käufer könnten ihre Geräte gegen andere Modelle von Samsung oder Smartphones anderer Anbieter umtauschen, hieß es am Montag. Die Firmen zählen zu den wichtigsten Kunden von Samsung. Ihr Vorgehen war deshalb als herber Schlag für den Hersteller gewertet worden.

gru/dpa/Reuters

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.