Neues Sieben-Zoll-Tablet: Samsung kündigt Galaxy Tab 3 an

Galaxy Tab 3: Samsungs neues Sieben-Zoll-Tablet Fotos
Samsung

Samsung lässt nicht nach. Kurz nach der Markteinführung von zwei neuen Geräten hat der koreanische Konzern am Montag schon das nächste Mobilgerät vorgestellt. Das sieben Zoll große Galaxy Tab 3 soll den Markt offensichtlich von unten aufrollen. Dafür wird an technischen Highlights gespart.

Schwalbach/Hamburg - Kaum ist das Galaxy S4 im Handel angekommen, kündigt Samsung schon das nächste neue Mobilgerät an, das Galaxy Tab 3. Optisch ähnelt der neue Tablet-Rechner den Smartphones der Galaxy-Reihe und dem Galaxy Note 8.0, einem Acht-Zoll-Tablet mit Stiftfunktion. Auch das Note ist gerade erst in den Verkauf gelangt.

Gegenüber dem Note 8.0 ist das neue Galaxy Tab allerdings um ein paar Zentimeter kleiner und kommt zunächst nur mit einem sieben Zoll großen Display auf den Markt. Die Auflösung des Bildschirms wird mit 1024 x 600 Bildpunkten angegeben, liegt mit einer Pixeldichte von 169 Punkten pro Zoll deutlich unter den Werten, die von hochauflösenden Geräten wie dem Google Nexus 10 und Apples iPad 4 vorgegeben worden sind. Je nach Ausstattung wiegt es bis zu 306 Gramm und ist damit deutlich leichter als der 345 Gramm schwere Vorgänger im gleichen Format.

Als Antrieb dient dem Galaxy Tab 3 ein 1,2 Gigahertz schneller Zweikernprozessor. Außerdem hat das Tablet je eine Kamera an Vorder- und Rückseite, deren Auflösung mit drei Megapixeln beziehungsweise 1,3 Megapixeln sehr bescheiden ausfällt. Als Betriebssystem ist Googles Android in der Version 4.1 (Jelly Bean) aufgespielt. Der interne Speicher ist mit acht oder 16 Gigabyte verfügbar und lässt sich per microSD-Karte erweitern.

Für drahtlose Verbindungen sind W-Lan nach IEEE 802.11 a/b/g/n sowie Bluetooth 3.0 eingebaut. Ein zweites Modell enthält außerdem ein 3G-Modul, das EDGE, GPRS sowie HSPA+ mit bis zu 21 Megabit pro Sekunde unterstützt. Die Navigationstechniken A-GPS+ und Glonass sind in beiden Modellen verbaut.

Die W-Lan-Variante des Galaxy Tab 3 soll nach Angaben des koreanischen Herstellers ab Mai weltweit auf den Markt kommen, die 3G-Version soll etwa einen Monat später folgen. Angaben zu den Preisen hat Samsung noch nicht gemacht. Das aktuelle Galaxy Tab 2 ist in der W-Lan-Version mit acht Gigabyte Speicher derzeit ab etwa 190 Euro zu bekommen, die 3G-Variante kostet etwa 80 Euro mehr.

mak/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 14 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
schwarzewolke 29.04.2013
Warum wird das Tablet mit den 10" Flagschiffen der Konkurrenz verglichen? Warum kein Vergleich mit iPad mini oder Nexus 7?
2. Weil es dann nicht schlecht waere.
Altesocke 29.04.2013
Zitat von schwarzewolkeWarum wird das Tablet mit den 10" Flagschiffen der Konkurrenz verglichen? Warum kein Vergleich mit iPad mini oder Nexus 7?
Weil sich die 1024x768 (163 Pixeldichte) des 7.9 Zoll iPads mini nicht so sehr von den 1024 x 600 Bildpunkten des Tab 3 in 7 Zoll (Pixeldichte 169) unterscheidet. Sogar 6 Pixel schlechter waere, das 'i'! Hingegen das Nexus sogar seutlich mehr Pixel hat, 1,280 x 800 auf 7 Zoll (Pixeldichte 216), als das Pad 3, und immer noch deutlich mehr, als das 'i'. Aber das naechste iMoni soll ja wohl full HD bekommen. Dann sind alle wieder gluecklich!
3. wer soll das kaufen?
minilux 29.04.2013
eigentlich in allen Bereichen dem Nexus 7 unterlegen (ausser der Rückkamera), dabei ähnlich teuer und eine ungewisse Zukunft was Android Updates angeht.
4. Etwas Oel ins Feuer: Mit Computern
mehrhirnbitte 29.04.2013
kann man schneller und genauer irren, sagte man frueher. Samsung perfektioniert das jetzt mit seinen Smartphones und Tablets in Ermangelung besserer Software. Ich bleibe bei meinem in Kalifornien entworfenen Gadgets ;-)
5.
DocEmmetBrown 29.04.2013
Zitat von AltesockeWeil sich die 1024x768 (163 Pixeldichte) des 7.9 Zoll iPads mini nicht so sehr von den 1024 x 600 Bildpunkten des Tab 3 in 7 Zoll (Pixeldichte 169) unterscheidet. Sogar 6 Pixel schlechter waere, das 'i'! Hingegen das Nexus sogar seutlich mehr Pixel hat, 1,280 x 800 auf 7 Zoll (Pixeldichte 216), als das Pad 3, und immer noch deutlich mehr, als das 'i'. Aber das naechste iMoni soll ja wohl full HD bekommen. Dann sind alle wieder gluecklich!
Ehrlich gesagt spielt es doch gar nicht so eine große Rolle. Wer angesichts der vorherrschenden TechSpec Debatten von besser oder schlechter redet lässt sich doch nur vor den Karren der Hersteller spannen. Letztendlich ist es so, dass man uns, egal durch welchen Hersteller, eigentlich keine Neuerungen mehr präsentiert. Seit 2-3 Jahren erleben wir nur noch ein TechSpec Wettrennen. Innovation gibt es eigentlich nicht, nur noch Evolution. Mich erinnert das an dunkle PC-Zeiten. Dazu passen auch die Produktzyklen. Gerade Samsung haut uns im Monatsrhythmus neue Geräte um die Ohren. Ja, es ist für jeden etwas dabei aber man möchte uns in immer kürzeren Zyklen das Geld aus der Tasche ziehen. Und as eben noch teuer gekaufte Tablet ist in kürzester zeit nichts mehr wert. Trotzdem. Das neue Samsung-Tablet ist sicherlich ein schönes Gerät. Aber es kann auch nicht mehr als vergleichbare Geräte. Seien es andere Android-Tablets, iPad oder was sonst so auf dem Markt existiert. Aber die "Ich brauche das Neueste"-Fraktion wird es schon kaufen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gadgets
RSS
alles zum Thema Tablet-PC
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 14 Kommentare

Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.