SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

18. Februar 2013, 13:44 Uhr

Galaxy Watch

Screenshots zeigen angebliche Samsung-Uhr

Wird Samsung jetzt zum Uhrenhersteller? Im Web sind Bildschirmfotos aufgetaucht, die von einer künftigen Smartwatch des Handyherstellers stammen sollen. Das Unternehmen würde damit einem Trend folgen - doch Zweifel an der Echtheit der Aufnahmen sind angebracht.

Kopieren die jetzt schon Gerüchte? Dieser Gedanke mag manchem Apple-Fan gekommen sein, angesichts der Gerüchte über eine Smartwatch von Samsung. Angeblich soll der Hersteller eine Uhr entwickeln, die drahtlos mit dem Smartphone verbunden wird und auf ihrem Display beispielsweise anzeigt, wenn eine neue E-Mail angekommen ist, oder wie das Wetter morgen wird.

Mitte Februar hatten US-Zeitungen unter Berufung auf Apple-Insider berichtet, der Konzern entwickele derzeit eine iWatch. Der Konzern sei auf der Suche nach neuen Wachstumsfeldern, berichteten "Wall Street Journal" und "New York Times" übereinstimmend. Dabei würde das Unternehmen auch die Möglichkeiten einer sogenannten Smartwatch ausloten.

Gemeinsam mit Hon Hai Precision Industry, dem taiwanischen Mutterkonzern des Apple-Zulieferers Foxconn, würde man an einem solchen Projekt werkeln. Dank biegbaren Glases, mit dem sich die Apple-Uhr an das Handgelenk anpassen soll, könnte sich eine solche iWatch drastisch von existierenden Handy-Uhren, wie der I'm Watch und der Pebble, unterscheiden.

Screenshots von einem Altius OS

Viel ist über die angebliche Samsung-Uhr nicht bekannt. Sehr vage Gerüchte tauchten bereits einen Tag nach denen über die Apple-Uhr auf. Im Zusammenhang mit dem Samsung-Smartphone Galaxy S4, das unter dem Codenamen Altius entwickelt und Mitte März vorgestellt werden soll, wurde von einem Projekt J berichtet. Was genau es damit auf sich haben soll, war unklar und doch wurde orakelt, es gehe unter anderem um eine Smartwatch.

Nur einen Tag später wurden in einem koreanischen Forum mehrere Screenshots veröffentlicht, die das Betriebssystem jener Samsung-Uhr zeigen sollen. Auf den Bildern sind verschiedene Startbildschirme zu sehen. Außerdem ein Bildschirm, auf dem Uhrzeit, E-Mail-Eingang, ein MP3-Player und eine Karten-App symbolisiert sind sowie verschiedene Infobildschirme. Die Beschriftungen sind bis auf wenigen Ausnahmen in koreanischer Sprache.

Diese Ausnahmen weisen darauf hin, dass auf der angeblichen Uhr ein Betriebssystem namens Altius OS läuft, das sich mit 235 Megabyte Arbeitsspeicher begnügen muss. Außerdem wird auf einen "code Altios" hingewiesen und die Bezeichnung Samsung-GA7 genannt.

Skepsis bei den Experten

Während daraus vielfach abgeleitet wurde, Samsung arbeite an einer Smartwach namens Galaxy Altius, zweifeln die Samsung-Kenner des Techblogs Sammobile an der Echtheit des Screenshots. Schon die Übereinstimmung des Codenamens der angeblichen Uhr mit dem des Galaxy S4 sei ein Hinweis auf einen Jux. Zudem fielen ihnen einige Unstimmigkeiten bei den Bildern auf. Unter anderem würden die Schriftzüge nicht Samsungs Richtlinien entsprechen, weil sie mit Spiegeleffekten versehen sind. Zudem monierten sie, dass auf zwei Screenshots Altios statt Altius zu lesen ist.

Zweifel an der Echtheit der Screenshots sind also angebracht. Zumal im koreanischen Forum die Webseite nadomalo.com als Quelle genannt wird. Eine solche Seite existiert aber nicht, eine solche Domain wurde auch nie registriert.

Trotzdem sind die Meldungen ein Grund mehr, mit Spannung in die nächste Woche zu gehen. Am 25. Februar beginnt in Barcelona der "Mobile World Congress", die größte und wichtigste Handymesse des Jahres. Fast alle namhaften Hersteller werden dort vertreten sein, ihre neuen Modelle und ihre Pläne für das Jahr vorstellen - auch Samsung.

mak

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH