Mobilfunk Vodafone-Netz in Hamburg gestört

Viele Bewohner Hamburgs, die Mobilfunkverträge beim Anbieter Vodafone haben, können derzeit nicht telefonieren. Die Firma bestätigt die Probleme, bis zum Nachmittag sollen sie behoben sein.

Vodafone-Zentrale (in Düsseldorf): Mobilfunknetz in Hamburg gestört
REUTERS

Vodafone-Zentrale (in Düsseldorf): Mobilfunknetz in Hamburg gestört


Der Twitter-Account von Vodafone Deutschland dient am Freitagmittag nur einem Zweck: irritierten bis erbosten Kunden des Mobilfunkanbieters zu erklären, dass sie im Moment leider nicht telefonieren können. Im Raum Hamburg ist das Netz des Providers offenbar gestört, Telefonie und teilweise auch das Verschicken von SMS funktioniert bei zahlreichen Kunden nicht.

In einem Firmenforum teilt ein Vodafone-Mitarbeiter mit, im Raum Hamburg gebe es derzeit "Einschränkungen bei der mobilen Sprachtelefonie und SMS im 2G GSM / 3G UMTS Netz". Oft werde noch angezeigt, dass das jeweilige Handy im Netz eingebucht sei, "jedoch kommt es beim Versuch, abgehend ein Gespräch zu führen zu Fehlermeldungen. Ankommend ist man nicht erreichbar."

Ein Sprecher von Vodafone bestätigte die Störung, sagte aber, dass nur das Telefonieren nicht funktioniert. Es könnten weiter SMS verschickt werden und auch das mobile Internet funktioniere. Betroffen sei die Innenstadt, sowie der Hamburger Norden bis nach Pinneberg.

Das Problem besteht laut dem Sprecher seit 11.20 Uhr, Grund sei eine Störung im regionalen Knotenpunkt in Bahrenfeld. Ein Techniker sei vor Ort und arbeite daran, das defekte Netzelement zu ersetzen. Vodafone rechnet damit, dass die Störung "im Laufe des Nachmittags" behoben sein wird.


Update, 14.45 Uhr: Die Störung ist laut Vodafone behoben. Betroffen gewesen seien etwa 30.000 Kunden.

cis/gru

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.