Zwischendurch-Spiele Ninjas würfeln nicht

Sie kosten wenig oder gar nichts, bereiten aber viel Vergnügen: Mini-Spiele wie "Edge" oder "Steambirds" überraschen mit neuen Ideen und ausgefeilter Mechanik. Vier Empfehlungen fürs kreative Spielen zwischendurch.

Von


Designer Shane Neville hat einige große, teure Spiele mitentwickelt und nebenbei eine kleine Firma namens "Ninja Robot Dinosaur Entertainment" gegründet, um - so beschreibt er es - "Spiele, Comics und Souvenirs für Menschen zu entwickeln, die Ninjas, Roboter und Dinosaurier mögen." Wie gut das zusammengeht, zeigt Nevilles neues Browserspiel.

Der Held Ray Ardent ist ein "Science Ninja", was sich darin äußert, dass der gute Mann sehr schnell laufen, sehr weit springen und in einer Art Hobelstellung auf jeder Oberfläche gleiten kann wie ein Curlingstein auf gut poliertem Eis. Und wenn Ray Ardent sich freut, dann ruft er laut Dinge wie "Sciencetastic!" oder " Another win for science!".

Der rutschende Ninja

Das alles ist sehr schräg und amüsant, das Spiel selbst hingegen sehr klassisch: Der Spieler muss Ray durch Hindernis-Parcours steuern und dabei unter anderem sehr kleinen, aber gefährlichen Dinosauriern ausweichen - ein klassisches Jump'n'Run.

Im Spielverlauf trainiert sich der Science Ninja neue Bewegungen an, kann sich dann zum Beispiel in der Luft noch einmal abstoßen und noch höher springen. Das Spiel ist auch für Gelegenheitsspieler sehr unterhaltsam, weil es nicht mit extrem schwierigen Situationen nervt, die sich nur beim zehnten oder zwanzigsten Versuch mit etwas Glück und viel Geschick bewältigen lassen. Stattdessen kommt man in "Ray Ardent: Science Ninja" schnell voran, kann die liebevoll gezeichnete und vertonte Spielwelt und den Geschwindigkeitsrausch genießen.

"Sciencetastic", würde wohl Ray Ardent sagen.

Shane Neville: "Ray Ardent - Science Ninja", Browserversion kostenlos



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Zauberlehrling 25.11.2010
1. iSchnäppchenjagd im dritten Jahrtausend mit prompten Lieferzeiten!
Danke für die tollen Tipps, Spiegel! Was ist gegen amüsanten Zeitvertreib einzuwenden, wenn dabei Reaktion, Geschicklichkeit, Strategie und Scharfdenken geübt werden? Kurzfristige Aktionen in Apples App Store gibt es auch hier als wöchentlich stets aktuelle Listen mit deutscher Beschreibung: http://rossau.wordpress.com/category/befristete-aktionen-im-app-store/ Diese Woche etwa: http://rossau.wordpress.com/2010/11/22/apps-aktionen-47-woche-2010/ Diese Aktionen von normalerweise kostenpflichtigen Apps und Spielen haben – im Gegensatz zu Lite-Versionen oder mit Werbung und teuren In-App-Käufen vollgepflasterter Standard-Gratis-Software – den Vorteil, durchwegs Vollversionen von hoher Qualität zu sein. Amüsante Schnäppchenjagd im dritten Jahrtausend mit prompten Lieferzeiten!
cleos 25.11.2010
2. Ein richtiger Knaller ...
... für Zwischendurch ist Creepsmash. Tower-Defense gegen 3 andere Mitspieler aus dem World Wide Web. Immer anders immer spannend - 30 min ein Spiel. http://www.creepsmash.com/ http://www.youtube.com/watch?v=ZM84FY1c-84 Hier geht's ab!
faustjucken_tk 26.11.2010
3. ...
Langweilig. Das ist alles Kram wie 1985. Für ein paar Spielminuten reicht es. Im Grund Zeitverschwendung, im wahrsten Sinne des Lebens.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.