Angespielt: Limbo

Von

Angespielt: "Limbo" Fotos

Zurück zur Übersicht

Manchmal ist der Tod im Spiel wichtig. Wie in "Limbo", denn da weist er die Spieler auf die Lösung hin, warnt vor Fallen und ist doch jedes Mal wieder schmerzhaft. Denn "Limbo" ist von der ersten Sekunde an etwas besonderes. Dann, wenn der kleine Junge, der auf dem Waldboden liegt, die Augen aufmacht. Weiß leuchten sie aus seiner schwarzen Silhouette, blinzeln und suchen dann den Weg hinaus.

Wohin weiß man nicht, das Spiel gibt keinerlei Gründe dafür, warum es so ist, wie es ist. Es ist einfach da. So wie der Wald, der See, die Fallen, die Spinnen, die Bäume. Sie alle zeigen sich in ihren Silhouetten und gestalten so einen Parcours, der hüpfend bewältigt werden soll und auf dem zwischendrin Fallen entschärft werden müssen.

Geht das schief, wird der Junge in Bärenfallen geköpft, von Spinnenbeinen aufgespießt oder von Steinen überrollt. Und jedesmal wird es einen erschüttern, denn selten zuvor hat man einen Protagonisten so schnell ins Herz geschlossen wie diesen Jungen, von dem man vor allem möchte, dass er dem düsteren Grauen entkommt, in dem er sich befindet - und schließlich sein Geheimnis verrät.

"Limbo" von Playdead, Download für Xbox 360, ca. 15 Euro; USK: Ab 16 Jahren

Für düster gestimmte und geschickte Rätseler.

Weiter zu: Toy Story 3

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Games
RSS
alles zum Thema Angespielt
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback

Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.